Johannes Holey , Hannelore Dietrich Alles ist Gott

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alles ist Gott“ von Johannes Holey

Die Menschen sahen seit Jahrtausenden in ihrem Glauben an Gott mächtige Kulte entwickelt und führen bis heute heftige Glaubenskriege. Denn die Menschen haben vergessen, dass sie Gott in sich selbst tragen - jeder von uns. Unter Bezeichnungen wie Höheres Selbst oder Gottesfunken und sehr vielen anderen ist immer unser Herzzentrum gemeint. Sowie wir das akzeptieren, sieht die Welt für uns völlig anders aus. Unser Sich-Erinnern wird dann die Rückkehr zu unserer Göttlichkeit und da wir alle Gott-in-uns tragen: ein Spiel der Götter. Teils dabei falsch verstandene, teils neue und verblüffende Spielregeln werden in diesem Buch praktisch erklärt.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen