Johanna Marie Jakob

 4,5 Sterne bei 91 Bewertungen
Autorin von Das Geheimnis der Äbtissin, Das Erbe der Äbtissin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Johanna Marie Jakob (©Birgit Eckstein)

Lebenslauf von Johanna Marie Jakob

Johanna Marie Jakob wuchs im Südharz bei Bleicherode auf. Nach dem Studium der Mathematik und Physik in Erfurt arbeitet sie heute als Gymnasiallehrerin. Heute lebt sie am Fuße der Burg Lohra, die immer wieder Schauplatz ihrer Romane ist. Nach ersten Kurzgeschichten in Zeitschriften erschien 2004 unter dem Namen Simone Knodel der erste historische Roman: "Adelheid von Lare", 2008 folgte unter gleichem Namen "Radegunde von Thüringen". Im Jahre 2011 erschien bei Weltbild "Das Geheimnis der Äbtissin" unter dem Pseudonym Johanna Marie Jakob, 2012 folgte die Taschenbuchausgabe bei Droemer-Knaur, der mit "DAs Erbe der Äbtissin" fortgesetzt wurde. 2018 erschien "Inhalt: Äußerst bedenklich", eine Sammlung von Geschichten um die Wendezeit, 2020 der historische Roman "Falke und Adler".

Botschaft an meine Leser

Liebe Fans des historischen Romans, sicher erinnert ihr euch an die Äbtissin-Romane, die bei euch großen Anklang fanden. In meiner neuen Geschichte über Friedrich II., der auch das "Staunen der Welt" genannt wurde, werdet ihr einige Charaktere wiedererkennen. Viel Freude beim Lesen! Ich freue mich auf eure Meinungen! Liebe Grüße Jo-Marie Jakob 

Alle Bücher von Johanna Marie Jakob

Cover des Buches Das Geheimnis der Äbtissin (ISBN: 9783426509517)

Das Geheimnis der Äbtissin

 (42)
Erschienen am 01.10.2012
Cover des Buches Das Erbe der Äbtissin (ISBN: 9783426515860)

Das Erbe der Äbtissin

 (17)
Erschienen am 01.07.2015
Cover des Buches Taterndorf (ISBN: 9781499779851)

Taterndorf

 (12)
Erschienen am 02.09.2014
Cover des Buches Falke und Adler (ISBN: 9783000667961)

Falke und Adler

 (11)
Erschienen am 23.09.2020
Cover des Buches Inhalt: Äußerst bedenklich (ISBN: 9783945605264)

Inhalt: Äußerst bedenklich

 (9)
Erschienen am 03.11.2017
Cover des Buches Taterndorf (ISBN: 9783738002416)

Taterndorf

 (0)
Erschienen am 29.12.2014

Neue Rezensionen zu Johanna Marie Jakob

Neu
Cover des Buches Falke und Adler (ISBN: 9783000667961)Nick_Colls avatar

Rezension zu "Falke und Adler" von Johanna Marie Jakob

Leider hat es nicht meinen Geschmack getroffen
Nick_Collvor 3 Monaten

Nach dem anfänglichen guten Start kämpfte ich mich durch die Seiten bis ich zum Entschluss kam, auf der Seite 110 abzubrechen aufgrund von kaum glaubwürdigen und verwirrten Szenen und Episoden...

Ich wurde weder mit dem Schreibstil, noch mit den Figuren warm und fand viele Szenen konstruiert und die Ereignisse sehr überzogen.

Leider sprang der Funke nicht auf mich über und ich kann den Roman nur eingeschränkt empfehlen!

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Falke und Adler (ISBN: 9783000667961)tinstamps avatar

Rezension zu "Falke und Adler" von Johanna Marie Jakob

Kein Jagdglück
tinstampvor 3 Monaten

Nachdem ich vor kurzem über das Leben von Richard Löwenherz gelesen habe (Der englische Löwe von Mac P. Lorne), schließe ich mit "Falke & Adler" zeitlich direkt nach Richards Tod an, der 1199 gestorben ist.

Federico, unser Hauptprotagonist und spätere Kaiser Friedrich II., wird 1194 in Sizilien geboren. Schon früh verlor er seine Eltern und musste sich gegen seine Gegner behaupten, die ihm Rang und Namen streitig machen wollten. Schwertmeister Florent, sowie die Heilerin Luna nehmen sich seiner an und versuchen Einfluss auf ihn auszuüben. Florent wird sein Freund und Berater. Er versucht ihm mehr Ehrfurcht für das Leben zu vermitteln, denn Federico experimentiert sehr gerne mit Lebewesen, was mir ziemlich nahe ging und wo ich knapp vor einem Abbruch des Buches war. Gott sei Dank hat sich die Autorin danach doch mehr anderen Themen zugewandt, auch wenn das Thema bis zum Ende hin immer wieder aufgegriffen wird. Seine Liebe zur Falknerei wurde hingegen von Johanna Marie Jakob sehr lebendig aufgegriffen und immer wieder in sehr bildhaften Szenen beschrieben.
Mit vierzehn Jahren wird Federico mit Konstanze verheiratet, die um einiges älter und bereits Witwe ist. Doch die Ehe läuft gut, wenn man die damals üblichen Mätressen außer Acht lässt....denn treu sein kann er nicht. 

Federicos Widersacher ist Otto IV, der Welfenkönig, der im Reich nördlich der Alpen herrschte und sich auf in den Süden machte, um Italien und Sizilien zu erobern. Er missachtete jedoch die Lehenshoheit des Papstes und wurde exkommuniziert. Daraufhin schlossen sich die Fürsten zusammen und wählten Federico, einen Staufer, als neuen König. So kam es zwischenzeitlich zu einem Doppel-Königtum und einer großen Fehde zwischen den beiden Regenten. Friedrich wollte die Nachfolge seiner Vorfahren im Reich nördlich der Alpen antreten. Mit kleinem Gefolge und päpstlicher Unterstützung, aber ohne eigenes Heer, machte er sich auf, wobei wir ihn als Leser begleiten dürfen. Dabei erleben wir Federicos Unbeherrschtheit, aber auch seine hervorragenden Taktiken, mit denen er Otto besiegte, hautnah mit. Soweit zum geschichtlichen Teil.

Johanna Marie Jakob erzählt die Geschichte des Jungen Federico bis hin zu seiner Krönung. Die fiktiven Figuren Luna und Florent sind dabei nur Nebenfiguren. Leider kam ich nur schwer in die Geschichte, die Federicos Leben erzählt und von der Autorin mit fiktiven Figuren interessanter gestaltet hätte werden sollen. Ich hatte jedoch immer wieder das Bedürfnis das Buch zur Seite und eine Pause einzulegen. Tatsächlich habe ich, bis ich den Roman beendet hatte, drei andere Romane dazwischen gelesen. Wenn ich allerdings dabei blieb, kam ich ganz gut voran. Entweder war es nicht der richtige Zeitpunkt oder nicht das richtige Buch für mich.

Nach Richard Plantagenet habe ich nun auch mehr über Friedrich II. gelernt. Beide historischen Biografien waren mir etwas zu sachlich und einseitig. Vorallem fand ich bei Falke & Adler den Erzählstil sehr nüchtern und emotionslos. Zusätzlich stolperte ich immer wieder über Fehler, die das Lektorrat übersehen hat. Für mich leider kein Buch, das ich gerne gelesen habe.

Fazit:
Mein Buch war es leider nicht, aber die sehr positiven Bewertungen und begeisterten Rezensionen der anderen Mitleser erzählen eine andere Geschichte. Deswegen macht euch bitte selbst ein Bild!

Kommentare: 2
9
Teilen
Cover des Buches Falke und Adler (ISBN: 9783000667961)Zanzarahs avatar

Rezension zu "Falke und Adler" von Johanna Marie Jakob

Frei wie ein Vogel...
Zanzarahvor 3 Monaten

„Manche Falken lassen sich nicht zähmen. Entweder sterben sie in Gefangenschaft oder sie entkommen in die Freiheit. Und dann werden sie zu den gefährlichsten Jägern unter Gottes Himmel. Frei, mächtig und stark.“

Palermo am Anfang des 13. Jahrhunderts: Luna ist Ärztin und die Vertraute des sizilianischen Kinderkönig Federico. Sie begleitet ihren Schützling erwachsen werden und mit großer Willensstärke seinen eigenen Weg gehen. Sie scheint noch die Einzige zu sein, die auf den willensstarken König noch Einfluss ausüben kann. Sie findet in dem Schwertmeister des Königs einen treuen Ehemann. Der beobachtet voller Argwohn Federicos zunehmende Zuneigung zu Luna. Der junge König wird von deutschen Fürsten zum Kaiser gewählt und tritt eine abenteuerliche Reise von Palermo nach Mainz an, um die Krone in Empfang zu nehmen. Doch Luna sehnt sich nach einem selbstbestimmten Leben mit ihrem Mann.

Der Schreibstil ist sehr schön und für den Leser flüssig zu lesen. Am Anfang jedes Kapitels steht ein Zitat. Meistens eines von Walter von der Vogelweide. Es ist an manchen Stellen sehr poetisch. Außer Luna und ihr Mann sind kaum sympathische Charaktere vorgekommen. Konstanze, die Frau des Königs Federico wird stets vom König hintergangen und dieser Hinsicht kann man als Leser ihre Reaktionen nachvollziehen, dennoch schafft sie es nicht, einen in ihren Bann zu ziehen. Die Autorin hat es durch ihre Art des Schreibens geschafft, die Protagonisten gut zu charakterisieren, jedoch nicht zu verurteilen. Federico war mir persönlich sehr unsympathisch, bis auf das Gedicht am Ende des Buches, welches er für Luna geschrieben hat. Er hat mehrere Affären, was damals normal war, ihn aber nicht nahbarer macht. Er ist jedoch kein schlechter Vater in dieser Geschichte, auch wenn er seinen Frauen gegenüber nicht fair handelt. Luna hingegen ist eine starke Protagonistin. Sie bleibt ihrer Art und ihrem Ehemann treu. Ihre Rolle als weise Frau macht sie für den Leser sehr interessant.    

Diese Geschichte wirkt gut recherchiert und besticht mit einem schönen Schreibstil. Die Protagonisten sind außer Luna und ihr Mann nicht sympathisch, jedoch werden sie nicht verurteilend dargestellt. Der Leser kann selbst entscheiden, wer gemocht oder nicht gemocht wird. Eine Leseempfehlung von mir, da es wirklich schön geschrieben ist.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hallo liebe Fans des Mittelalters, nach der Buchverlosung können wir nun in die Leserunde starten. Wer möchte sich an der abenteuerlichen Reise ins 13. Jahrhundert beteiligen? Meldet euch bitte bei mir, damit wir vor den turbulenten Weihnachtstagen noch starten können. Liebe Grüße  eure JoMArie 

Herzliche Einladung zur Leserunde mit dem historischen Roman "Falke und Adler" mit der Autorin JoMarie Jakob. Hier ein kurzer Einblick ins Buch:

„Manche Falken lassen sich nicht zähmen. Entweder sterben sie in Gefangenschaft oder sie entkommen in die Freiheit. Und dann werden sie zu den gefährlichsten Jägern unter Gottes Himmel. Frei, mächtig und stark.“ 

Palermo, Anfang des 13. Jahrhunderts: Luna, Ärztin und Vertraute des sizilianischen Kindkönigs Federico, sieht ihren Schützling erwachsen werden und mit großer Willensstärke seinen eigenen Weg gehen. Unter den königlichen Beratern scheint sie allein noch Einfluss auf ihn zu haben. Ihr Gemahl, der Schwertmeister des Königs, beobachtet voller Argwohn Federicos unverminderte Zuneigung zu Luna. Als der junge König von deutschen Fürsten zum Kaiser gewählt wird, treten sie eine abenteuerliche Reise von Palermo nach Mainz an, um die Krone in Empfang zu nehmen. Doch Luna sehnt sich nach einem eigenen Leben. Kann sie dem Klammergriff des Königs entkommen?

Ein farbenprächtiges Porträt des jungen Friedrich II., der als Waisenkind in Palermo aufwuchs und zu dem Stauferkaiser wurde, der als „Verwandler der Welt“ die Nachwelt wohl am stärksten prägte.

Ich freue mich auf euch!

114 Beiträge

Hallo liebe Fans des Mittelalters, wieder einmal freue ich mich auf eine  Leserunde. Ich verlose Exemplare meines neuen Mittelalterromans "Falke und Adler". Wer Lust hat, das Buch zu lesen und dann mit mir gemeinsam darüber zu reden, hüpfe bitte in den Lostopf. Eine Rezension bei amazon oder in diversen Blogs im Anschluss wäre schön... Ich freue mich auf eure Hüpfer und auf eure Meinungen.

Hallo ihr Lieben, 

was gibt es Schöneres, als an einem dunklen Novemberabend mit einem Buch in der Hand ins Mittelalter zu reisen? Hier herrscht keine Virengefahr, höchstens die Lesesucht könnte euch ereilen. Ich lade euch ein ins 13. Jahrhundert, besucht mit mir Sizilien und Apulien, Mainz und Aachen, Eger und Burg Lohra im Südharz. Reist mit dem jungen Stauferkönig Friedrich II. durch sein Reich. Ihr werdet ihn lieben oder hassen, doch das entscheidet selbst. Ich bin gespannt auf euch und eure Meinung!

81 BeiträgeVerlosung beendet
Lust auf kurze Geschichten aus der jüngeren Geschichte?Ein gelber Hund schnüffelt sich durch scheinbare Belanglosigkeiten, die ein farbiges Bild von Begegnungen im geteilten und wiedervereinten Deutschland malen. Die Großmutter schmuggelt Wurst im kalten Hund und der Transitfahrer das Westfernsehen. Die Postfrau philosophiert über Westpakete und gönnt sich ab und zu ein Schäferstündchen mit dem Direktor. Bügerin H. fährt in den Westen - zur zum Missfallen des Direktors - und der Wirt verschwindet in der Nacht in Richtung Ungarn - sehr zum Ärger des ABV. Nicht zuletzt wird die Frage gestellt, woraus der Duft des Intershop bestand. Da muss der gelbe Hund wohl noch mal schnüffeln gehen.Wer Lust auf eine kleine Leserunde hat, melde sich bitte bei mir. Wie immer entscheidet die Glücksfee. Also, viel Glück!Eure JoMarie
89 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 107 Bibliotheken

auf 16 Wunschzettel

von 45 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks