Johannes K Soyener Der Schatten des Kaisers

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schatten des Kaisers“ von Johannes K Soyener

Ein frostiger Tag im Dezember 1840. Fast ein Vierteljahrhundert nach seinem Tod wird Napoléon Bonaparte nach Paris überführt. Unter den zahllosen Menschen, die dem Sarg folgen, ist ein Mann in der Uniform eines Marschalls der alten kaiserlichen Garde. Sein Name: Jean-Dominique Larrey. Geboren wurde er in einem Dorf in den Pyrenäen. Sein Talent und sein brennender Ehrgeiz brachten ihn als jungen Mann bis in die Hauptstadt Paris. Er war dabei, als der Mob die Bastille stürmte. Er hat die blutigen Wirren der Revolution erlebt. Er lernte, sich in den Salons von Paris zu behaupten, unter den Männern, die seine Karriere förderten, und den Frauen, die sein Schicksal bestimmten. Früh lernte er den jungen Offizier Bonaparte kennen, folgte seinem kometenhaften Aufstieg wie ein Schatten. Er war auf vierundzwanzig Feldzügen Napoléons dabei von den Wüsten Ägyptens bis zu den eisigen Öden Russlands. Er stand auf dem Schlachtfeld von Waterloo, wo alles endete. Doch Jean-Dominique Larrey war kein Soldat, sondern Chirurg. Tausende, ob Feind oder Freund, hat er vor dem Tode gerettet, getrieben von einer alten Schuld, die niemals Vergebung findet. Nun geht Larrey seinen letzten Gang, um einem Feind ins Auge zu blicken, der ihn sein ganzes Leben verfolgt hat. Wird sich am Ende des Zuges im Invalidendom sein Schicksal entscheiden?

Eine sehr gute Darstellung des Aufstiegs und Fall Napoleons, aus der Sicht eines Weggefährten.

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Stöbern in Historische Romane

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

Die Rivalin der Königin

Eine interessante Aufarbeitung historischer Fakten, deren Lücken sinnvoll durch Fiktion ergänzt wurden.

MotteEnna

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Chefchirurg Napoleons kommt hier zu Wort

    Der Schatten des Kaisers
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    03. March 2015 um 15:02

    Sehr gut recherchierter auf authentischen Quellen basierender Roman. Die wechselnden Erzählperspektiven geben einen dreidimsionalen Einblick in die Epoche. Wäre der ganze Roman in der Ich-Form, könnte man die Geschichte nur als Eigenlob für Larrey verstehen. So aber geben die unterschiedlichen Blickwinkel ein harmonisches Ganzes. Anschaulich werden seine Bemühungen um gute, professionelle Behandlung der Verwundeten geschildert. Das mag vielleicht nicht jedermanns Sache sein - Schlachten sind einmal brutal. Gut herausgearbeitet sind auch die Schuldgefühle, die Larrey zeitlebens wegen der zu Beginn seiner Laufbahn vorgenommenen, verbotenen Schwangerschaftsunterbrechungen, hatte.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schatten des Kaisers" von Johannes K Soyener

    Der Schatten des Kaisers
    WilderMajoran

    WilderMajoran

    03. January 2013 um 17:07

    Die Geschichte Napoleons. In Romanform eine gute Geschichtsstunde.