Johanna Nilsson

 3.4 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von . . . und raus bist du!, Ich hau erstmal ab! und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Johanna Nilsson

Ich hau erstmal ab!

Ich hau erstmal ab!

 (12)
Erschienen am 23.07.2010
Hass gefällt mir

Hass gefällt mir

 (3)
Erschienen am 01.02.2016

Neue Rezensionen zu Johanna Nilsson

Neu
Natalie77s avatar

Rezension zu "Hass gefällt mir" von Johanna Nilsson

Wer anderen eine Grube gräbt
Natalie77vor 3 Jahren

Inhalt:
Jonna und Gloria sind beste Freundinnen. Beide sind nicht übermäßig beliebt an der Schule, doch daran haben sie sich gewöhnt. Sie halten zusammen wie Pech und Schwefel bis auf einer Party etwas geschieht, das Gloria vollkommen aus der Bahn wirft und Jonna wütend werden lässt...

Meine Meinung:
Hass gefällt mir ist wieder ein Buch in dem es um Mobbing geht und doch empfand ich es als anders.

Zunächst muss ich allerdings sagen das ich mit dem etwas abgehackten Schreibstil meine Probleme hatte. Kurze Sätze und auch winzige Abschnitte lassen keinen wirklichen Lesefluss zu. Man musste sich immer wieder neu auf die Geschichte einstellen und auch wenn man es meist an den halbleeren Seiten erkannte, gab es auch Seiten wo das nicht so war und ich ein paar Mal lesen musste bis ich wieder drin war.

Der Plot in dem es um Mobbing geht ist in sofern anders das zunächst aus Sicht von Jonna erzählt wurde. Erst später kommen Robin und auch Gloria zu Wort. Man begleitet alle drei Protagonisten eine Zeit lang und lernt sie so recht gut kennen und bekommt ein Gefühl dafür was sie empfinden. Das empfand ich als sehr positiv, auch das es hier nicht nur ein Mobbingopfer gibt fand ich gut. Die Autorin zeigt die Negativ-Spirale auf, wenn man sich verkehrt wehrt, denn das geht durchaus.
Es ist also ein Buch über Mobbing, das ich so ganz anders empfinde als alle anderen Bücher die ich bisher mit dem Thema gelesen habe.

Am Ende bin ich nicht ganz zufrieden. Es war ein Ende das ich mir ausführlicher gewünscht hätte. Es wirkt so ein wenig als ob jemand keine Lust mehr gehabt hätte zu schreiben, oder einfach die Worte ausgegangen sind.

Ein wirklich guter Ansatz und eine gute Geschichte wurde mir dadurch ein wenig verleidet. Doch trotzdem finde ich sie gerade für Jugendliche lesenswert um aufzuzeigen was passieren kann, wenn sie mobben oder auch unüberlegt Bilder verschicken und andere Dinge tun.

Kommentieren0
4
Teilen
ChrissisFedereckes avatar

Rezension zu "Ich hau erstmal ab!" von Johanna Nilsson

Es bringt allerdings Jugendlichen sehr gut nahe, wie man mit Verlusten und Ängsten umgehen kann.
ChrissisFedereckevor 5 Jahren

Klapptext
Janis muss nach Norden. Immer nach Norden, im Auto ihres Bruders, das sie einfach so genommen hat. Sie muss fahren, um das Ultimative zu finden, das, wovon Emelie und sie immer geträumt haben, bevor das Schreckliche geschah. Unterwegs begegnen ihr Katastrophen und Tragödien, aber auch Hoffnung, Trost und: die Liebe.

Zur Protagonistin
Janis ist verzweifelt und weiß nicht mehr was sie tun soll. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin wollte sie später das Leben bestreiten, doch Emelie ist jetzt fort. Emelie hat sieben Schüler und sich selbst erschossen, während Janis daneben stand. Janis' Reise zum Nordlicht wird begleitet von ständigen Fragen warum Emelie es getan hat und warum sie selbst, Janis, nicht mitbekommen hat, was mit Emelie geschah. Schuldgefühle und Hilflosigkeit sind nur zwei der Dinge mit denen Janis konfrontiert wird.

Meine Meinung
Das Buch enthält die Geschichte aus Janis' Sicht. Da es sich bei Janis um eine 17-jährige Schülerin handelt, sind die Texte auch recht einfach gehalten und entsprechen wohl auch den Gedankenzügen von Jugendlichen die Mitten in der Pubertät stecken. Für gleichaltirge halte ich das Buch für besonders nah. Man ist einfach Mitten im Geschehen. Janis Gefühlswelt wird einem mit jedem Kapitel tiefer nahe gebracht. Dabei werden für Jugendliche typische Themen alle ganz wild durcheinander angesprochen, so wie es Janis selbst gerade in den Sinn passt. Ihr sturer Kopf und die Art wie sie Trauer und Schmerz zu verarbeiten versucht gefallen mir sehr gut und machten mir Janis von Anfang an sehr sympathisch.

Das Ende ist leider etwas aprupt und Klischee-Vorbelastet. Trotzdem hat es einen runden Abschluss mit dem man das Buch sehr gut zurück ins Regal stellen kann.
Es ist keine schwere Lektüre und lässt sich mit seinen 237 Seiten sehr gut zwischendurch lesen. Ich habe nur 2 Tage mit diesem Buch verbracht und konnte aber festhalten, dass es mir gut gefallen hat.

Abschließende Bewertung
Wer ein Anspruchsvolles Buch sucht ist mit "Ich hau erstmal ab" vielleicht an der falschen Adresse. Es bringt allerdings Jugendlichen sehr gut nahe, wie man mit Verlusten und Ängsten umgehen kann. Das Auto des älteren Bruders zu klauen und einfach mal drauf los zu fahren, ist vielleicht nicht das beste Beispiel dafür, aber man dringt sehr gut in das Gefühlsleben der Protagonistin ein.  Von mir gibt es daher  4 Sterne für ein tolles Jugendbuch.

Kommentieren0
4
Teilen
Meersalzs avatar

Rezension zu "Ich hau erstmal ab!" von Johanna Nilsson

Rezension zu "Ich hau erstmal ab!" von Johanna Nilsson
Meersalzvor 7 Jahren

Neben der eher unrealistischen Tatsache, dass Janis, ein pubertierendes und stark trauerndes Mädchen, einfach von zu Hause abhaut und quasi täglich in Lebensgefahr schwebt ist dieses Buch wunderschön.
Janis sucht nach dem Ultimativen. Auf ihrer Suche begegnet sie vielen Menschen, die alle eine eigene traurige Geschichte haben. Janis ist in einem Auto unterwegs; immer Richtung Norden. Sie lebt eine Zeit lang in der Wildnis in einem Wald. Dann trift sie auf einen Jungen. Und obwohl er gar nicht hr Typ ist verlieben die beiden sich schnell. Janis wird gezwungen mit ihm weiter zu fahren, aber schon schnell geschieht dies freiwillig bei ihr. Doch wo bleibt das Ultimative? Wird sie es finden?
Das Buch ist etwas wie ein Reisetagebuch geschrieben. Es lässt den Leser mitfühlen und über manche Dinge im Leben, wie sogar Gott nachdenken. Außerdem thematisiert es Mobbing, gefühlskalte Eltern, Trauer. Aber natürlich auch die schönen Dinge des Lebens, wie die erste große Liebe, neue Freunde, Reiselust. Fernweh inclusive ;)

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Meersalzs avatar
Hallöchen an alle Buchfreunde :) Ich suche Bücher, die ähnlich wie "Ich hau erstmal ab" vom Reisen und der Freiheit erzählen. Ich weiß, das ist nicht sehr präzise, aber vielleicht kennt ihr ja ein paar solcher Bücher. Am besten für Jugendliche oder junge Erwachsene. Danke für eure Hilfe! (:
H
Letzter Beitrag von  Hedivor 7 Jahren
Wie wäre es mit "Tschick?" siehe auch Rezensionen dazu.
Zum Thema

Community-Statistik

in 62 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks