Neuer Beitrag

Jomarie

vor 5 Jahren

Hallo liebe Bücherfans,

ich lade euch zu einer Reise ins 12. Jahrhundert ein, in die Zeit Kaiser Barbarossas und seiner jungen Frau Beatrix. Habt ihr Lust, die junge Grafentochter Judith kennenzulernen, die als Heilkundige in die Intrigen und Machenschaften des Hofes hineingezogen wird und sich in den maurischen Arzt Silas verliebt? Doch er ist nur ein Sklave...

Der Droemer-Knaur-Verlag stellt 15 Exemplare des Buches zur Verfügung, wer eines gewinnen möchte, melde sich bitte bis zum 17. 11. 2012. Ich bin gespannt auf eure Meinung und auf eure Fragen! 

 

Autor: Johanna Marie Jakob
Buch: Das Geheimnis der Äbtissin

elisabethjulianefriederica

vor 5 Jahren

Beitrag einblenden

Ich würde mich gerne bewerben und in den Lostopf.
Ich lese sehr gerne historische Romane aus dem Mittelalter. Die Vorschau hört sich sehr interessant an.

Wildpony

vor 5 Jahren

Ein historischer Roman mit einer unerfüllbaren Liebe?
Da würde ich sehr gerne mitlesen und bewerbe mich hiermit.

Beiträge danach
231 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Fannie

vor 5 Jahren

Seite 207 - 341
Beitrag einblenden

Guten Abend zusammen, hier meldet sich eine Nachzüglerin. Tut mir leid, dass ich so arg hinterher hänge!

Die Zeitsprünge finde ich nicht weiter problematisch. Ich war nur verwundert, als das Thema auf Beatrix' zweiten Sohn (man hatte ja vom ersten noch nichts gehört) und die Ehe sowie die Vaterfreuden von Judiths Bruder Ludwig kam. Da dachte ich für einen Moment, ich hätte versehentlich ein paar Kapitel übersprungen. :-) Aber ich gebe Johanna Marie Jakob recht: Wie sonst sollte man das Leben der Darsteller über die Jahre anschaulich schildern, ohne dass man hinterher mindestens 3 Bände hat? ;-)

Ganz furchtbar fand ich Isabellas Tod! Erst in meinem Feedback zum vorangegangenen Leseabschnitt hatte ich geschrieben, dass sie mein Liebling ist. :-( Ihre Familiengeschichte ist jedenfalls hochinteressant!

Zum Ausgleich weilt jetzt wenigstens auch der bösartige Bischof Konrad nicht mehr unter den Lebenden. Bleibt nur die Frage, ob die drei Grafenkinder jetzt mit ihrem Wissen weniger gefährlich leben. Ich bin außerdem sehr gespannt, wie es mit Judith und ihrem Leben im Kloster nach der leidenschaftlichen Begegnung mit Silas im Stall weitergeht!

Fannie

vor 5 Jahren

Seite 342 - 398
Beitrag einblenden

Erst dieses herrliche Fest - und dann dieser schreckliche Sturm und seine grauenhaften Folgen! Beides hat Johanna Marie Jakob sehr packend und bildlich dargestellt. Ich konnte alles regelrecht vor mir sehen. Die Tatsache, dass dieser Sturm tatsächlich in Mainz wütete, lässt die Schilderungen noch realistischer werden. Beatrix ist nach wie vor für mich nicht zu durchschauen. Ich traue ihr einfach nicht über den Weg. Judith hingegen hat sich trotz ihrer mittlerweile 40 Jahre und ihrer Funktion als Äbtissin viel sympathische Unbeschwertheit bewahrt. Nun bin ich aber gespannt auf den letzten Leseabschnitt!

Fannie

vor 5 Jahren

Seite 397 - 455
Beitrag einblenden

Nun haben sie sich nach all den Jahren doch noch gekriegt: Judith und Silas. Der Tod des Kaisers ist ja schrecklich: Ermordet vom eigenen Kuckuckskind! Schlimm ist das Ende für den Schmied, das ja eigentlich den Auftakt des Buches bildet - und somit eine runde Sache ergibt! Ich liebe sowas! :-)

Mir hat das Buch gut gefallen. Meine Rezension folgt in den nächsten Tagen. Ich werde sie dann auch bei Amazon und auf meinem Blog online stellen. Ganz herzlich bedanken möchte ich mich zum Schluss nochmal bei Johanna Marie Jakob und bei Droemer/Knaur für das Leseexemplar!

Cappuccino-Mama

vor 5 Jahren

Seite 342 - 398
Beitrag einblenden

Ich schreibe an der Rezension - eine Rohfassung davon existiert schon lange. Und nun habe ich gesehen, dass ich hier wenig gepostet habe unter diesem Leseabschnitt. Der Sturm war furchtbar und alles Geld der Welt kann trösten, wenn einem der liebste Mensch genommen wird. Diese Erfahrung bleibt nun auch nicht dem Sohn des Kaisers erspart. Wie sehr hätte man ihm gegönnt, mit der jungen Magd glücklich zu werden. Wobei dies sicherlich undenkbar gewesen wäre, dass er aufgrund seines Standes ein Mädchen aus dem Volke ehelicht. - Ein Grund, weshalb die hohen Herren oft Geliebte hatten - die Adlige für den Platz an ihrer Seite, die Magd, Bedienstete,... für das Bett - und oft hatten sie so wieder Nachkommen, die nicht anerkannt wurden - zumindest offiziell!

Cappuccino-Mama

vor 5 Jahren

Fazit
Beitrag einblenden

Hier meine Rezension - tausendmal verbessert und ergänzt:

http://www.lovelybooks.de/autor/Johanna-Marie-Jakob/Das-Geheimnis-der-%C3%84btissin-950881151-w/rezension-1019887535/

Falls mir Fehler unterlaufen sein sollten, bitte mitteilen, ansonsten wandert die Rezension so auf die Seite von Amazon, Histo-Couch und Ciao.

Ein herzliches Dankeschön an die Autorin für die hilfreiche, unterhaltsame und informative Begleitung der Leserunde und an den Verlag für das Buch.

Fannie

vor 5 Jahren

Fazit

Hier kommt endlich auch meine Rezension - Entschuldigung für die Verspätung!
http://www.lovelybooks.de/autor/Johanna-Marie-Jakob/Das-Geheimnis-der-%C3%84btissin-950881151-w/rezension-1020198865/

Ich habe sie bei Amazon, buecher.de und auf meinem Blog http://buchstabenfaengerin.wordpress.com eingestellt.

Vielen Dank an Johanna Marie Jakob und Droemer Knaur für das Leseexemplar!

ChattysBuecherblog

vor 3 Jahren

Fazit

Lang lang ist's her
Hier nun der Link meiner Rezi

http://www.lovelybooks.de/autor/Johanna-Marie-Jakob/Das-Geheimnis-der-%C3%84btissin-950881151-w/rezension/1133691687/

Zu finden auch bei
-Amazon-
- Weltbild
- bücher.de
- buch.de
- ebooks.de
sowie auf meinem Blog bei Facebook "chatty's Bücherblog"

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks