Johanna Maier

 4,6 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Mein Weihnachten, Johanna Maier und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Johanna Maier

Cover des Buches Mein Weihnachten (ISBN: 9783710402593)

Mein Weihnachten

 (8)
Erschienen am 13.10.2020
Cover des Buches Johanna Maier (ISBN: 9783899103717)

Johanna Maier

 (4)
Erschienen am 01.09.2007
Cover des Buches Meine gesunde Küche (ISBN: 9783710401084)

Meine gesunde Küche

 (3)
Erschienen am 24.11.2016
Cover des Buches Himmlisch gut! (ISBN: 9783899104356)

Himmlisch gut!

 (0)
Erschienen am 25.09.2009

Neue Rezensionen zu Johanna Maier

Cover des Buches Mein Weihnachten (ISBN: 9783710402593)annlus avatar

Rezension zu "Mein Weihnachten" von Johanna Maier

Wie schmeckt Weihnachten?
annluvor 5 Monaten

*Es ist eine Erinnerung an einzigartige Gerüche, an intensive Geschmacksmomente und an geheimnisvolle Geräusche.*


Weihnachten, das vereint Erinnerungen, Familie, Tradition, eine besinnliche Zeit und gute Küche. Die Spitzenköchin Johanna Maier verrät ihre eigenen Erinnerungen, ihre weihnachtlichen Bastelanleitungen und weihnachtliche Rezepte. 



Die Autorin teilt das Buch in drei Abschnitte: Kindheitserinnerungen, Weihnachten als junge, arbeitende Mutter und Weihnachten mit den Enkeln. Jedes Kapitel vereint stimmungsvolle Winter- und Weihnachtsbilder mit Gedichten, Liedern, Texten zu besonderen Traditionen, Geschichten vom Salzburger Schriftsteller Walter Müller. Diese umrahmen den praktischen Teil des Buches. Dazu gehören Bastelanleitungen (für weihnachtliche Deko, Adventkränze und vieles mehr) und Koch- und Backrezepte. 


Die weihnachtliche Stimmung des Buches wurde bei mir besonders durch die einleitenden Texte der Autorin und die Bilder hervorgerufen. So wie sie in ihre Kindheit zurückgeht, fühlte auch ich mich bei Manchem an meine zurückerinnert (z.B. bei der Bastelanleitung für Strohsterne). Zwar bin ich nicht so der Fan von saisonaler Deko, manches konnte mich dabei aber doch ansprechen. So fand ich das selbstgemachte Vogelfutter eine sehr nette Idee. Die kurzen Texte von Walter Müller, die einen Bezug zu Weihnachten haben und doch keine kitschigen Weihnachtsgeschichten sind, habe ich sehr genossen. Ich kann gut nachvollziehen, warum sich Johanna Maier für diese entschieden hat. 


Als Spitzenköchin lässt Johanna Maier natürlich auch die Rezepte nicht zu kurz kommen. Sehr gut gefallen hat mir, dass diese nicht nur typische Weihnachtsrezepte sind. Man findet zwar auch einige Rezepte für Weihnachtskekse und einige Gerichte, die gut zu Weihnachten passen. Für mich waren sie aber nicht „nur“ mit dieser Zeit des Jahres in Verbindung. Einiges davon lässt sich in meine Alltagsküche einbauen. So gibt es ein Knäckebrotrezept (das mache ich regelmäßig) ebenso, wie unterschiedliche Suppenrezepte. Auch Buchteln habe ich noch nie selbst gemacht und sie gar nicht in einem Weihnachtsbuch vermutet (da ich die so gar nicht mit dem Fest in Verbindung bringe). Sehr gut haben mir auch all die Getränkerezepte – ob Wintertee, Schnaps oder Heißgetränke – beziehen. 


Fazit: Ein wirklich schön gestaltetes Weihnachts(koch)buch, das die richtige Stimmung erzeugt und so einige praktische Anleitungen und Rezepte beinhaltet. Am Besten hat mir dabei gefallen, dass auf Extravaganz verzichtet wird, sodass mir unwillkürlich das Wort „bodenständig“ dazu einfällt. 

Kommentare: 6
17
Teilen
Cover des Buches Mein Weihnachten (ISBN: 9783710402593)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Mein Weihnachten" von Johanna Maier

Hier kommt Weihnachtsstimmung auf
Bellis-Perennisvor 5 Monaten

»Der Duft von Weihnachten, der kann vieles sein. Für manche riecht der Advent nach Schnee, für manche nach Schokolade, nach Orangen oder Bratäpfeln. In jedem Fall aber löst er ein wohlig warmes Gefühl der Erinnerung an die Kindheit aus. Erinnerungen an eine zauberhafte Zeit, voller Wunder und Mysterien, die die Fantasie beflügelte und für die es keine Erklärungen gab.« 

Mit dieser Einleitung stimmt Johanna Maier, österreichische Spitzenköchin aus Radstadt (Salzburg) ihre Leser gleich auf das angeblich schönste Fest des Jahres ein.  

Abseits vom Trubel der Jagd nach dem passenden Geschenk für Familie, Verwandte und Freunden, verrät uns die Autorin Tipps und Tricks die Adventzeit stimmungsvoll verbringen zu können. Das ist besonders im von Covid-19 geplagten Jahr 2020 ein Stückchen der Normalität. Wenn weder Christkindlmärkte oder Einkaufstempel besucht werden können, ist die Besinnung auf Tradition im Kleinen ein guter Ansatz. 

Johanne Maier gibt Einblick in ihre persönlichen Erinnerungen und Gedanken zu Weihnachten. 

Die Rezepte umfassen nicht nur Weihnachtskekse, sondern auch die eine oder andere deftige Speise aus der Region. So sind Kasnocken mit Röstzwiebel und ein geschmorter Reh- oder Rinderbraten typische Gerichte aus dem alpinen Bereich. Hier von der Haubenköchin behutsam verfeinert. Neben den einfachen Krautfleckerln darf natürlich auch Ausgefallenes nicht fehlen. Aus den Rezepten lassen sich mehrgängige Festtagsessen individuell zusammenstellen.  

Die vielen Basteltipps lassen den Corona-bedingten „Hausarrest“ leichter ertragen, besonders dann, wenn die ganze Familie in der Stube zusammenkommt und Weihnachtslieder singt. 

Das Buch ist im Salzburger Servus-Verlag erschienen und besticht durch seine hochwertige Aufmachung. Stimmungsvolle Winterbilder sowie jene der köstlichen Speisen runden dieses ab. 

Fazit:  

Ein sehr schöner und stimmungsvoller Begleiter durch den Advent, dem ich gerne 5 Sterne gebe.

 

 

Kommentare: 4
10
Teilen
Cover des Buches Mein Weihnachten (ISBN: 9783710402593)MissStrawberrys avatar

Rezension zu "Mein Weihnachten" von Johanna Maier

Schon jetzt mein liebstes Weihnachts-Buch!
MissStrawberryvor 6 Monaten

Dieses Buch ist so viel mehr, als ein herkömmliches Back- oder Kochbuch! Johanna Maier lässt uns nicht nur an ihren Rezepten zur Weihnachtszeit teilhaben, sondern auch an allem, was für sie persönlich mit dieser Zeit und diesem besonderen (christlichen) Fest verbunden ist. Das beginnt in ihrer Kindheit, geht über ihr Erwachsenwerden bis zu ihrer Gegenwart. So gibt es hier viel zu entdecken, von Erlebnissen dieser wunderbaren Frau, über traditionelle, aber auch moderne und ausgefallene Rezepte bis hin zu kleinen Traditionen und Basteleien. Auch kleine Geschichten und weihnachtliche Lieder finden sich. Nicht wenige der Seiten sind traumhafte Fotografien. Damit ist quasi schon garantiert, dass man das Buch jedes Jahr wieder gerne zur Hand nehmen wird.

 

Die Rezepte sind quasi dazwischen ein wenig versteckt, aber das ist keine Kritik, im Gegenteil, ich finde es bei diesem Buch einfach logisch, konsequent und absolut passend. Man nimmt das Buch nicht in Stress und Hektik zur Hand, sondern an ruhigen Abenden, um das Weihnachtsfest zu planen, in Erinnerungen der Autorin, aber auch eigenen zu schwelgen, sich inspirieren zu lassen und jeden Moment ausgiebig zu genießen. Dabei sieht man sich eben das eine oder andere Rezept genauer an und wenn man es für die Feiertage nachkochen möchte, hat man ein Lesebändchen dafür, um es zu markieren. Ich selbst habe alle Stellen, die ich mir merken möchte, Postkarten liegen. Diese werde ich im Laufe der Vorweihnachtszeit noch versenden und durch welche ersetzen, die ich bekomme. So wird meine Ausgabe des wunderschönen Buches noch persönlicher und erinnert mich an jedem kommenden Jahr an vergangene Feste.

 

Der letzte Teil des Buches ist „Mein Weihnachtsmenü“. Hier hat man dann ein quasi vorbereitetes Menü und muss nur noch die Zutaten besorgen, die Zubereitung vorplanen und in der Gewissheit, mit Johanna Maiers Erfahrung und gut gemachter Hilfe (dem Buch nämlich) selbst ein perfektes Menü zaubern zu können. Alle Rezepte im Buch sind sorgfältig erklärt. Neben der Zutatenliste findet sich immer eine gut verständliche und leicht nachzuvollziehende Anleitung. Die Zutaten sind im Lebensmittelladen gut zu bekommen. Die Gewürzmischungen, die erwähnt werden, kann man selbst herstellen. Unter „Gewürzfibel“ ist aufgelistet, welche Zutaten dafür verwendet werden. Nicht als komplette Rezepte, aber Würzen ist ja sowieso immer mit persönlichem Geschmack und entsprechender Dosierung verbunden. Alle Rezepte sind mit einem oder mehreren Fotos versehen. Wenn nicht direkt dabei, dann ein Stückchen weiter vorne im Buch – und dann auch gut erkennbar (z.B. bei den Weihnachtsplätzchen – die sind nummeriert).

 

Kurz und gut – ich bin hin und weg, begeistert, happy, glücklich und in weihnachtlicher Stimmung! Darum ist für mich klar, dass ich diesem wunderschönen Buch fünf Sterne gebe.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks