Johanna Spyri

 4.2 Sterne bei 262 Bewertungen
Autorin von Heidi, Heidis Lehr- und Wanderjahre und weiteren Büchern.
Autorenbild von Johanna Spyri (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf von Johanna Spyri

Ihre Welt sind die Berge: Johanna Spyri war die Tochter eines Arztes und einer Dichterin und wuchs mit ihren fünf Geschwistern in einem kleinen Dorf im Kanton Zürich auf. Mit fünfzehn Jahren zog sie zu ihrer Tante nach Zürich, wo sie zur Schule ging und in einem Pensionat Französisch lernte. Nach ihrer Schulzeit kehrte sie in ihr Heimatdorf zurück, wo sie ihre jüngeren Geschwister unterrichtete und ihrer Mutter im Haushalt half, bis sie sich 1851 mit Bernhard Spyri verlobte, zurück nach Zürich zog und einen Sohn bekam.

Ihren Durchbruch als Schriftstellerin hatte sie erst im Alter von 52 Jahren. Im Jahr 1879, kurz vor Weihnachten, erblickte „Heidi“ das Licht der Welt und brachte Spyri Erfolg und Wohlstand. Die Geschichte rund um das Waisenkind Heidi, die zu ihrem Großvater in die Berge zieht, gehört zu den weltweit beliebtesten Kinderbüchern aller Zeit, wurde in mehr als 50 Sprachen übersetzt und ist mehrfach verfilmt worden.  

Bis zu ihrem Tod veröffentlichte Spyri noch viele weitere Kinder- und Jugendbücher sowie Erzählungen für Kinder. Obwohl sie eher als verschlossen und durch und durch fromm galt, hatte sie ein großes Herz für die Belange von Kindern, besonders für die von Mädchen und Frauen.

Neue Bücher

Heidi Lehr- und Wanderjahre - Die ganze Geschichte

Neu erschienen am 01.06.2020 als Hardcover bei Bohem Press.

Heidi

Erscheint am 21.08.2020 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Johanna Spyri

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Heidi9783401065359

Heidi

 (135)
Erschienen am 07.02.2013
Cover des Buches Heidis Lehr- und Wanderjahre9783958552708

Heidis Lehr- und Wanderjahre

 (38)
Erschienen am 27.01.2015
Cover des Buches Gritli9783850010214

Gritli

 (21)
Cover des Buches Das RosenresliB001G5231C

Das Rosenresli

 (8)
Erschienen am 01.01.1950
Cover des Buches Heidi und die Monster9783442312443

Heidi und die Monster

 (9)
Erschienen am 18.10.2010
Cover des Buches Heidi kann brauchen, was es gelernt hatB00205HBSC

Heidi kann brauchen, was es gelernt hat

 (4)
Erschienen am 01.01.1967
Cover des Buches Heimatlos9780554807331

Heimatlos

 (3)
Erschienen am 31.08.2008

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Johanna Spyri

Neu

Rezension zu "Heidi" von Johanna Spyri

Heidi - Gesamtausgabe mit Illustrationen
Armilleevor 5 Monaten

Manchmal schnappe ich mit einen Klassiker aus dem Regal der Kindheit und erinnere mich wieder an viel mehr, als was die Zeilen hergeben <3


Diese Ausgabe finde ich besonders schön in der alten Schreibweise und mit den vielen Illustrationen. Noch einmal durchlebte ich mit Heide die Ankunft und das einfache / glückliche Leben auf der Alm beim Alp-Öhi. Die Freundschaft mit Peter, die Natur...

Dann, als Heidi vom Schicksal nach Frankfurt gesetzt wurde, die Verzweiflung, das Heimweh und die Freundschaft mit Klara.


Einfach nur schön....ohne weitere Worte !! 


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Heidi (Vollständige Ausgabe. Erster und zweiter Teil)" von Johanna Spyri

Um Himmels Willen! Das arme Kind!
Henri3tt3vor 8 Monaten

Die von mir gelesene Ausgabe ist schon etwas älter und es gibt ja so viele verschiedene Ausgaben: gekürzt und ungekürzt, neu erzählt, überarbeitet, mit alter oder neuer Rechtschreibung...

Als Kind mochte ich die Zeichentrickserie sehr gern. Meine Mutter hatte das Buch als Kind gelesen und immer davon geschwärmt. Außerdem lese ich mich ja seit Jahren durch die Klassiker der Kinderbücher und Romane. Also war nun Heidi dran.
Beim Lesen dachte ich immer wieder: "Um Himmels Willen! Das arme Kind!"
Heidi ist Vollwaise und wohnt die ersten Lebensjahre bei ihrer Tante Dete, die allerdings arbeiten geht und das Kind tagsüber von einer alten Frau betreuen lässt, die mit Heidi den ganzen Tag nur am Tisch sitzt. Heidi muss sich dabei die ganze Zeit ruhig verhalten. Gruselig!
Dann bringt Tante Dete Heidi zum Alm-Öhi, der darauf gar nicht vorbereitet ist und sich vorher noch nie um ein Kind gekümmert hat. Die Tante hat aber die Gelegenheit, einen besseren Job zu bekommen und lädt deshalb Heidi mal eben bei einem für sie fremden Großvater ab. Aber es hat Glück, denn der Opa ist zwar brummig, aber sonst ganz nett. Die Gegend ist hübsch, die Luft ist frisch und Heidi darf immer mit Peter auf die Alm, um die Ziegen zu hüten. Dieser Teil der Geschichte ist sehr schön.
Aber dann kommt die blöde Tante wieder und schleppt Heidi in die Stadt, damit sie dort der kranken Klara Gesellschaft leistet und nebenbei etwas Schulbildung erhält. Weder Heidi noch der Großvater werden gefragt, was sie davon halten und was sie gern wollen.

Ich finde die Geschichte erschreckend zeitlos, denn auch heute müssen Frauen, die sich gern um ihre Kinder kümmern würden, arbeiten gehen und ihre Kinder fremd betreuen lassen. (Nein, ich habe nichts gegen berufstätige Mütter, aber wenn eine Frau ihr Kind lieber selbst betreuen und nicht arbeiten will, so sollte das doch auch möglich sein!)
Ja, Tante Dete will nur das beste für Heidi: Schulbildung und gute Kontakte. Das erinnert mich an die ambitionierten Eltern von heute, die ihre Kinder vom Früh-Chinesisch zum Geigenunterricht schleppen, während freies Spielen oder gar Langeweile schlichtweg nicht möglich sind.

Also ich bin froh, dass ich diesem Klassiker endlich mal gelesen habe. Aber so romantisch wie alle immer meinen ist diese Geschichte wirklich nicht. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Heidi" von Johanna Spyri

Nicht so gut wie erhofft
Die-Glimmerfeenvor 10 Monaten

Heidis Eltern sind tot und Tante Dete bringt das Kind zum einsiedlerischen Alm-Öhi. Zum Erstaunen des Dorfes ist Heidi glücklich bei ihrem Opa in der Alpenidylle und blüht auf. Rasch freundet es sich mit dem Geißen-Peter und den Ziegen an. In diese Idylle platzt Tante Dete herein und nimmt das Kind mit nach Frankfurt, wo es im Haus des Kaufmanns Sesemann zur Gesellschafterin für dessen im Rollstuhl sitzenden Tochter Klara fungieren soll.

Dieses Buch ist für viele ein Stück Kindheit, allein die Sprache lässt nostalgische Gefühle wach werden. Allerdings hatte ich das Buch ganz anders in Erinnerung. Mir war nicht bewusst, welch starker christlicher Einfluss in der Geschichte deutlich wird, obwohl dies von Klaras Oma geschickt psychologisch eingesetzt wird. Es ist eine rührende Geschichte über ein Kind reinen Herzens, dass die Gemüter der Menschen erwärmt. Heidi ist naturverbunden, unverdorben und selbstlos. Ihr liegt nichts an Geld oder Zukunftsaussichten.
Achtung Spoiler: In meinem alten Buch endete die Geschichte mit dem Besuch Klaras beim Alm-Öhi und dem damit verbundenden Wunder. In diesem Buch endet es mit der Wiedereingliederung und Reue des Alm-Öhis und der Ankündigung des Besuchs der Frankfurter.

Ob man die heutigen Kinder noch mit der ursprünglichen Geschichte begeistern kann, wage ich zu bezweifeln. Mir persönlich sagt auch die starke christliche Gewichtung nicht zu, mit einem Gott, der alle Probleme zur rechten Zeit löst. Manchmal sollte man Erinnerungen eben nicht auffrischen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Heidi – Lehr- und Wanderjahre / Heidi kann brauchen, was es gelernt hatundefined
Eine neue Hör-Runde startet zu unserem Hörbuch "Heidi"! Wie passend, denn am 10. Dezember 2015 kommt endlich der Film zu "Heidi" in die Kinos, u.a. mit Hannelore Hoger als Klaras Oma. Und genau diese Hannelore Hoger hat auch unser Hörbuch ungekürzt gelesen. Und was hat der Kinofilm mit der Hör-Runde zu tun? Lest selbst...

Inhalt:
Schon lange rührt die Erzählung »Heidi« von Johanna Spyri die Herzen von großen und kleinen Fans. Bereits 1880 erzählte die Autorin in den zwei Heidi-Büchern den Weg des liebenswerten Waisenmädchens Heidi und beschrieb darin auch ihre eigene Liebe zu den Bergen und der Natur. In der ungekürzten Lesung »Heidi – Heidis Lehr- und Wanderjahre / Heidi kann brauchen was es gelernt hat« von Der Audio Verlag wird die beliebte Geschichte nun nach Vorlage des Coppenrath Verlags von Marianne Loibl nacherzählt. Das Hörbuch bezaubert Kinder ab 6 Jahren durch unnachahmlichen Charme und die sympathische Titelfigur. Mit der beliebten Schauspielerin Hannelore Hoger, bekannt durch ihre Rolle der Fernsehkommissarin »Bella Block« und prämiert mit zahlreichen Film- und Fernsehpreisen, leiht eine hochklassige Sprecherin der Geschichte ihre Stimme. So können sich Hörer auf 2 CDs mitnehmen lassen in die weite Welt der Berge.

Hier geht´s zur Hörprobe:



Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher sowie 5 tolle Freundebücher von HEIDI (vielen Dank dafür an ars Edition! Hier seht ihr, wie die Bücher aussehen).

Als Bonbon obendrauf verlosen wir außerdem unter allen Teilnehmern auch noch 5x2 Kinofreikarten für den HEIDI Film, einlösbar in allen Kinos, die den Film führen!

Was ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Frage:

Den Text zum "Heidi"-Lied kennt wohl jeder und kann auch jeder mitsingen - wie würde der Text aber lauten, wenn IHR ihn geschrieben hättet (mit der gleichen Melodie)? Wir sind gespannt auf eure Ideen :).

Schreibt hier eure kreativen Beiträge bis einschließlich Mittwoch, 25. November 2015 ein. Die glücklichen Gewinner werden dann direkt am Donnerstag, 26. November 2015 von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör-Runde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Bei Fragen stehen wir euch wie immer gerne zur Verfügung :).

Liebe Grüße, euer DAV-Team
89 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  AmberStClairvor 4 Jahren

Zusätzliche Informationen

Johanna Spyri wurde am 10. Juni 1827 in Hirzel (Schweiz) geboren.

Community-Statistik

in 361 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks