Johanna von Koczian

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Gestatten, ich heiss' Lohengrin

Bei diesen Partnern bestellen:

Poseidons Karneval

Bei diesen Partnern bestellen:

Abenteuer in der Vollmondnacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Unterwegs nach Atlantis

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Fee, die keiner haben wollte

Bei diesen Partnern bestellen:

Der geheimnisvolle Graf

Bei diesen Partnern bestellen:

Flucht von der Insel

Bei diesen Partnern bestellen:

Abenteuer in der Vollmondnacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Sommerschatten

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Narrenspiel

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Johanna von Koczian - Abenteuer in der Vollmondnacht

    Abenteuer in der Vollmondnacht
    Perle

    Perle

    23. July 2014 um 09:37 Rezension zu "Abenteuer in der Vollmondnacht" von Johanna von Koczian

    Klappentext: Das erste Kinderbuch der beliebten Sängerin Johanna von Koczian: Die Traumreise zweier Jungen in die Vergangenheit. Ein Kinderroman voller Abenteuer. Eigene Meinung: Johanna von Koczian kenne ich seit Jahrzehnten von der Musik her. Als ich vor kurzem in Bremen an einem Öffentlichen Bücherschrank stand, und dieses Buch sah, war ich sofort begeistert und musste es unbedingt mitnehmen. Habe es dann in zwei Tagen ausgelesen, am Anfang gefiel es mir sehr gut, fühlte mich wohl beim Lesen, es war einfach und verständlich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Poseidons Karneval. Phantastische Kalendergeschichten" von Johanna von Koczian

    Poseidons Karneval. Phantastische Kalendergeschichten
    Dichterseele

    Dichterseele

    28. May 2011 um 19:10 Rezension zu "Poseidons Karneval. Phantastische Kalendergeschichten" von Johanna von Koczian

    Die Geschichten an sich sind sehr phantasiereich und passen wunderbar zu den jeweiligen Monaten des Kalenderjahres. Der Stil lässt allerdings weitgehend zu wünschen übrig: Kleinere Ausdrucks- und Grammatikfehler, vor allem aber der Hang zu umständlichen Formulierungen, überflüssigen Bedingungs-Sätzen und manchmal auch völlig unwichtigen Détails machen beim Lesen Lust aufs Redigieren. Die wörtlichen Reden kommen beser rüber, hin und wieder werden alltägliche Dinge fließend beschrieben. Sobald aber konstruierte Fantasy-Elemente ...

    Mehr