Johanna Spyri , Tomi Ungerer Heidis Lehr- und Wanderjahre

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heidis Lehr- und Wanderjahre“ von Johanna Spyri

Wer kennt sie nicht, den Alm-Öhi, den Geißen-Peter, Tante Dete und die arme Klara in Frankfurt und natürlich – Heidi. Die legendäre Geschichte des kleinen Mädchens, das glücklich bei seinem Großvater auf der Alp lebt, bis es in die große Stadt Frankfurt geholt wird – auch nach über hundert Jahren immer wieder lesenswert, unterhaltsam und bewegend.

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heidi

    Heidis Lehr- und Wanderjahre
    jacky00363

    jacky00363

    08. October 2013 um 06:42

    Titel: Heidis Lehr-und Wanderjahre Autor:Johanna Spyri Seiten:224 Preis (taschenbuchausgabe vo, 26.3.2012 bei amazon) :14,90€ ISBN-10: 3257008619 Cover: Auf dem Cover sieht man die Alm und Heidi, die mit einem Korb nach Hause rennt. Ich mag das Cover sehr gerne und es beschreibt auch einfach super das Buch Inhalt: Heidi wird zu ihrem einsiedlerischen Grossvater auf eine Alp gebracht , wo es in Zukunft leben soll. Ihre Tante Dete hatte bisher die Aufsicht, nachdem ihre Mutter gestorben war. Sie bringt sie zum Alpöhi, der zunächst wenig begeistert ist, sich aber dann an Heidi gewöhnt und ihr das Leben angenehm macht. Heidi lernt den Geissenpeter kennen, einen Ziegenhirten in ihrem Alter, mit dem sie regelmässig hoch auf die Alpen wandert, wo die Ziegen aus dem Dorf weiden. Eine besondere Freude bereitet ihr das Rauschen der Tannen hinter der Hütte ihres Grossvaters. Drei Jahre später, als Heidi acht Jahre alt ist, erscheint jedoch Heidis Tante Dete und nimmt das Mädchen mit nach Frankfurt am Main, wo sie die Gesellschafterin der gelähmten Klara Sesemann werden soll. Klara akzeptiert Heidi als ihre neue Freundin. Nur die Hausdame, Fräulein Rottenmeier, ist nicht begeistert. Vor allem ist sie entsetzt, als sie erfährt, dass Heidi nicht lesen kann. Bewertung: Also die Geschichte finde ich einfach super, und ich denke jedes Kind sollte mit dieser Geschichte aufwachsen. Den Schreibstil fande ich jedoch nicht so schön, da er ziemlich alt ist, so wie die Geschichte an sich. Jedoch findet man sich sehr schnell rein, anfangs brauchte ich sehr lange für eine Seite, am Ende war ich plötzlich fertig . Also ist das eher nur ein kleiner Schönheitsfleck, gemessen an unsere Zeit und Sprache. Aber ich würde es jedem Kind (ab 10) empfehelen zu lesen und wenn man es nicht als Kind gelesen hat es nachzu hohlen. es lohnt sich wirklich! Dies ist aber nur der erste Teil, von zweien

    Mehr