Johannes Hinrich von Borstel Herzrasen kann man nicht mähen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzrasen kann man nicht mähen“ von Johannes Hinrich von Borstel

. Deutschlands unterhaltsamster Mediziner Johannes von Borstel begeistert mit seinen klugen, witzigen und spannenden Erklärungen rund ums Herz. Anhand vieler Geschichten aus der Praxis vermittelt er uns in diesem Buch seine Begeisterung für das Wunderwerk des Herz-Kreislauf-Systems. Er beschreibt, wie wir unserem Herzen etwas Gutes tun und uns damit fit und gesund halten können, erzählt vom »Broken- Heart-Syndrom« — von Menschen, die tatsächlich an einem gebrochenen Herzen sterben — und erklärt, wie Sex uns vor Arteriosklerose schützen kann

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • solide Einführung

    Herzrasen kann man nicht mähen
    dominona

    dominona

    06. February 2016 um 13:27

    Wer sich zum Thema Herz auf unterhaltsame Art und Weise genauer informieren möchte, ist hiermit gut beraten. Ganz ohne medizinische Fachbegriffe kommt man nicht aus, aber das ist auch gut so. Auch der Humor hat mir gut gefallen und die Beispiele sind persönlich und anschaulich. Da bekommt man gleich Lust, sich wieder mehr mit der Biologie zu befassen, vielleicht stärker im Detail.