John Aysa

 3.5 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von Prinzessin, Souled Out und weiteren Büchern.

Alle Bücher von John Aysa

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Prinzessin (ISBN: 9783902607850)

Prinzessin

 (9)
Erschienen am 01.11.2013
Cover des Buches Prinzessin – Armee der Finsternis (ISBN: 9783902607874)

Prinzessin – Armee der Finsternis

 (3)
Erschienen am 18.05.2014
Cover des Buches Souled Out (ISBN: 9783981962161)

Souled Out

 (3)
Erschienen am 21.02.2019
Cover des Buches Souled Out (ISBN: B07NZ6STW9)

Souled Out

 (1)
Erschienen am 21.02.2019
Cover des Buches Prinzessin – Die letzte Kriegerin (ISBN: 9783902607928)

Prinzessin – Die letzte Kriegerin

 (0)
Erschienen am 09.11.2014

Neue Rezensionen zu John Aysa

Neu

Rezension zu "Souled Out" von John Aysa

Makabar aber sarkastisch.
Jim_Cooganvor 3 Monaten

Mit Souled Out hat der kleine Berliner Independent Verlag Savage Types eine Hardcore-Anthologie veröffentlicht die wirklich heftig zur Sache geht. Eingebettet in einer Rahmenhandlung bei dem die Verlagsbesitzer einen Deal mit einem Dämon eingehen um endlich Erfolg zu haben. Damit es klappt, müssen sie die 6 Autoren der Kurzgeschichten umbringen und Seelen und Körperflüssigkeiten dem Dämon Astaron opfern. Klingt eklig? Ist es auch. Alleine in der Rahmenhandlung ist genug Sex und Gewalt drin für 3 Romane. Man muss also diese Hardcore-Schiene, die eine Zeitlang übertrieben gepusht wurde, mögen. Doch im Gegensatz zu diversen anderen Büchern hat man, gerade wegen der bescheuerten Rahmenhandlung, dass Gefühl  der Verlag foppt die anderen Verlage solcher Veröffentlichungen massiv. Sie setzen so dermaßen einen drauf, dass man davon nichts ernst nehmen sollte. Dennoch braucht man einen guten Magen, denn Sex und Gewalt werden massiv und ohne Abscheu vor Ekel verbunden. Doch immer mit einen Augenzwinkern.

Die sechs Kurzgeschichten könnten dabei nicht unterschiedlicher sein und einige halten sich sogar um einiges zurück im Bereich Sex und Gewalt. 

Meine Highlights:

BREEDER von Shane Mulligan:  Hier wird eine dichte apokalyptische Atmosphäre geschaffen die an diverse B-Movies erinnert und mit einigen tollen Monstern und einer rasanten Actionszene auftrumpft.  

FAMILY AFFAIRS von Jamie Eckhart:  Eine heftige, gut geschriebene, flotte und schwarzhumorige Schlachtplatte mit lustigen Figuren und einer Auflösung die vermutlch nicht jeder erkennen wird.

KATZENFUTTER von Jean Rises: Hier wird ebenfalls der Weltuntergang schön plastisch und spannend geschildert.

APOKALYPTISCHE REITER von John Aysa. Wer die Prinzessinnen Romane des Österreichers kennt, weiß wohl was einen erwartet. Ist sicherlich nicht seine beste Geschichte, bietet aber viel Rasanz aber auch einige schwach eingefädelte Sexszenen. Dennoch lesenswert.

Die beiden anderen Geschichten konnten mich nicht ganz so ansprechen. So ist THE MANHATTAN INFERNO zwar vollgepackt mit Action und einen sehr netten Ende, driftet aber manchmal zu sehr in verschachtelte Sätze und oberflächlicher Kritik an diversen Tagesgeschehen ab. 

BLUTIGER TRIP von Elli Wintersun ist dann die schwächste Geschichte, welche mit platten Figuren und teils schwachsinnigen Ideen daherkommt die einfach unlogisch waren. Ich hoffe es sollte eine Parodie sein.

Normalerweise würde ich auch nur 4 Sterne vergeben, aber die Qualität des gedruckten Buches ist für einen Kleinverlag erstaunlich hochwertig und auch im inneren liebevoll umgesetzt.  Da verschmerzt man auch kleinere Fehler, die aber nie den Lesefluss stören. Deswegen die volle Punktzahl.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Souled Out" von John Aysa

Ich weiß nicht was ich sagen soll!?
Sakle88vor einem Jahr

Inhalt: (Klappentext übernommen)
Wie zur Hölle schafft man es, seinen kleinen und ­zugegebenermaßen etwas schrägen Außenseiter-­Verlag, 
an die Spitze der Verkaufscharts ­zu kata­pultieren? Diese zermürbende Frage stellten sich Lexi und Ted seit ­Monaten. Reichten die sechs großartigen und dabei so unterschiedlichen, action-, sex- und horrorgeladenen Kurzgeschichten ihrer Autoren allein aus oder sollte man lieber auf Nummer sicher gehen? Letztendlich wollten sie nichts dem Zufall überlassen.

Die unorthodoxe Lösung: Eine Dämonenbeschwörung! 
Der absurde Deal: Seelen, Blut und Körpersäfte ihrer Autoren ­einsammeln und fertig … oder etwa doch nicht?

Sechs großartige und hinreißend unterschiedliche Kurzgeschichten, verpackt in einer schrägen Rahmenhandlung. Ein Komplettpaket voller Action, Horror und Sex. Ein Erlebnis der Extraklasse – lasst euch in die krude Welt von "Souled Out" entführen.

Meine Meinung:
Allein das Cover zeigt ja schon das es sich hier um etwas ekliges handeln muss. Ich bin froh gewesen den süßen und bunten Schutzumschlag inklusive Einhorn bekommen zu haben :D

Dieses Buch ist unterteilt in sechs Kurzgeschichten und einer Rahmenhandlung die ich gern als Zwischensequenzen ansehe.


Komme ich zuerst zu diesen Zwischensequenzen. Ich muss gestehen, dass mir das zu viel war. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Aber genau das war es, was mich daran gehindert hat das Buch in einem Rutsch zu lesen. Ich musste leider immer wieder Pausen einlegen und das obwohl ich eigentlich viel vertrage. Aber es war einfach zu viel.

Die Kurzgeschichten, ich möchte mich hier zuerst auf drei Beziehen, die mich wirklich mitgerissen haben. Die mir sehr gut gefallen haben und von denen ich am liebsten noch mehr gelesen hätte.

Breeders von Shan Mulligan ist die erste Geschichte in die wir als Leser, nach der Zwischensequenz starten. Ich fand die Geschichte sehr atmosphärisch, gruselig und fantastisch. Der Schreibstil hat mich sofort gefangen. Ich bin begeistert gewesen. 5/5

The Manhattan Inferno von Lee F. Kershaw konnte mich ebenso begeistern. Ich frand es super zu sehen wie Frank seinen neuen Job antritt und alles versucht um diesen durchzuführen. Einfach toll geschrieben.
5/5

Katzenfutter von Jean Rises kommt dann als drittes nach einer erneuten Zwischensequenz. Auch diese Geschichte konnte mich komplett begeistern. Mich mitnehmen und fesseln. Die Atmosphäre war auch hier fantastisch und greifbar. 5/5

Nach einer erneuten Zwischensequenz kommt dann Blutiger Trip von Elli Wintersun. Und ganz ehrlich, ich habe keine Worte für das was ich gelesen habe. Ich habe mir nur immer wieder gedacht "Oh bitte nicht!" Es war zu viel von allem. Zu viel unnormales, zu viel Blut, zu viel ekliges, zu schräg, zu hart... Sorry aber ich war wirklich nur angeekelt und genervt von dem was ich gelesen habe. Ich weiß gar nicht was ich noch sagen soll... Ich möchte diese Geschichte nicht schlecht reden, für viele ist es bestimmt eine geniale Geschichte. Vielleicht bin ich einfach übersättigt von Blut und Exkrementen! Diese Geschichte ist bei weiten keine leichte Kost... 2/5

Weiter geht es mit einer Zwischensequenz. Danach kommt dann Family Affairs von Jamie Eckhart, welche mir ebenfalls nicht ganz so gut gefallen hat. Ich weiß nicht warum, aber ich konnte mit dieser Geschichte auch nicht viel anfangen. 2/5

Und zum Schluss kommt dann noch Apokalyptische Reiter von John Aysa welche mir wiederum sehr gut gefallen hat. Die Atmosphäre war greifbar und wirklich spannend. Auch der Schreibstil war leicht und sehr gut zu lesen. 5/5

Und zum Schluss kommt wieder eine Zwischensequenz die für mich erneut ein Problem war. Ich kann immer wieder nur sagen, dass ich bestimmt nur übersättigt bin. Aber das war mir jedesmal zu viel. Ich habe keine Ahnung... 

Fazit:
Von sechs Geschichten konnten mich vier begeistern und zwei so gar nicht, auch die Rahmenhandlung oder Zwischensequenzen waren nicht meins, Ich gebe drei Sterne aber spreche eine Kauf- und Leseempfehlung für all diejenigen aus, denen das nicht zu viel ist. Die genau auf solchen Kram wie Blut, Exkremente, verdammt viel und merkwürdigen Sex stehen. Mir war es zu viel..

Achtung! Dieses Buch ist nicht für schwache Nerven, leichte Mägen, zartbesaitete und unter 18 Jährigen geeignet!!!

Vielen lieben Dank an Savage Types für das Rezensionsexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Souled Out" von John Aysa

Diesen Verlag solltet ihr euch nicht entgehen lassen
LeseBlickvor einem Jahr

Inhaltsangabe
Wie zur Hölle schafft man es, seinen kleinen und
zugegebenermaßen ezwas schrägen Außenseiter-Verlag an die Spitze der Verkaufscharts zu katapultieren?

Diese zermürbende Frage stellen sich Lexi und Ted seit Monaten. Reichten die sechs großartigen und dabei so unterschiedlichen, action-, sex- und horrorgeladenen Kurzgeschichten ihrer Autoren allein aus oder sollte man lieber auf Nummer sicher gehen?

Letztendlich wollten sie nichts den Zufall überlassen.

Die unorthodoxe Lösung:
Eine Dämonenbeschwörung!

Der absurde Deal:
Seelen, Blut und Körpersäfte ihrer Autoren einsammeln und fertig...oder etwas doch nicht?

Enter at your own risk!

Meine Meinung
Ihr kennt den Verlag um Savage Types noch nicht?
Das ist nicht schlimm, da es sich ja nun ändert.

Hinter diesem Verlag stecken zwei ganz sympathische Personen von denen wir in naher Zukunft wohl noch öfters etwas hören werden.
Und ich freue mich mega auf kommende Veröffentlichungen.
Bisher hat der Verlag zwei Bücher veröffentlicht. Meine erste Wahl fiel zuerst auf „Souled Out“, weil ich Kurzgeschichten sehr mag.
Im Nachhinein kann ich sagen: das war eine gute Wahl.
Die bessere nicht, da ich „Mayhem“ ja noch nicht gelesen habe.

Titel im Buch
Breeder von S. Mulligan
Mit dieser Story konnte mich der Autor bzw. der Verlag sofort begeistern.
„Breeder“ an den Anfang dieses Buches zu stellen, war die absolut richtige Entscheidung. Ich war beim Lesen in einer ganz anderen Welt, förmlich vor Ort.
Knackig, aber on Point!

The Manhattan Inferno von Lee F. Kershaw
In dieser Geschichte erwartet Frank ein neuer Job. Rasant und actionreich, aber leider nicht meine Thematik.

Katzenfutter von Jean Rises
Hier war ich ja nun gespannt, da ich schon einige Kurzgeschichten von Jean Rises gelesen habe. Ich wurde nicht enttäuscht. Absolut nicht. In dieser Story bricht eine Krankheit aus. Folgen sind Angst, Plünderungen und Gewalt. Viel Gewalt.

Blutiger Trip von Ellie Wintersun
Hach, hier weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.
Mein Setting: Ukraine. Eine Thematik, die mich einfach immer packen kann.
Eine ganz besonders böse Geschwisterkonstellation, die man so schnell nicht vergisst. Hat mir super gefallen und bringt einen perfekten Spannungsbogen mit sich.

Family Affairs von Jamie Eckhart
Das berüchtigte Weihnachtsessen steht bevor. Erst dachte ich…puh, wo soll das denn hingehen. Aber dann DAS. Bäm! Knall auf Fall konnte mich die Geschichte total für sich einnehmen und ich wollte gar nicht, dass sie zu Ende geht.

Apokalyptische Reiter von John Aysa
Der Autor konnte mir mit seiner Protagonistin Agash ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern. Ich mag starke Frauen, die kämpfen, sich nichts sagen lassen und sich Männern mit Ach und Krach gegenüber stellen. Aber auch hier war die Thematik nicht meins.

Ich hoffe, dies gibt euch einen kurzen Einblick, verrät euch aber auch nicht zu viel zum Inhalt, so dass ihr jede Geschichte noch allein für euch entdecken könnt.
Wie bei allen Büchern sollte man sich eine eigene Meinung bilden. Vor allem Kurzgeschichten packen jeden Leser auf ganz andere Art und Weise.
Geschmäcker sind verschieden.
Und ich mag vor allem eine fiese Mischung aus Sex, Gewalt und Action.
Eine Bewertung jeder Story gebe ich im unteren Bereich dennoch ab und freue mich über Kommentare, wenn eure Empfindungen ganz anders sind, als meine.

Und nun kommt noch das i-Tüpfelchen dieses Buches.
Zwischen den einzelnen Kurzgeschichten lest ihr eine Rahmenhandlung, welche das Buch einfach perfekt abrundet. Lexi und Ted wollen ihren Verlag erfolgreich machen und gehen einen bösen Bund mit Astaroth ein. Dieser fordert 6 Seelen von 6 Autoren. Wie die beiden sich diese beschaffen… Rrrrrr….

Mein Fazit
Für alle Leser, die gerne im härteren Genre lesen, ist dieses Buch ein Muss.
Jeder sollte sich aber auf viel Blut und Sex einstellen, da kommt ihr nicht drum herum.

Diesen Verlag behalte ich auf jeden Fall im Auge und ich freue mich, dass ich noch „Mayhem“ von Shane Mulligan vor mir habe.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks