John Ajvide Lindqvist

(619)

Lovelybooks Bewertung

  • 881 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 23 Leser
  • 120 Rezensionen
(144)
(214)
(143)
(74)
(44)

Lebenslauf von John Ajvide Lindqvist

Gänsehaut garantiert: Man nennt ihn auch den „schwedischen Stephen King“ – den 1968 im Stockholmer Stadtteil Blackeberg geborenen und dort auch aufgewachsenen Schriftsteller und Drehbuchautor John Ajvide Lindqvist. In Blackeberg spielt auch sein 2007 in Deutschland erschienenes Romandebüt „So finster die Nacht“. Dort wird ein toter Junge aufgefunden, dessen Leiche keinen Tropfen Blut aufweist. War hier ein Ritualmörder am Werk? Auf mehr als 600 Seiten entspinnt sich eine nervenzersetzende Suche nach der Wahrheit. Auch die Verfilmung des ebenso intelligenten wie intensiven Gruselschockers war ein internationaler Erfolg. Nicht nur das Drehbuch dazu schrieb Lindqvist selbst, sondern mit Thrillern wie „So ruhet in Frieden“ (dt. 2008), „Menschenhafen“ (dt. 2009) oder Himmelstrand (dt. 2016) seine eigene Erfolgsgeschichte weiter. Dabei war es zunächst nicht der Horror, sondern der Humor, mit dem der Erfolgsautor seine Brötchen verdiente. Seine Karriere begann er als Straßenkünstler, Zauberer und Stand-up-Comedian. Auch verfasste er Drehbücher für das schwedische Fernsehen, bevor er mit dem Schreiben von Horrorthrillern begann. Dem widmet er sich seit einigen Jahren hauptberuflich und mit großem Erfolg. In Schweden erhielt er 2008 den renommierten Selma-Lagerlöf-Preis. Darüber hinaus wurden seine Bücher bereits in 29 Ländern veröffentlicht. John Ajvide Lindqvist ist verheiratet und lebt in Stockholm.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von verschwundenen Menschen

    Menschenhafen

    Nespavanje

    26. August 2018 um 10:43 Rezension zu "Menschenhafen" von John Ajvide Lindqvist

    Menschenhafen ist eine Geschichte voll von Liebe, Hass und natürlich auch dem Übernatürlichen und anders als in anderen Horrorgeschichten sind es keine Massaker, Blutbäder oder Monster die direkt in Erscheinung treten oder im Vordergrund stehen. Der Horror ist viel subtiler. Hier ein Insekt in einer Streichholzschachtel, dort ein verschwundenes Mädchen und die Geschichte selbst, wie eben die fiktive Insel Gåvasten entstanden ist und sich die ersten Menschen ansiedelten. Darüber hinaus ist – Menschenhafen - sehr unkonventionell ...

    Mehr
  • Wunschzettel-Woche bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Wunschzettel-Woche bei LovelyBooks - Vorfreude garantiert Auf welche kommenden Neuerscheinungen freut ihr euch am meisten? Teilt mit uns während der Wunschzettel-Woche vom 21.06. bis zum 01.07. eure Vorfreude auf neue Bücher-Highlights und verratet uns, warum ihr euch auf diese bald erscheinenden Bücher besonders freut! Das LovelyBooks-Team hat selbst schon fleißig gestöbert, unsere Favoriten findet ihr im entsprechenden Unterthema. Mit unserer neuen Funktion "Vorfreude teilen" können wir gemeinsam dem Erscheinungsdatum eines ...

    Mehr
    • 621
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3278
  • Nichts für schwache Nerven

    Let the Right One in

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. March 2018 um 10:08 Rezension zu "Let the Right One in" von John Ajvide Lindqvist

    Vor dem Lesen war mir außer dem Klappentext der englischen Ausgabe nichts über den Inhalt bekannt und so begann dieser Roman recht verstörend für mich. Ein Junge, der an der Schule heftigst gemobbt wird, Mordgedanken hegt, mit einem Messer auf Bäume einsticht während fast zeitgleich einem gleichaltrigen Jungen die Kehle durchgeschnitten wird und sein Blut am Tatort fehlt. Ein Mädchen, das nur nachts anzutreffen ist, das nie zu frieren scheint, das Sonnenlicht meidet und eine zarte Freundschaft zu dem Jungen entwickelt. Neben ...

    Mehr
  • Spannend bis zum Schluss, dann leider enttäuschend.

    Menschenhafen

    Entenkrach

    08. January 2018 um 15:21 Rezension zu "Menschenhafen" von John Ajvide Lindqvist

    Ich habe das Buch vor kurzem gelesen. Ich habe mir danach gedacht, dass der Klappentext etwas irreführend ist. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe dachte ich es ginge um das verschwundene Mädchen. Es geht aber eher um die Insel und ihre Geschichte auf der das Mädchen verschwunden ist. Vielleicht um die Geschichte des Mädchens als ein "aktuelles" Beispiel für die Inselgeschichte zu nehmen? Das hätte meiner Meinung nach auf dem Klappentext besser beschrieben werden sollen. Man erwartet sonst etwas anderes.Das erste Viertel ist ...

    Mehr
  • Anfang sehr gruselig, dann langatmig

    So ruhet in Frieden

    Inibini

    26. July 2017 um 20:29 Rezension zu "So ruhet in Frieden" von John Ajvide Lindqvist

    Inhalt:Stockholm, 13. August 2002: Nach einer extremen Hitzewelle legt sich ein elektrisches Feld über die Stadt. Lampen können nicht mehr gelöscht, Maschinen nicht mehr ausgeschaltet werden. Die Menschen leiden unter mörderischen Kopfschmerzen, ein Chaos droht. Doch plötzlich ist alles wieder vorüber. Oder doch nicht? Irgendetwas ist verändert. Als der pensionierte Journalist Gustav Mahler einen Anruf aus dem nahegelegenen Krankenhaus bekommt, will er nicht glauben, was ihm berichtet wird: Die Toten seien erwacht ... (Quelle: ...

    Mehr
  • Ich habe mich einfach mal an etwas für mich völlig anderes getraut und wurde leider nicht mitgerisse

    Himmelstrand

    Buechersalat_de

    22. July 2016 um 15:33 Rezension zu "Himmelstrand" von John Ajvide Lindqvist

    Als erstes möchte ich mich bei dem Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.Das Cover ist schon ein Blickfang. Es sieht mysteriös aus und passt auch nach dem Lesen super zum Buch. Warum es auf dem Kopf steht, weiß ich allerdings nicht. ;)Dies war mein erstes Werk von John Ajvide Lindqvist, er war mir ehrlich gesagt bis dato auch völlig unbekannt. Ich bin eher durch Zufall auf das Buch gestoßen. Die Klappe klang vielversprechend und mal für mich nach einem absolut neuem Thema. Ich habe dann die Leseprobe gelesen und wollte ...

    Mehr
    • 2
  • Ein sehr außergewöhnliches Buch!

    Wolfskinder

    Inibini

    08. July 2016 um 20:15 Rezension zu "Wolfskinder" von John Ajvide Lindqvist

    Inhalt: Beim Pilzesammeln macht der ehemalige Schlagersänger Lennart einen grausigen Fund. Er entdeckt im Wald einen vergrabenen Säugling. Das kleine Mädchen lebt noch. Den ersten Schrei, den er von ihr hört, lässt ihn erstarren: Der Säugling singt Töne, die reiner nicht sein könnten. Was für ein Menschenkind hat er hier gefunden? Er nimmt es mit nach Hause und versteckt es. Theres - so nennt er sie - soll Lennarts eigenen Lebenstraum einer Musikkarriere erfüllen. Er will sie zu etwas ganz Großem machen, ahnt dabei jedoch nicht, ...

    Mehr
  • Langweilig

    Himmelstrand

    ForeverAngel

    Rezension zu "Himmelstrand" von John Ajvide Lindqvist

    Olof und Lennart. Carina, Stephan und Eric. Isabell, Peter und Molly. Donald und Majvor. Benny und Maud. Zehn Menschen, ein Beagle und eine Katze, die nachts auf einem gut gefüllten Campingplatz am See einschlafen und am nächsten Morgen woanders wieder aufwachen. Sie wissen nicht, wo oder was genau dieses woanders ist. Laut Navi sind sie immer noch da, wo sie tags zuvor eingeschlafen sind; zumindest solange, bis sie ein Stückchen fahren und das Navi plötzlich Orte anzeigt, die  sie unmöglich in so kurzer Zeit erreicht haben ...

    Mehr
    • 3
  • Oscar und Eli : eine spannungsgeladene Freundschaft

    So finster die Nacht

    LadySamira091062

    14. April 2016 um 21:03 Rezension zu "So finster die Nacht" von John Ajvide Lindqvist

    Der zwölfjährige Oscar wird von seinen Mitschülern gequält und gedemütigt,Freunde hat er keine uns so schleicht er sich abends  im dunkeln runter in den Hof  .Dort lernt er  eines Abends  Eli kennen,das scheue Mädchen aus dem Nachbarhaus.Die beiden freunden sich an  ,doch Oscar merkt schnell das Eli  irgendwie merkwürdig ist.Doch diese Freundschaft is tihm kostbar ,denn Eli nimmt ihn ernst und  schafft es sein Selbstbewußtsein zu stärken.Er beginnt sich gegen die anderen Jungs zu wehren. Zeitgleich passieren furchtbare Morde in ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.