Johannes Willms Bismarck, Dämon der Deutschen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bismarck, Dämon der Deutschen“ von Johannes Willms

Der Zynismus der Macht ist das zentrale Motiv dieser politischen Biographie. Blendend erzählt, zeichnet Johannes Willms den Aufstieg Bismarcks vom reaktionären Provinzler zum Kanzler des Deutschen Reiches nach. Seine politische Karriere begründete Bismarck als unbedingter Anhänger der Monarchie und als Preußens williger Vollstrecker.§In Bismarcks rund 28 Jahre währender quasi-diktatorischer Herrschaft als preußischer Minister und deutscher Kanzler erwies er sich als geschickter Machtpolitiker, der skrupellos wechselnde Allianzen einging - seine Erfolge suchte und fand er stets in kriegerischen Auseinandersetzungen.§Johannes Willms' Bismarck-Portrait ist durchdrungen vom Respekt vor den intellektuellen Fähigkeiten dieser zentralen Figur der deutschen Geschichte - und vom Bedauern über die Chancen, die der "eiserne Kanzler" nicht zu nutzen verstand. (Quelle:'Fester Einband/01.06.1999')

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen