Johannes Fiebig

 3,8 Sterne bei 4 Bewertungen

Lebenslauf von Johannes Fiebig

Johannes Fiebig und Evelin Bürger zählen weltweit zu den erfolgreichsten Tarot-Autoren. Sie leben mit ihren beiden Kindern in Klein Königsförde bei Kiel und leiten dort den Königsfurt-Verlag. Ihre Bücher haben sich bis heute in rund 30 Ländern mehr als 1,3 Mio. Mal verkauft.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Johannes Fiebig

Cover des Buches Tarot für Einsteiger - (ISBN: 9783453700758)

Tarot für Einsteiger -

 (4)
Erschienen am 02.04.2007
Cover des Buches Tarot für Einsteiger (ISBN: 9783453700505)

Tarot für Einsteiger

 (2)
Erschienen am 07.08.2006
Cover des Buches Tarot Basics Waite (ISBN: 9783868265392)

Tarot Basics Waite

 (2)
Erschienen am 01.08.2013
Cover des Buches Das große Buch der Tarot-Legemuster (ISBN: 9783453700529)

Das große Buch der Tarot-Legemuster

 (2)
Erschienen am 02.01.2007
Cover des Buches Tarot Basics Crowley (ISBN: 9783868265408)

Tarot Basics Crowley

 (1)
Erschienen am 01.08.2013
Cover des Buches Du bist, was du vergisst (ISBN: 9783868261622)

Du bist, was du vergisst

 (1)
Erschienen am 29.10.2018

Neue Rezensionen zu Johannes Fiebig

Cover des Buches Du bist, was du vergisst (ISBN: 9783868261622)ConstanzeSteinfeldts avatar

Rezension zu "Du bist, was du vergisst" von Johannes Fiebig

Neuartig und spannend!
ConstanzeSteinfeldtvor 3 Jahren

Was für eine merkwürdige Idee, dachte ich, als von diesem Kartenset das erste Mal hörte. Mit als alter Tarot-Frau war es nicht ganz einsichtig, was das Vergessen mit Erkenntnis zu tun haben könnte. Aber, neugierig, wie ich bin, habe ich das Set bestellt und ausprobiert.

Und ich muss sagen: Es lohnt sich!

15 kleine Alltagsgegenstände sind auf den Karten zu sehen. Ich sage hier extra nicht, welche, denn der spontane Kontakt mit den Bildern ist ziemlich wichtig für das gute Gelingen dieses Tests. Es sind einfache, aber hübsch gestaltete Bilder, sie haben nichts mystisches oder esoterisches an sich.

Man braucht einen Zettel und einen Stift, um dann den Test schreibend auswerten zu können.

Die erste Überraschung: Ich vergesse tatsächlich etwas von den 15 Bildern! Hätte ich nicht gedacht, da ich ja tagtäglich mit einer großen Mengen an visuellen Eindrücken umgehen kann. Die nächste Überraschung ist dann, was ich vergessen habe: Gerade die Dinge, von denen ich es nie gedacht hatte, wo ich beim ersten Schauen hätte schwören mögen: Das ist so speziell oder hat eine solche Bedeutung für mich, daran erinnere ich mich ganz bestimmt!

Für die Auswertung des Tests braucht man das mitgelieferte Buch. Da wird es dann wirklich spannend, denn statt eines Deutungskataloges stellt Johannes Fiebig Fragen an den Leser. Fragen die wirklich bewegend sind und neue Impulse geben. Fragen, die einem helfen können, sich selbst auf die Spur zu kommen.

So entwickelt man aus der Beschäftigung mit dem Abwesenden einen Bezug zu dem, was jetzt gerade ist. Eine interessante Möglichkeit, mit sich selbst in Kontakt zu kommen und sich besser kennen zu lernen. Neuartig und spannend!



Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Hermann Haindl (ISBN: 9783868265439)ConstanzeSteinfeldts avatar

Rezension zu "Hermann Haindl" von Antje Betken

Ein großartiger Schatz!
ConstanzeSteinfeldtvor 4 Jahren

Lange habe ich auf dieses Buch gewartet – aber es hat sich gelohnt. Als ich es endlich in den Händen hielt, war ich überwältigt: So schön, so stimmig, so stark und gleichzeitig zart und berührend. Jedes Mal, wenn ich es in die Hand nehme, bekomme ich Gänsehaut.

Zunächst einmal ist die Ausstattung so opulent, wunderbare Bilder in guter Qualität, sensibel zusammengestellt. Bilder seiner Werke in Teilaspekten und im Ganzen, aber auch Bilder aus seinem Leben: Haindl als Kind bis zum Erwachsenen, Orte, Menschen, die mit ihm in Verbindung stehen.

Die Texte fangen den Menschen in vielen Facetten seines Tuns ein und geben einen Überblick über seinen Lebensweg.

Für mich existiert dieses Buch auf zwei Ebenen: Einmal greifbar zum Anfassen, zum Anderen als ein Energiebündel, das Hermann Haindls Leben und Werk reflektiert und fühlbar macht. Man kann es lesen, ja, dafür sind die Texte auch wunderbar geeignet – aber man kann es auch fühlen, weil es so eine starke Ausstrahlung hat.

Man spürt, dass die Menschen, die es gemacht haben, mit viel Liebe und Respekt an diese Aufgabe herangegangen ist. Haindl selbst ist im Verlauf der Arbeiten an diesem Buch verstorben. Sein Lebenskreis hat sich geschlossen. Ein Teil seines Lebensschatzes aus 86 bewegten Jahren ist in diesen Seiten eingefangen, sanft und behutsam, wie man auch einen Schmetterling halten würde oder einen kleinen Vogel. Aber auch klar und ohne den Künstler zu verklären.

Ich könnte Worte benutzen wie: Wunderbar, großartig, atemberaubend, berauschend, brillant und so weiter, die alle zutreffend sind. Aber irgendwie scheinen Worte nicht dafür zu genügen.

Für jeden, der an Kunst interessiert ist, ist es ein inspirierendes Buch. Für alle, die Tarot lieben, ist es ein magisches Buch.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Wegbegleiter für magische Zeiten (ISBN: 9783868265385)Atis avatar

Rezension zu "Wegbegleiter für magische Zeiten" von Rachel Pollack

Rezension zu "Wegbegleiter für magische Zeiten" von Rachel Pollack
Ativor 9 Jahren

Im Programm des Königsfurt-Urania Verlags findet man neben Kochbüchern, Praxisbüchern über Ayurveda, Träume und Farben, Buch- und Kartensets über Kräuter oder Schüßler-Salze auch zahlreiche Märchenbücher. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Verlagsprogrammes umfasst Angebote zu esoterischen Büchern, Kartendecks und Zubehör.

Es ist bald 30 Jahre her, da kam das erste Tarot-Buch des Autoren- und Verlegerpaares Fiebig/Bürger auf den Markt. Damals gab es trotz stetig wachsendem Interesse daran nur wenige Bücher zu diesem Thema auf dem deutschen Buchmarkt. Seither hat sich eine Menge getan, woran der Königsfurt-Urania Verlag bzw. das Verlegerpaar maßgeblich beteiligt sein dürfte, zählen sie doch weltweit zu den erfolgreichsten Tarot-Autoren.

Bereits im Oktober 2011 erschien das im aktuell vor mir liegenden Buch-Karten-Set enthaltene Tarot für Magische Zeiten von Rachel Pollack und Johannes Fiebig. Es enthält einen Gastbeitrag des sich ebenfalls mit Tarot beschäftigenden Astrologen Ernst Ott.

Entgegen des um diese Zeit gerne angekündigten drohenden Weltuntergangs oder des ebenso eifrig versprochen Aufstiegs in höhere Sphären befassten sich die Autoren darin unter anderem mit der genauso spirituellen wie irdischen Perspektive bis ins Jahr 2024 und präsentieren eine ausführliche, anschaulich beschriebene und leicht nachvollziehbare Einführung in die Welt des Tarots bzw. in den praktischen Umgang damit.

Das informative und liebevoll gestaltete Buch ist mehr als ein Tarot-Lehrbuch und lässt sich leicht lesen. Es ist kurzweilig geschrieben, da sowohl die beiden Hauptautoren als auch der Gastautor in seinem Beitrag verschiedene Ansätze verfolgen, um in den Zeiten des Wandels kreativ-individuelle Lösungen für etwaige Probleme zu finden. Überlieferte und neue Sichtweisen des Tarots werden verglichen, die unterschiedlichen Ansätze widersprechen sich nicht. Zudem werden aktuelle Geschehnisse der vergangenen Jahre schlüssig eingeflochten.

Im ersten Buchteil Wegbegleiter des Wandels gehen die Autoren auf Geschichte, Aufbau und Bedeutung des Tarots ein. Sie lassen aber auch die anstehenden Umbrüche und ihre Sicht auf bereits geschehene Ereignisse (wie etwa den 11. September 2001) nicht außen vor. Dann kommt der Astrologe Ernst Ott im Kapitel Pluto im Steinbock, 2008-2024, zu Wort, bevor Legevarianten und Praxistipps diesen Buchteil beenden. Die Legesysteme und Praxistipps stammen von Pollack, Fiebig erklärt darüber hinaus beispielbezogen, wie wichtig es ist, auf kleine Details zu achten, da diese neue Entdeckungen und Herausforderungen in sich bergen.

Anschließend, im Teil Tarot für Magische Zeiten werden dann (wie vom Königsfurt-Urania Verlag bereits aus anderen Titeln positiv bekannt) ab Seite 59 die einzelnen Karten erklärt. Man kann auf je einer halben Seite ihre Beschreibung nachlesen, aber auch ihre Deutungs- und Umkehrdeutungsmöglichkeit sowie den Rat, was zu tun ist.

Im dritten Buchteil, ab Seite 99, geht es dann um die Qualität der Zeit. Hier wird auf die zwölf Monate (beginnend im März) eingegangen. Jedem der 12 Monate bzw. der insgesamt 36 astrologischen Dekaden sind verschieden Zeitqualitäten und Tarotkarten zugeordnet - eine Hofkarte und zwei Karten aus dem Großen Arkana jeweils dem Monat bzw. Sternzeichen an sich, jeder der drei Dekaden eines Monats wiederum eine Karte aus dem Kleinen Arkana. Die Zeitqualitäten von der Zeit des Anfangens über die Zeit des Bewusstwerdens und Erwachens, der Zeit des Wandels und des Erntens bis hin zur Zeit der Leidenschaften werden so klar veranschaulicht erklärt und interpretiert und enthalten einen Magischen Rat.

Heutzutage gibt es unzählige Tarot-Kartendecks und jeder kann sich grundsätzlich das Deck heraussuchen, das ihn am meisten anspricht. Das dem Wegbegleiter für Magische Zeiten-Set beigelegte Waite-Kartendeck ist formatbedingt, etwas ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig. Doch Größe und Motiv sind Geschmackssache und wer möchte, kann die Karten ja eventuell austauschen. Wer sich ein wenig mit Tarotkarten auskennt, weiß, dass das von Arthur Edward Waite und der amerikanischen Künstlerin Pamela Colman Smith entworfenen und 1909 erstmals publizierte Kartendeck mit wenigen Farben auskommt. Es ist durchaus fein gezeichnet, wirkt aber etwas comicartig. Dieses Deck unterscheidet sich von früheren Decks, weil die Zahlenkarten (vermutlich durch Smith initiiert) erstmals szenisch bebildert, leichter gedeutet werden konnten. Waites Kartendeck hat nicht nur die meisten Nachahmer, es gibt zudem zu keinem anderen Deck so viele Bücher.

Das dem Set ebenfalls beigefügte 192 Seiten starke Jahrbuch Magischer Begleiter ist mehr als ein Kalender. Abgesehen davon, dass der gleich auf der ersten Seite angegebene Zeitraum 2012 - 2024 darauf hindeutet, dass es ein Dauerkalender ist, der dennoch als Tages- oder Wochenkalender genutzt werden kann, kann man auch in zahlreichen Informationsblöcken schmökern. Neben astrologischen Angaben zu den hier geläufigen Tierkreiszeichen findet man auch Wissenswertes zum Chinesischen Horoskop. Aber auch zu heidnischen, christlichen oder jüdischen Bräuchen und Feiertagen. Kurz wird umrissen, wie man mittels Tarot Magie praktisch erleben kann. Wie bereits im zum Set gehörenden Buch Tarot für Magische Zeiten beginnt auch hier das Jahr im März und es wird auf die Zeitqualitäten der astrologischen Dekaden eingegangen. Die Mondphasen bleiben ebenfalls nicht unerwähnt. Ein Adressteil rundet, wie in vielen Taschenkalendern, das Jahrbuch Magischer Begleiter passend ab.

Fazit:

Der Wegbegleiter für Magische Zeiten ist eine gelungene Zusammenstellung für Neulinge und für diejenigen, die sich schon länger mit Karten beschäftigen. Liebevoll und informativ aufgemacht verdient es die volle Punktzahl.

Copyright ©, 2013 Antje Jürgens (AJ)

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Worüber schreibt Johannes Fiebig?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks