John Asht

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(3)

Bekannteste Bücher

Walküre für Jan-X

Bei diesen Partnern bestellen:

Quesis 2

Bei diesen Partnern bestellen:

Quesis 1

Bei diesen Partnern bestellen:

AURAXON

Bei diesen Partnern bestellen:

Essayix

Bei diesen Partnern bestellen:

Walküre für Jan-X

Bei diesen Partnern bestellen:

Quesis 3

Bei diesen Partnern bestellen:

Quesis 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Quesis 2

Bei diesen Partnern bestellen:

Quesis 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Maag Mell

Bei diesen Partnern bestellen:

Des Rächers Pforten

Bei diesen Partnern bestellen:

TWIN-PRYX

Bei diesen Partnern bestellen:

Dämmerung

Bei diesen Partnern bestellen:

Gelobtes Land

Bei diesen Partnern bestellen:

Wegeruf

Bei diesen Partnern bestellen:

Maag Mell die Friedlichen Gefilde

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verwirrend und langweilig

    TWIN-PRYX
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. May 2014 um 16:32 Rezension zu "TWIN-PRYX" von John Asht

    Phrasen, Floskeln und Klischees zeichnen dieses Buch aus. Ich hatte es mir gekauft aber es war mir unmöglich es zu Ende zu lesen. Das angegebene Genre stimmt nicht mit den Wörtern im Text überein. Da finden sich genreübliche Varianten vom Mittelalter bis zum Kleinkindbuch. Verwirrend, da die Inhalte und Dialoge zum Teil völlig zusammenhanglos daher kommen. Mag sein, dass manche ab Seite 899 einen Sinn ergeben hätten aber bis dahin hätte ich alle wieder vergessen. Handwerklich, aus meiner Sicht, wirklich schlecht. Es lohnt sich ...

    Mehr
  • Rezension zu "TWIN-PRYX" von John Asht

    TWIN-PRYX
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "TWIN-PRYX" von John Asht

    Zur Wintersonnenwende des Jahres 1945 werden im tiefsten Sibirien die Zwillingsbrüder Charly und Gun geboren. Deren Mutter Hanna, eine Halbindianerin, ahnt nicht, dass sie und ihre Söhne zwei Jahrzehnte lang von der unsterblichen Cyan-Grünauge unerkannt begleitet werden. Cyan ist eine mystische Botschafterin zwischen den Welten, deren Auftrag es ist, über den schweren Schicksalsweg der Drei zu wachen. Während einer der Brüder in der Heimat seiner Mutter in einer mittelalterlichen Burg in den Karpaten des sagenumwobenen ...

    Mehr
    • 5
    EratoNyx

    EratoNyx

    03. February 2012 um 10:05
  • Rezension zu "TWIN-PRYX" von John Asht

    TWIN-PRYX
    Michael1977

    Michael1977

    03. February 2012 um 09:58 Rezension zu "TWIN-PRYX" von John Asht

    Dieses Buch könnte so ziemlich das schlechteste sein, was jemals verlegt wurde. Die Sprache ist kindisch, alles erinnert an einen Achtklässler, der versucht, zu klingen wie ein guter Fantasyautor und das alles ist garniert mit Rechtschreib- und Grammatikfehlern am laufenden Band. Immerhin hat das ganze eine gewisse unfreiwillige Komik, aber um in deren Genuss zu kommen, reicht die Leseprobe bei Amazon durchaus. 20€ hierfür auszugeben sind 20€ zu viel.

  • Rezension zu "Dämmerung" von John Asht

    Dämmerung
    Portia

    Portia

    12. September 2009 um 07:19 Rezension zu "Dämmerung" von John Asht

    (Diese Rezension bezieht sich auf die gesamte Trilogie) Maag Mell – die friedlichen Gefilde, einst von den Daanans, einem Volk weißäugiger "Übermenschen", erschaffen, um vier Menschenvölker dort ansiedeln zu lassen. Aber ist die einzige Absicht der Daanans hier wirklich nur einen friedlichen Ort zu schaffen, oder hüten sie vielleicht ein düsteres Geheimnis, dessen Offenbarung sie schon lange vorbereiten? John Asht spielt hier gekonnt mit geschichtlichen Fakten und knüpft diese an übernatürliche Möglichkeiten an. Der Autor schafft ...

    Mehr
  • Rezension zu "Gelobtes Land" von John Asht

    Gelobtes Land
    Portia

    Portia

    12. September 2009 um 07:18 Rezension zu "Gelobtes Land" von John Asht

    (Diese Rezension bezieht sich auf die gesamte Trilogie) Maag Mell – die friedlichen Gefilde, einst von den Daanans, einem Volk weißäugiger "Übermenschen", erschaffen, um vier Menschenvölker dort ansiedeln zu lassen. Aber ist die einzige Absicht der Daanans hier wirklich nur einen friedlichen Ort zu schaffen, oder hüten sie vielleicht ein düsteres Geheimnis, dessen Offenbarung sie schon lange vorbereiten? John Asht spielt hier gekonnt mit geschichtlichen Fakten und knüpft diese an übernatürliche Möglichkeiten an. Der Autor schafft ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wegeruf" von John Asht

    Wegeruf
    Portia

    Portia

    11. September 2009 um 20:09 Rezension zu "Wegeruf" von John Asht

    (Diese Rezension bezieht sich auf die gesamte Trilogie) Maag Mell – die friedlichen Gefilde, einst von den Daanans, einem Volk weißäugiger "Übermenschen", erschaffen, um vier Menschenvölker dort ansiedeln zu lassen. Aber ist die einzige Absicht der Daanans hier wirklich nur einen friedlichen Ort zu schaffen, oder hüten sie vielleicht ein düsteres Geheimnis, dessen Offenbarung sie schon lange vorbereiten? John Asht spielt hier gekonnt mit geschichtlichen Fakten und knüpft diese an übernatürliche Möglichkeiten an. Der Autor schafft ...

    Mehr