Johannes Mario Simmel Ich gestehe alles

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(7)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich gestehe alles“ von Johannes Mario Simmel

James Elroy Chandler, erfolgreicher Autor vieler Hollywood-Filme, arbeitet in Deutschland an einem neuen Drehbuch. Das Einvernehmen mit dem Produktionschef wird von Intriganten gestört, seine Ehe droht zu zerbrechen, die Beziehung zur exzentrischen, leidenschaftlichen Geliebten nimmt bedrohliche Züge an. Da erfährt Chandler, daß er unheilbar krank ist. Er hat nur noch ein Jahr zu leben.

unglaublich mitreissende erzaelung

— axonsplace
axonsplace

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Ich gestehe alles von Johannes Mario Simmel

    Ich gestehe alles
    Andreas Eggimann

    Andreas Eggimann

    via eBook 'Ich gestehe alles'

    Ich finde dieses Buch hervorragend!

    • 2
    Andreas Eggimann

    Andreas Eggimann

    17. December 2016 um 15:41 via eBook 'Ich gestehe alles'
  • Rezension zu "Ich gestehe alles" von Johannes Mario Simmel

    Ich gestehe alles
    Jens65

    Jens65

    12. September 2008 um 17:06

    James Elroy Chandler, erfolgreicher Autor vieler Hollywood-Filme, arbeitet in Deutschland an einem neuen Drehbuch. Das Einvernehmen mit dem Produktionschef wird von Intriganten gestört, seine Ehe droht zu zerbrechen, die Beziehung zur exzentrischen, leidenschaftlichen Geliebten nimmt bedrohliche Züge an. Da erfährt Chandler, daß er unheilbar krank ist. Er hat nur noch ein Jahr zu leben...

  • Rezension zu "Ich gestehe alles" von Johannes Mario Simmel

    Ich gestehe alles
    DAL

    DAL

    31. March 2007 um 12:25

    Dies sind „die tolldreisten Abenteuer und auserlesensten Kochrezepte des Geheimagenten wider Willen Thomas Lieven.“ Der Bankier Thomas Lieven wird während des 2. Weltkriegs von den Geheimdiensten gejagt. Da er von einem Geschäftspartner hereingelegt wurde, muss er zuerst zwangsweise als Agent für Nazideutschland arbeiten. Zurück in England wird ihm die Einreise verwehrt, da er jetzt ja deutscher Agent ist, es sei denn, er arbeitet als Doppelagent für die Briten. Daraufhin geht er nach Frankreich, wo er wiederum vom französischen Geheimdienst als Agent angeworben wird. Doch auch dabei bleibt es nicht. Er wechselt über die Jahre von einem Geheimdienst zum anderen, da er eigentlich unparteiisch ist und niemandem schaden will. So ist er immer auf der Flucht vor verfeindeten Agenten, die ihn meist aber auch nur wieder für ihr Land gewinnen wollen. Ähnlich wie James Bond ist auch Thomas Lieven bei Frauen sehr begehrt, verführt diese aber gern mit selbstgekochtem Essen. Seine Kochkünste helfen ihm aber nicht nur hierbei, sondern retten ihm auch das ein oder andere Mal das Leben. Anders als sein britischen Kollege ist Lieven aber Pazifist und so konzentriert sich auch das Buch viel mehr darauf, wie Lieven aus den verzwickten Situationen herauskommt und es immer wieder schafft, seine Haut zu retten. Es besitzt viel Witz und Charme und man kann es immer wieder lesen. Das Besondere an diesem Buch sind aber vor allem die enthaltenen Rezepte von ausgefallenen Gerichten, die im Buch mitunter auch eine zentrale Rolle spielen.

    Mehr