Johanna Marthens Jene unvergessliche Nacht (German Edition)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jene unvergessliche Nacht (German Edition)“ von Johanna Marthens

»Meine Gefühle für Jace waren wie eine Naturgewalt, die ich nicht kontrollieren konnte. Das waren sie schon immer gewesen und würden es ewig bleiben. Ich war hoffnungslos verloren, und merkwürdigerweise fühlte sich diese Erkenntnis wie pures Glück an.« Als Bad Boy Jace im Moonriver Café Sydney plötzlich einen Kuss gibt, haut es Sydney völlig aus den Socken. Die junge Frau ist nämlich eigentlich glücklich mit Channing verlobt und versucht seit langem krampfhaft, ihre vergangene Schwärmerei für Jace zu vergessen. Zumal Jace sie vor Jahren nach einer Liebesnacht einfach sitzenließ. Doch Jace taucht immer wieder bei ihr auf, und langsam beginnt Sydneys Abwehr zu bröckeln. Vor allem, als Jace ihr erzählt, was in jener Nacht vor sieben Jahren wirklich passiert ist ... AUSSCHNITT AUS DEM ROMAN: »Warum hast du mir das nie gesagt?«, flüsterte ich. Jace zuckte mit den Schultern. »Du kennst doch jetzt meine Familie. Ich bin genau wie sie.« Ich betrachtete sein attraktives Gesicht und blickte in seine braunen Augen, die so warm und gefährlich funkelten. »Jetzt bist du noch schöner als damals«, sagte er plötzlich leise und rückte näher an mich heran. Ich hielt die Luft an. Mein Herz raste. Alles in mir schrie, dass ich mich ihm an den Hals werfen und ihn nie wieder loslassen sollte. Ich sehnte mich so nach ihm, dass es schmerzte. Er nahm mein Gesicht in seine Hände, wie er es in jener Nacht getan hatte, und näherte seine Lippen den meinen. »Es geht nicht, Jace«, sagte ich so leise, dass ich mich selbst kaum hören konnte. »Ich bin mit Channing verlobt.« Ich spürte seinen Atem auf meiner Haut. Sein Daumen strich sanft über meine Wange, als ich die Augen wieder öffnete. Er war mir immer noch so nah, aber das Funkeln in seinen Augen war verschwunden. »Bitte nicht, Jace«, hauchte ich. ... Abgeschlossener Kurzroman, ca. 150 Taschenbuchseiten Ebenfalls als abgeschlossene Weihnachtsromane sind von Johanna Marthens erschienen: "Traummann mit Pfefferkuchenherz" "Sinnliche Weihnachten"

Gut gestaltet

— EvyHeart

Eine sehr gute Kurzgeschichte, fande die Story wirklich gut und kann "Jene unvergessliche Nacht" weiter empfehlen!!!

— Liasanya
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut gestaltet

    Jene unvergessliche Nacht (German Edition)

    EvyHeart

    28. June 2016 um 15:06

    Auf einer "Buchmesse" sah ich ein Lesezeichen der Autorin, und auch wenn mir das Design nicht zusagte, wollte ich ein Werk von ihr probieren. Da mir die Erotik-Bücher zu klischeehaft schienen, griff ich zu diesem Kurzroman.Der Roman ist sehr gut konzipiert und schafft eine famililäre Stimmung. Es gefällt mir, dass wir keine Einzelkämpferin haben, sondern eine Frau, die sich mit zwei Familien beschäftigen muss.Auch wenn mir die Tatsache, dass Sydney zur Ersatzkrankenschwester-Nanny des kleinen Noah wird, klischeemäßig vorkam, zeigte sich bald, dass das wunderbar die Spanne zwischen Sehnsucht und Happy End ausfüllt. Denn Sydney kümmert sich nicht nur um das Kind, sondern die Probleme innerhalb der Familie.Sehr gut herausgearbeitet ist das Grundthema - Wertlosigkeit. Manche Figuren fühlen sich nicht wahrgenommen, andere schämen sich, Hilfe anzunehmen. Und wieder andere fühlen sich im Schatten anderer. Das Buch geht offen damit um und zeigt sogar ein bisschen Ironie. Denn es geht nicht um den Kampf Mann vs. Frau, sondern um den Kampf mit sich selbst.Etwas blass bleibt aber Channing bzw. die Beziehung zwischen Sydney und ihm. Vielleicht ist es in der REalität ähnlich, dass man vor sich selbst keine Gefühle für jemanden zeigt, den man nicht innig liebt. Aber ich fragte mich schon auf der ersten Seite, warum die beiden sich lieben. Unschlüssig bin ich mir beim Wendepunkt. [Spoiler]Channing betrügt Sydney, aber es wird kaum darüber gesprochen. Viele Frauen wäre sauer gewesen, aber Sydney sucht die Schuld bei sich und wirft ihm das nie vor. Channing bleibt in der starken Position, Sydney verzeihen zu müssen. Einerseits macht das ihre Minderwertigkeitskomplexe deutlich, andererseits frage ich mich, ob das nicht ein "falsches" Bild vermittelt.[Spoiler Ende]Und, wie in vielen Liebesromanen, stellte ich mir die Frage, ob man sich wirklich auf den ersten Blick in jemanden verlieben kann. Ob man seine Charakterzüge, die erst später zu Tage treten, erahnen kann und ob man seinen Lebensstil mitlebt. Aber es ist ein Liebesroman.Nur das Cover finde ich zu gelb für eine besinnliche, leicht betrübliche Geschichte.Fazit: Ein gut gestalteter Liebesroman mit einigen Klischees, aber schöner Stimmung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks