John Ajvide Lindqvist

 3.6 Sterne bei 643 Bewertungen
Autor von So finster die Nacht, Menschenhafen und weiteren Büchern.
Autorenbild von John Ajvide Lindqvist (©Olivier Favre)

Lebenslauf von John Ajvide Lindqvist

Gänsehaut garantiert: Man nennt ihn auch den „schwedischen Stephen King“ – den 1968 im Stockholmer Stadtteil Blackeberg geborenen und dort auch aufgewachsenen Schriftsteller und Drehbuchautor John Ajvide Lindqvist. In Blackeberg spielt auch sein 2007 in Deutschland erschienenes Romandebüt „So finster die Nacht“. Dort wird ein toter Junge aufgefunden, dessen Leiche keinen Tropfen Blut aufweist. War hier ein Ritualmörder am Werk? Auf mehr als 600 Seiten entspinnt sich eine nervenzersetzende Suche nach der Wahrheit. Auch die Verfilmung des ebenso intelligenten wie intensiven Gruselschockers war ein internationaler Erfolg. Nicht nur das Drehbuch dazu schrieb Lindqvist selbst, sondern mit Thrillern wie „So ruhet in Frieden“ (dt. 2008), „Menschenhafen“ (dt. 2009) oder Himmelstrand (dt. 2016) seine eigene Erfolgsgeschichte weiter. Dabei war es zunächst nicht der Horror, sondern der Humor, mit dem der Erfolgsautor seine Brötchen verdiente. Seine Karriere begann er als Straßenkünstler, Zauberer und Stand-up-Comedian. Auch verfasste er Drehbücher für das schwedische Fernsehen, bevor er mit dem Schreiben von Horrorthrillern begann. Dem widmet er sich seit einigen Jahren hauptberuflich und mit großem Erfolg. In Schweden erhielt er 2008 den renommierten Selma-Lagerlöf-Preis. Darüber hinaus wurden seine Bücher bereits in 29 Ländern veröffentlicht. John Ajvide Lindqvist ist verheiratet und lebt in Stockholm.

Alle Bücher von John Ajvide Lindqvist

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches So finster die Nacht (ISBN:9783404163397)

So finster die Nacht

 (291)
Erschienen am 29.11.2008
Cover des Buches Menschenhafen (ISBN:9783404165384)

Menschenhafen

 (114)
Erschienen am 18.02.2011
Cover des Buches So ruhet in Frieden (ISBN:9783404159130)

So ruhet in Frieden

 (92)
Erschienen am 16.09.2008
Cover des Buches Wolfskinder (ISBN:9783404168316)

Wolfskinder

 (61)
Erschienen am 19.07.2013
Cover des Buches Im Verborgenen (ISBN:9783404164523)

Im Verborgenen

 (28)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Himmelstrand (ISBN:9783404175406)

Himmelstrand

 (19)
Erschienen am 24.04.2017
Cover des Buches Tindalos (ISBN:9783732541577)

Tindalos

 (5)
Erschienen am 05.10.2016
Cover des Buches Die Bewegung (ISBN:9783404177110)

Die Bewegung

 (2)
Erschienen am 27.07.2018

Neue Rezensionen zu John Ajvide Lindqvist

Neu

Rezension zu "Himmelstrand" von John Ajvide Lindqvist

Langgezogen und mehr erwartet
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Monaten

Story ist eine wirklich gute Idee. Es dauert anfänglich ein wenig die einzelnen Charaktere einander zuzuordnen. Teilweise war ich sehr versunken in die Geschichte, teilweise aber auch gelangweilt. Stückweise sind echt langwierige Rückblenden dabei.
Erst auf den letzten 100 Seiten nimmt es Fahrt auf wird zugleich aber massiv verwirrend, dass ich doch 2x ein paar Seiten zurückgehen musste, warum bspw. Carina im Auto und nicht mehr bei ihrem Sohn sitzt. Viele Protagonisten = viele Handlungsstränge
Was jedoch sind die letzten 30 Seiten? Ein konfusen Konstrukt den ganzen Input gerecht zum Ende zu bringen. Ich war bis 450 echt noch drauf und dran dem ganzen ein GUT zu geben, aber wirklich....warum beendet man ein Buch so....übereilt, verwirrend, nicht nachvollziehbar, strange.....

Und Horror.........suchte ich vergebens.

Alles in allem eine gute Geschichte wenn man vom Ende absieht. Aber ohnehin hätte es auch 100 Seiten weniger verkraften können.

Mein ersten Buch von diesem Author. Ich mag die skandinavische Literatur, allerdings wird es wohl erstmal, zumindest bei diesem Buchauthor, dabei bleiben.

Kommentieren0
1
Teilen
M

Rezension zu "So finster die Nacht" von John Ajvide Lindqvist

Einer der besten Vampirromane überhaupt
misspidervor 4 Monaten

Besonders beeindruckt an dem Buch hat mich der Schreibstil und die dadurch geschaffene Atmosphäre. Alles wirkt grau, trist und einsam. Die anonyme Wohnsiedlung und das kalte Winterwetter spiegeln perfekt die beklemmende Trostlosigkeit wieder, die im Leben der Charaktere, vor allem von Oskar, herrscht. Das alles ändert sich mit der Ankunft von Eli.

Obwohl - oder gerade weil - der Autor absolut nüchtern und sachlich schreibt und jegliche Ausschmückung seiner Sätze vermeidet, hat das Buch eine unglaublich starke emotionale Wirkung auf mich gehabt.

Die Geschichte spielt in der heutigen/realen Welt und thematisiert nicht nur Vampire, sondern vor allem Freundschaft und erwachsen werden.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "So ruhet in Frieden" von John Ajvide Lindqvist

So ruhet in Frieden
Buchmaniacvor 9 Monaten

Inhaltsangabe:
Es ist heiß in Stockholm des 13. August, im Jahr 2002, als sei dies noch nicht genug, legt sich plötzlich ein elektrisches Feld über die Stadt, Elektrogeräte u. Lampen können nicht mehr ausgeschaltet werden. Extrem schlimme Kopfschmerzen machen die Menschen halb wahnsinnig, und gerade als alles zu eskalieren droht - ist es vorbei. Der Strom springt wieder an, die körperlichen Beschwerden sind verschwunden.
Nein mitnichten, nichts ist wie es wahr. Der pensionierte Journalist Gustav Mahler bekommt einen Anruf aus dem regionalen Krankenhaus. Die Toten sind erwacht!

Fazit:
Normalerweise lese ich ja keine Zombieromane. Zombieromane sind mir einfach zu brutal und zu unnötig blutig. Möglich das ich da einigen Romanen dieses Genre´s Unrecht tue. Als ich dann die Inhaltsangabe zu "So ruhet in Frieden" , las machte mich das aber irgendwie neugierig, klang anders. Nur gruselig, nicht so blutig.
Der Roman fing auch gut an. Endlich mal Zombies die keinen aufgefressen oder einfach nur zerrissen haben, sondern nur Tote die erwachten und eben wieder nach Hause kamen.
Spannend beschrieben, waren die Reaktionen der Angehörigen.
Der Komiker dessen Frau bei einem Autounfall ums Leben kam,
der alternde Journalist der über die schrecklichen Vorkommnisse berichtet und selber seinen kürzlich verstorbenen, geliebten Enkel wieder ausgräbt.
Die alte Dame deren verstorbener Mann plötzlich wieder auftaucht. ihre Enkelin die auf Marylin Manson steht und sich ritzt um auszuhalten, das sie die Gefühle und Gedanken der Menschen spüren kann.
Gruselig waren in diesen Fällen nicht die Toten sondern das normale Leben und die Reaktionen der Menschen.
Wie gesagt, hätte ein toller Roman werden können, wurde dann aber ziemlich langatmig. Lokalkolorit ist ja in Ordnung und auch nötig um die Geschichte dreidimensional zu machen. Aber hier fand ich davon zu viel des Guten. Seitenlange Interviews und Pressemeldungen haben dem Roman ebenfalls die Spannung genommen.
 Ruhet in Frieden entsprach nicht meinen Erwartungen.Schade eigentlich.


 

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
I
Hallo ihr Lieben,

auf meinem Blog habe ich ein Halloween-Gewinnspiel gestartet. Schaut einfach mal vorbei:

Hier geht es zum Gewinnspiel


Ich freu mich auf eure Teilnahme.

Inessa
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

John Ajvide Lindqvist wurde am 02. Dezember 1968 in Stockholm-Blackeberg (Schweden) geboren.

John Ajvide Lindqvist im Netz:

Community-Statistik

in 901 Bibliotheken

auf 115 Wunschlisten

von 22 Lesern aktuell gelesen

von 18 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks