Johanna Reiss

 4 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Und im Fenster der Himmel, Wie wird es morgen sein? und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Johanna Reiss

Und im Fenster der Himmel

Und im Fenster der Himmel

 (27)
Erschienen am 01.03.2015
Wie wird es morgen sein?

Wie wird es morgen sein?

 (1)
Erschienen am 01.05.1994
The Upstairs Room

The Upstairs Room

 (0)
Erschienen am 01.10.1999
The Journey Back

The Journey Back

 (0)
Erschienen am 30.05.2007

Neue Rezensionen zu Johanna Reiss

Neu

Rezension zu "Wie wird es morgen sein?" von Johanna Reiss

Wie wird es morgen sein ?
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Wie wird es morgen sein ?

Originaltitel: The Journey Back
Autor: Johanna Reiss

Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: Juli 1980
Taschenbuch mit 137 Seiten

ISBN: 978-3545330702
Preis: -
Empfehlung: ab 14 - 17 Jahren

Teil einer Reihe: Ja
1. Und im Fenster der Himmel
2. Wie wird es morgen sein ?

Kurzbeschreibung: Mit dem Kriegsende1945 endet auch für Annie und Sini die Gefangenschaft in der Dachkammer der holländischen Familie Osterveld. Annie erhofft sich ein neues Familienglück. Doch die Mutter ist tot, und Trennung, Angst und Isolation haben alle verändert. Die Schwestern Rachel und Sini gehen eigene Wege. Der Vater heiratet wieder. Bei der neuen Mutter findet Annie weder Anerkennung noch Liebe. Selbst die Beziehung zu den herzlichen Ostervelds, bei denen die beiden Mädchen in schwerer Zeit Unterschlupf gefunden hatten, lockern sich im Lauf der Zeit...

Meinung: In diesem Büchlein wird die Zeit nach dem Krieg beschrieben. Das gibt es ja auch eher selten, soweit ich weiß, und ich weiß da nicht so viel.

Noch einige Wochen bleiben Annie und Sini bei den Ostervelds, aber viel zu schnell ziehen sie wieder zu ihrem Vater ins das fertig gebaute Haus. Annie hat sich ein neuens Familienglück erhofft, aber die Mutter ist tot, die Schwestern haben sich sehr verändert, verlassen bald das Haus und zu allem Überfluss hat der Vater auch noch eine neue Frau genommen.

Annie muss sich nun vielen Veränderungen stellen und erwachsen werden. Ihre Kindheit wurde ihr viel zu früh genommen.

Nur ein einziger Mensch aus Winterswijk hatte das Konzentrationslager überlebt. Frau Menko. Sonst niemand. Meine Großmutter nicht, Onkel Phil nicht, kein einziger von Vaters zehn Geschwistern. Und auch kein einziges Kind aus meiner Klasse. S. 71


Der Schreibstil ist wie schon beim Vorgänger sehr einfach und stellenweiße kindlich gehalten. Die Autorin kann immer noch durch ihre Ehrlichkeit und Offenheit überzeugen und konnte mich ein weiteres Mal in den Bann ziehen.

Fazit: Großartig geschildert und sehr berührend.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Und im Fenster der Himmel" von Johanna Reiss

Und im Fenster der Himmel
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Meinung: Dieses kleine Büchlein habe ich gemeinsam mit seinem Nachfolger durch Zufall auf einem Flohmarkt gefunden. Mitgenommen wurden sie nur, weil die Seitenzahl gering ist, denn mit diesem Thema kann ich eigentlich eher weniger was anfangen.

Annie lebt mit ihrer Familie in Holland. Irgendwann ist die Rede davon, nach Amerika zu gehen. Stattdessen wird ein paar Dörfer weiter ein Haus gebaut. Aber schon bald muss die Familie sich eingestehen, dass es immer mehr Gesetze für Juden gibt und sie sich vor den Soldaten schützen müssen. Annie und ihre ältere Schwester Sini werden bei Bauern einquartiert, aber schon nach kurzer Zeit müssen sie zu einer neuen Familie ziehen.

Das Buch ist aus der Sicht der kleinen Annie geschrieben. In der Ich-Perspektive beschreibt sie ihre Ängste, Hoffnungen. Der Schreibstil ist recht einfach und ab und an etwas kindlich. Aber genau das mochte ich. So hatte ich das Gefühl, die Geschichte wirklich von der 9-jährigen zu hören. Sonst kommte ich mit Büchern dieses Genres mit dem Thema nicht zurecht, da meist alles so akurat beschrieben ist und so viele Details zu lesen sind, die man doch eigentlich weiß und man nicht noch ein 25 Mal lesen möchte. Da Annie nur sehr wenig von außen erfährt, erfährt auch der Leser nur das, was sie weiß.

Aber der junge Mann meldete sich nicht, und eines Tages lagen die Geiseln erschossen auf der Dorfstraße von Usselo. S. 108

Die Ostervelds, bei denen Annie und Sini leben, sind super symphatisch. Man kannn von Glück reden, dass es solche Menschen gibt.Auch die Eindrücke nach Kriegsende, als Annie zum ersten Mal seit über einem Jahr das Haus verlässt, sind grandios geschildert. Die Kriegsjahre sind nicht spurlos an ihr vorbei gegangen. Sie ist völlig abgemagert und hat Probleme mit ihren Beinen.

Die Atmosphäre ist sehr drückend und ich hatte das Gefühl, an die frische Luft zu wollen. Ich bewundere die Autorin für ihr Überleben und wünsche ihr alles Glück der Welt.

Fazit: Und im Fenster der Himmel ist ein sehr berührendes Buch über die junge Annie, die sich während des Weltkriegs bei Bauern versteckt. Die Autorin verarbeitet ihre Erlebnisse sehr geschickt und gefühlvoll und weiß, wie sie den Leser erreicht. Das Buch hat nur um die 100 Seiten und ist daher auch für jüngere Leser geeignet.

Kommentieren0
5
Teilen
littlesonys avatar

Rezension zu "Und im Fenster der Himmel" von Johanna Reiss

Rezension zu "Und im Fenster der Himmel" von Johanna Reiss
littlesonyvor 10 Jahren

Nicht nur für Jugendliche durchaus lohnenswert. Schweres Thema super behandelt! Ganz großes Lob!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks