Johannes Zechner Diese weisse Ekstase

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Diese weisse Ekstase“ von Johannes Zechner

Johanes Zechner entwickelt eine neue Bildsprache in der Symbiose von Lyrik und Kunst. Im Herbst 2006, während der Schwangerschaft seiner Frau, beginnt der Künstler Johanes Zechner in seinem Atelier in Hamburg mit einem Zeichenzyklus, in dem er sich mit den biologischen Grundlagen der menschlichen Existenz auseinandersetzt. Mit Graphitstift und Pinsel zeichnet er in Schwarzweiß auf Leinenblättern, die später in einem Maßkoffer Platz finden. Im Sommer 2007 liest er seinem neugeborenen Sohn aus dem Gedichtzyklus det/das von Inger Christensen vor, der 1968 in Kopenhagen entstanden ist. Die lyrische Beschreibung der conditio humana und die Sprachgewalt der dänischen Dichterin bringen den Künstler dazu, die Texte in Zeichnungen zu übersetzen. 99 Bilder entstehen, mit Graphitstift und Pinsel, Eitempera auf grundiertem Leinen, von denen 40 im Buch abgebildet sind. Es ist der Wille zur Zusammensetzung des „Neuen“ aus dem jeweils „Anderen“, der Zechner dabei antreibt.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen