Johanna Schlereth

Alle Bücher von Johanna Schlereth

Cover des Buches Ein Jahr in San Francisco (ISBN: 9783451062568)

Ein Jahr in San Francisco

 (35)
Erschienen am 19.09.2012

Neue Rezensionen zu Johanna Schlereth

Cover des Buches Ein Jahr in San Francisco (ISBN: 9783451062568)E

Rezension zu "Ein Jahr in San Francisco" von Hanni Bayers

Reisen im Kopf🛫🌎🏞
Eleonoravor einem Jahr

Hanni arbeitet für ein Unternehmen, das Software für Medizintechnik herstellt. Als ihr Arbeitgeber ihr anbietet, ein Jahr in San Francisco zu leben und dabei zu helfen, in der amerikanischen Auslandsgesellschaft das Geschäft mit aufzubauen, sagt sie sofort zu. Wir begleiten Sie von ihren ersten Schritten eine Wohnung zu finden (sehr schwierig), über Schließen erster Bekanntschaften (das ging schneller), Datings (etwas kompliziert) und zu beruflicher Weiterentwicklung mit einem Start-up. Sie erzählt dabei von vielen außergewöhnlichen und skurrilen Festivals und Veranstaltungen, die in San Francisco stattfinden, wie z.B. dem Bay to Breakers Marathon, bei dem alle in verrückten Kostümen durch die Stadt rennen oder dem Truthahnrennen im Golden Gate Park. Aber auch von Ausflügen ins Umland zur Weinverkostung im Sonoma Valley, dem Wandern auf dem Earthquake Trail oder dem Whale Watching vom Point Reyes Leuchtturm aus. Sie ist fasziniert von der bunten Mischung, der kulturellen Vielfalt, dem steten Optimismus und dem Willen der Menschen, Dinge einfach mal auszuprobieren. Darüber hinaus lässt sie aber auch nicht die Schattenseiten aus, wie z.B. die hohe Obdachlosenrate, die immens hohen Wohnungskosten oder auch einfach nur das oft neblige, wechselhafte Wetter. Ein Jahr, das sie bestimmt nicht so schnell wieder vergisst📖 


Das Buch hat mich für ein paar Tage im Kopf verreisen lassen. Es war ein interessanter, informativer und unterhaltsamer Städtetrip, auf dem mich dieser Erfahrungsbericht entführt hat. Die Charaktere im Buch waren zwar offenbar fiktiv, zusammengesetzt aus eigenen Erfahrungen und Erzählungen, die Informationen jedoch echt. Ich war wie Hanni im Buch beeindruckt von dem, was die Stadt zu bieten hat, ihrer Vielfalt und der Lebenseinstellung der Menschen. Einzig mit den Tech-Events und den unzähligen Restaurant Besuchen konnte ich nicht so wirklich viel anfangen. Der Schreibstil war einfach und teils amüsant. 

Ich mag die "Ein Jahr in..." Reihe des Herder Verlags eigentlich sehr gerne. Allerdings fände ich es ehrlich gesagt doch auch gar nicht so schlecht, wenn es eine Karte und eventuell ebenso ein paar Bilder zu den Orten gäbe. Vielleicht immer zum Kapitelanfang oder -ende. Das hätte ich noch ganz nett gefunden. So las ich eben immer mit meinem Handy an der Seite parat liegend, um die Orte per Google Street View nachverfolgen zu können. Das ging allerdings auch ganz gut. Das Buch kann ich jedenfalls allen empfehlen, die diese interessante Stadt gerne mal näher kennenlernen möchten. (4/5)⭐🙂

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein Jahr in San Francisco (ISBN: 9783451062568)S

Rezension zu "Ein Jahr in San Francisco" von Hanni Bayers

'[...] ging nie durch San Francisco in zerriss'nen Jeans'
sabatayn76vor 8 Jahren

'Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawaii, ging nie durch San Francisco in zerriss'nen Jeans' (Teil 2)

Inhalt:
Hanni Bayers ist von San Francisco fasziniert, seit sie Maupins Stadtgeschichten gelesen hat, und hat nun von ihrem deutschen Arbeitgeber die Möglichkeit bekommen, für ein Jahr in San Francisco zu leben und dort für die Auslandsgesellschaft der Firma zu arbeiten.

Sie nimmt das Angebot an und zieht nach San Francisco. In 'Ein Jahr in San Francisco' erzählt sie vom Leben in einem Erdbebengebiet, von der schwierigen Wohnungssuche, von den Besonderheiten der Stadt, von den zahlreichen Kulturevents und vom Nachtleben.

Mein Eindruck:
Ich war noch nie in San Francisco, aber wie die Autorin habe auch ich vor Jahren mit großer Begeisterung Maupins Stadtgeschichten gelesen. Mir hat die virtuelle Reise nach San Francisco, zu der Hanni Bayers mich mitgenommen hat, gut gefallen, obwohl mir einige Passagen zu eintönig waren und zu entbehrlich schienen.

Insgesamt liest sich das Buch sehr flüssig und ist sowohl informativ als auch unterhaltsam. Sehr gelungen fand ich die Streifzüge, die die Autorin nach jedem Monat eingefügt hat und in denen sie ganz besondere Tipps gibt: wo man am besten wohnt, Infos zu Alcatraz, Literatur- und Filmempfehlungen etc.

Mein Resümee:
Spannende Infos, zwischendurch aber immer wieder langatmige Passagen, die ich (für mich) wenig relevant und eher entbehrlich fand.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein Jahr in San Francisco (ISBN: 9783451062568)P

Rezension zu "Ein Jahr in San Francisco" von Hanni Bayers

Rezension zu "Ein Jahr in San Francisco" von Hanni Bayers
PrinzessinAnnevor 9 Jahren

Worum geht es:

Hanni arbeitet für eine Medizintechnik-Firma und erhält die Möglichkeit den Betrieb auf amerikanischen Boden auszubauen. Dazu reist sie für ein Jahr nach San Francisco, eine Stadt von der Hanni schon viel gehört hat, und die sie schon immer besuchen wollte. Und tatsächlich erlebt sie dort eine Welt, die im totalen Unterschied zum restlichen Amerika steht, eine Stadt die in jedem Winkel anders ist, und ein Leben voller Abenteuer und neuer Eindrücke.

Meine Meinung:

San Francisco ist eine Stadt, die ich seit Full House und etlichen anderen Filmen schon immer unbedingt einmal besuchen möchte, und die mich mehr reizt als L.A, Miama und Las Vegas zusammen. Und obwohl in naher Zukunft keine Reise dorthin geplant ist, fand ich es dennoch unglaublich interessant, die Stadt aus den Augen von Hanni Bayers zu entdecken. Sie entdeckt viel in der Stadt und der Umgebung, gibt Tipps für gute Bars, Restaurant, Festivals und Ausflüge, die jedem hilfreich sein dürften, der eine Reise plant, und erzählt dabei auch aus ihrem Privatleben.

Allerdings finde ich manche Aussagen von Frau Bayers mehr als fragwürdig. Obdachlose, Arbeitslose und alle in irgendeiner Weise nicht durchschnittliche Menschen (Schwule ausgenommen, die findet sie nämlich total suuupiii) scheinen unter ihrem Niveau zu sein, und sie ist froh, wenn sie mit derartigen Personen nicht in Kontakt treten muss. Arme Hanni, muss sie wirklich neben Jobsuchenden im gleichen Raum sitzen.

Ansonsten ist ihr Leben aber wirklich amüsant und lesenswert, und macht Lust auf diese bunte Stadt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks