Johannes Groschupf

 3,7 Sterne bei 477 Bewertungen
Autor von Lost Places, Berlin Heat und weiteren Büchern.
Autorenbild von Johannes Groschupf (©privat)

Lebenslauf

Ein Leben gewidmet der Literatur: Johannes Groschupf, 1963 in Braunschweig geboren, ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist. Aufgewachsen in Lüneburg, studierte Germanistik, Publizistik und Amerikanistik in Berlin. Als freier Journalist arbeitete er unter anderem für Die Zeit, FAZ, Tagesspiegel und die Berliner Zeitung. 1999 gewann er den Robert-Geisendörfer-Preis für das NDR-Feature „Der Absturz“. Seitdem schreibt der Autor Romane und Jugendromane und arbeitet nebenbei als Korrekturleser. Er gewann bereits das Arbeitsstipendium der Stiftung Niedersachsen, das Alfred-Döblin-Arbeitsstipendium, das Grenzgänger-Stipendium und weitere. Heute lebt er zusammen mit seiner Familie in Berlin.

Alle Bücher von Johannes Groschupf

Cover des Buches Lost Places (ISBN: 9783841503664)

Lost Places

 (113)
Erschienen am 01.08.2015
Cover des Buches Berlin Heat (ISBN: 9783518472491)

Berlin Heat

 (81)
Erschienen am 18.06.2022
Cover des Buches Die Stunde der Hyänen (ISBN: 9783518473009)

Die Stunde der Hyänen

 (72)
Erschienen am 20.11.2022
Cover des Buches Der Zorn des Lammes (ISBN: 9783841502827)

Der Zorn des Lammes

 (60)
Erschienen am 01.04.2014
Cover des Buches Berlin Prepper (ISBN: 9783518470930)

Berlin Prepper

 (59)
Erschienen am 13.09.2020
Cover des Buches Lost Boy (ISBN: 9783841504470)

Lost Boy

 (36)
Erschienen am 13.01.2017
Cover des Buches Das Lächeln des Panthers (ISBN: 9783841503497)

Das Lächeln des Panthers

 (26)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Zu weit draußen (ISBN: 9783492247757)

Zu weit draußen

 (13)
Erschienen am 01.04.2007

Videos

Neue Rezensionen zu Johannes Groschupf

Cover des Buches Die Stunde der Hyänen (ISBN: 9783518473009)
S

Rezension zu "Die Stunde der Hyänen" von Johannes Groschupf

Nächtliche Brandstiftung
svesovor einem Jahr

In gewissen Straßen Berlins werden seit Monaten immer mehr Luxusautos angezündet. Während die Anwohner*innen beunruhigt sind, Angst um ihre eigenen Autos und Wohnungen haben, tappt die Polizei noch im Dunkeln. Sie vermutet, dass es sich um linke Gruppen handelt, die durch die Brandstiftung auf Missstände aufmerksam machen wollen. Die junge Polizistin Romina Winter, neu im Dezernat für Branddelikte und muss sich bei ihren männlichen Kollegen erst einmal behaupten, zweifelt daran und hat eine klare Vorstellung vom Brandstifter. Reporterin Jette Geppert ist ebenfalls auf der Suche nach einer heißen Spur, die zum Täter führt. Maurice Jaenisch, Postbote, kennt die Straßen des Viertels in- und auswendig und könnte sicherlich einiges über die Bewohner*innen auspacken. Dass in der Hauptstadt Böses lebt, ist für ihn ganz klar.

Ich war verwundert, wie früh den Leser*innen bereits der Täter als solcher eingeführt wird - auch wenn das Motiv zunächst etwas unklar bleibt. Kapitel für Kapitel erfahren wir mehr über die Figuren, ihre Denkweisen und Handlungsambitionen. Daher konnte ich mir vor allem von dem Täter, aber auch von den anderen Figuren, ein gutes Bild machen. Die Spannung ist so natürlich etwas weniger stark, als wenn der Täter noch nicht als solcher offenbart würde. Dennoch enthält das Buch einige Wendungen, überraschende Zusammenhänge und konnte mich durchgehend fesselnd. Das lag neben dem interessanten Plot sicherlich auch an dem kurzweiligen und flüssigen Schreibstil Johannes Groschupfs, durch den ich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe.

Enthält nicht so viel Thrill, konnte mich dennoch fesseln und mir gute Lesestunden bescheren!

Cover des Buches Die Stunde der Hyänen (ISBN: 9783518473009)
RamonaFroeses avatar

Rezension zu "Die Stunde der Hyänen" von Johannes Groschupf

Interessante Geschichte
RamonaFroesevor einem Jahr

Das Cover zeigt ja eigentlich schon worum es in diesem Buch geht..
Eigentlich gefällt mir die Geschichte sehr gut. Aber ich finde es sehr schade das schon sehr früh raus kam wer der Täter ist. Deswegen auch nur 4 Sterne.
Die Geschichte ist zwar trotzdem noch sehr spannend aber irgendwie stört es mich.
Die ganzen Wendungen haben es allerdings wieder raus gerissen und man hatte doch noch was zum mit fiebern.

Der Schreibstil gefällt mir sehr und man konnte sehr schnell lesen, das ist auch wieder ein Pluspunkt und macht einiges gut.
Ich hätte mir sehr gewünscht, dass der Täter noch länger im Verborgenen bleibt. Naja kann man nun ja leider auch nicht mehr änderen.
Vielleicht sollte man bei einem weiteren Buch darüber nach denken die Spannung etwas länger zu halten..
Die Charaktere finde ich allerdings alle sehr gut beschreiben, was mir sehr gut gefällt

Cover des Buches Die Stunde der Hyänen (ISBN: 9783518473009)
M

Rezension zu "Die Stunde der Hyänen" von Johannes Groschupf

Super spannend
madameeapoevor einem Jahr

          In Berlin treibt ein Brandstifter sein Unwesen und zündet immer wieder Luxusautos an. Der Schaden ist natürlich groß, aber die Behörden scheinen nicht genug zu machen und die Bürger sind unzufrieden. Kurzerhand wird eine Bürgerinitiative ins Leben gerufen und man geht nachts eben selbst auf Patrouille. Interessant sind aber drei ganz besondere Personen, eine Polizistin, ein Postbote und eine Reporterin, die wahnsinnig eingehend, besonders und authentisch beschrieben werden. Diese Charakterzeichnungen haben das Buch für mich wirklich besonders und sehr lesenswert gemacht, obwohl ich sonst nicht unbedingt Thriller lese. Das Buch kann man schnell auslesen, die Spannung bleibt immer erhalten, es gibt einige Wendungen und Überraschungen und man verschlingt Seite um Seite. Kann ich nur empfehlen, wenn man eine aufregende, tiefgehende Lektüre lesen möchte!

        

Gespräche aus der Community

Kann man sich verlieren?

Johannes Groschupf meldet sich gleich zu Beginn des Jahres 2017 mit einem spannendem Jugendbuch zurück.
Seid dabei, bewerbt euch zu einer gemeinsamen Leserunde und tauscht euch aus. Wir vergeben 20 Rezensionsexemplare von
"Lost Boy".

ab 14 Jahren

Als Lennart nachts im Hamburger Hauptbahnhof erwacht, weiß er nicht, wo oder wer er ist. Mit dem Foto eines Mädchens in der Tasche macht er sich auf die Suche nach seiner Identität und seiner scheinbar verlorenen Liebe. Eine Reise in die Clubszene Berlins bringt ihn seiner Vergangenheit näher. Nach und nach findet Lennart heraus, dass er unter dem Einfluss des charismatischen DJs Bulgur stand, der seine "Jünger" mit Musik manipuliert.





Lost Boy
Lost Girl (Septemper 2017)

Johannes Groschupf, 1963 in Braunschweig geboren, wuchs in Lüneburg auf. Studium der Germanistik, Amerikanistik und Publizistik in Berlin (West). Einer der ersten Entdecker des Bezirks Neukölln; seine Erkundungen wurden unter dem Pseudonym Olga O'Groschen: Gebrauchsweisung für Neukölln (1988) veröffentlicht. Reisejournalist für Die Zeit, FAZ, Frankfurter Rundschau: Hawaii, Karibik, Ukraine, Russland, Kamtschatka, Japan, Indien, Algerien. 1994 Hubschrauberabsturz in der Sahara. 1998 entstand aus dieser Erfahrung das Radio-Feature "Der Absturz", das im Jahr darauf den Robert-Geisendörfer-Preis erhielt. Johannes Groschupf hat zwei mittlerweile erwachsene Kinder und lebt in Berlin und Hannover.

Ich suche für die Leserunde zu "Lost Boy" von Johannes Groschupf  Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten.

Hierfür werden 20 Bücher zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auch über Blogger in der Leserunde. Solltet Ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung Eure Blogadresse bei.

Bewerbungsaufgabe:  Warum möchtest ausgerechnet Du dieses Buch gerne lesen?


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

MerkenMerken
312 BeiträgeVerlosung beendet
JohannesGroschupfs avatar
Letzter Beitrag von  JohannesGroschupfvor 7 Jahren
Hallo Ilea, danke für deine Rezension, hab ich gern gelesen. Als Berliner Kind hast du in diesem Roman tatsächlich Heimvorteil!

Berliner Flair, ein Panther und ein verborgener Kunstschatz

Liebe Leser,
wir laden zur gemeinsamen Leserunde zum neuen Buch "Das Lächeln des Panthers" von Johannes Groschupf, ein.
Habt ihr Lust gemeinsam diese Geschichte zu erkunden und uns eure Meinung zu sagen?
Dann bewerbt euch jetzt für eines von 20 Rezensionsexemplaren zur Leserunde.

Jugendbuch ab 16 Jahren

Ein altes Hotel in Berlin, mysteriöse Gäste und eine große, schwarze Katze – Katinka und Finley haben das Gefühl, dass ihr Hotel ein Geheimnis birgt. Hat der eigenartige Skripnik etwas damit zu tun, der das Gemälde Das Lächeln des Panthers so genau mustert? Je weiter Katinka der spektakulären Geschichte des Hotels auf die Spur kommt, desto mehr erfährt sie auch über ihre eigene Vergangenheit – und entdeckt dabei Unglaubliches





Johannes Groschupf, 1963 in Braunschweig geboren, studierte Germanistik, Publizistik und Amerikanistik. Heute lebt er als freier Journalist in Berlin und schreibt für Die ZEIT, die FAZ, den Tagesspiegel, die Berliner Zeitung u.a. Er hat bereits zwei Romane für Erwachsene veröffentlicht und erhielt 1999 den Robert-Geisendörfer-Preis für das NDR-Feature „Der Absturz“.


Ich suche für die Leserunde zu "Das Lächeln des Panthers" von Johannes Groschupf Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch Leserinnen im entsprechenden Alter!

Hierfür stellt der Verlag 20 Bücher zu Verfügung, wobei wir uns auch über einige Blogger freuen würden.
Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei.

Bewerbungfrage: Warum wollt ihr dieses Jugendbuch gerne lesen?

Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch.

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

179 BeiträgeVerlosung beendet
Manja82s avatar
Letzter Beitrag von  Manja82vor 9 Jahren
So, meine Rezension ist auch endlich fertig! Einmal auf meinem Blog http://www.manjasbuchregal.de/2015/11/gelesen-das-lacheln-des-panthers-von.html und auch schon hier bei Lovelybooks http://www.lovelybooks.de/autor/Johannes-Groschupf/Das-L%C3%A4cheln-des-Panthers-1160041628-w/rezension/1207528201/ . Teilen werde ich sie auch noch! Vielen Dank das ich mitlesen durfte!

Hallo ihr lieben,

wir starten mal wieder eine Buchverlosung.
Heute möchten wir euch den Jugend-Thriller


 „Der Zorn des Lammes“ von Johannes Groschupf  

Darum geht es in dem Buch: 

Jazz und Milan. Zwei junge Menschen in Berlin. Zwei Geschichten. Zwei Perspektiven. Die eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Jazz kennt Milan, den etwas seltsamen Tellerwäscher aus der Kantine des Tagesspiegel, nur ganz flüchtig. Doch für Milan ist Jazz alles. "In jeder Nacht sitze ich hier und schreibe an sie. An sie, deren Namen ich nicht einmal kenne. Du bist schön wie der Mond." Milan ist besessen von Jazz und schleicht sich nach und nach in ihr Leben.    

Was muss ich tun, um das Buch zu gewinnen? 

Das erfahrt ihr alles auf unserem Blog.

http://resas-welt.blogspot.de/2015/02/buchverlosung-der-zorn-des-lammes.html

 

 

 

    
0 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 572 Bibliotheken

auf 76 Merkzettel

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks