Johannes Groschupf Zu weit draußen

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(4)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zu weit draußen“ von Johannes Groschupf

Der Journalist Jan Grahn verunglückt auf einer Reportage in der Wüste mit dem Helikopter – und überlebt mit schwersten Verbrennungen. Sprachlich brillant erzählt Johannes Groschupf in seinem autobiographischen Roman von der Angst eines Mannes, in das Leben zurückzukehren – und dem schwierigen Versuch, die Gespenster einer Grenzerfahrung für immer hinter sich zu lassen. »Ein unglaubliches Buch. Nicht etwa weil die Art des Unfalls und des Überlebens so spektakulär wäre. Unglaublich ist die Ruhe und die Zartheit, mit der Johannes Groschupf von der schlimmsten Zeit seines Lebens erzählt. Kein Wort zuviel, kein falscher Ton, kein bißchen rührselig.« Westdeutscher Rundfunk

Stöbern in Romane

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

Das saphirblaue Zimmer

Drei Frauen, drei Entscheidungen, in Zeiten, wo die Meinung einer Frau nichts galt. Ein grandioser, historischer Liebesroman.

FreydisNeheleniaRainersdottir

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeit zum Nachdenken!

    Zu weit draußen

    Arun

    Das Buch „Zu weit draußen“ von Johannes Groschupf könnte uns vielleicht dazu bringen etwas über das Leben nachzudenken. Dieses ist ein autobiografischer Roman! Der Reisejournalist Johannes Groschupf schreibt für renommierte Zeitungen. Auf einer Reportagen-reise im südlichen Algerien erleidet er bei einem Hubschrauberabsturz schwerste Verbrennungen. In diesem Buch berichtet er uns in Romanform von dem Unglück, seinem langen Krankenhausaufenthalt und dem Versuch wieder ins normale Leben zurückzufinden. Dieses gestaltet sich für den Mann der durch schwere Verbrennungen entstellt ist nicht einfach. Man nimmt teil an seinen Enttäuschungen aber auch an den kleinen Freuden die im Laufe der Zeit vorkommen. Es ist eine stetige Abfolge von Szenen der Niedergeschlagenheit bis hin zu schönen Erlebnissen die es dennoch für ihn gibt. Bei einigen Episoden spürt man die volle Bitterkeit des Daseins,  bei anderen wiederum die Lebensfreude. Trotz des ernsten Themas gab es doch viele Stellen mit trockenem und groteskem Humor. Für mich ein unglaublich intensiver Roman der viele Facetten des Lebens widerspiegelt. Ein gutes Buch welches ich gerne weiterempfehle.

    Mehr
    • 9

    britta70

    31. March 2014 um 23:04
  • Rezension zu "Zu weit draußen" von Johannes Groschupf

    Zu weit draußen

    Babscha

    Wie sich ein Menschenleben in wenigen Augenblicken von Grund auf verändern kann, das muss Jan Grath, Reise-Journalist einer Frankfurter Zeitung, am eigenen Leib erfahren, als er am letzten Tag einer Bildungsreise zu Ausgrabungen in der südalgerischen Wüste mit dem gecharterten Transporthelikopter abstürzt und als Einziger die Katastrophe mit schwersten Verbrennungen überlebt. Dies ist der Auftakt für den persönlichen, unsentimentalen aber nichtsdestoweniger sensiblen Bericht eines dreißigjährigen Mannes über sein einjähriges physisches wie psychisches Martyrium in einer süddeutschen Spezialklinik und seine anschließende halt- und orientierungslose Rückkehr nach Berlin, wo zwar noch seine beiden Kinder, jedoch nicht mehr deren Mutter auf ihn warten, die sich zwischenzeitlich einem anderen Mann zugewandt hat. Voller Selbstzweifel und Hass auf sein entstelltes Äußeres und weder fähig zur Wiederaufnahme seiner Journalistentätigkeit noch allgemein zur Rückkehr in die gesellschaftliche „Normalität“ verkriecht sich Grath mit Tagträumereien in seine kleine Hinterhofwohnung und lässt Sozialkontakte außer zu seinen Kindern allein über die aufgezwungenen AB-Maßnahmen des Sozialamtes zu. Etwas Entspannung findet er nur bei ausgedehnten einsamen Streifzügen durch das nächtliche Berlin. Als ihm dann durch ein Missverständnis auch noch die Sozialhilfe gestrichen wird, beginnt der endgültige Abstieg. Völlig traumatisiert, wird in ihm der Wunsch übermächtig, unbedingt zum Ort der seinerzeitigen Katastrophe zurück zu kehren. Der Autor, selbst Journalist, verarbeitet in seinem Buch autobiografisch eigene Erlebnisse aus einem vor Jahren selbst durchlebten Helikopterabsturz. Ein ganz spezieller, toll geschriebener und unter die Haut gehender Roman.

    Mehr
    • 2

    Arun

    20. March 2014 um 13:15
  • Rezension zu "Zu weit draußen" von Johannes Groschupf

    Zu weit draußen

    lucky

    15. August 2010 um 22:46

    durch einen tragischen unfall wurde der darsteller mit dem tod konfrontiert. der absturz mit dem flugzeug wird doch sehr kurz dargestellt, dafür aber der krankenhaus aufenthalt im rausch der schmerzen und dem zweifel am weiterem leben sehr intensiv dargestell. ich fand einige stellen doch sehr fesseld wobei andere wiederrum doch eigendlich nur für dem betroffenen ansprechend sind und nicht für den leser. der unfall ansich wurde mir persöhnlich einfach zu knapp beschrieben und ein einstig vor dem unglück, zum aufbau einer persöhnlichen indetifiezierung mit dem darsteller fehlte mir auch. ansonsten mochte ich den persöhnlichen still der auch meiner meinung nach in der gesellschaft anzuecken scheint sehr gut.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks