John Barrowman The Bone Quill

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Bone Quill“ von John Barrowman

12-years-old twins Matt and Emily Calder are Animare: they can bring art to life and enter paintings at will. They must do everything in their power to prevent a breach in Hollow Earth: a supernatural place that holds all the demons, devils and creatures ever imagined.

Gelungene Fortsetzung von Hollow Earth. Das Tempo ist deutlich höher und das Buch dadurch spannender als das erste.

— Originaldibbler
Originaldibbler

Tolle Fortsetzung. Auch in diesem Band geht es rasant weiter in der Geschichte um Matt und Em. Fantasievoll und spannend geschrieben.

— BlueSunset
BlueSunset

Stöbern in Kinderbücher

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene, temporeiche Fortsetzung

    The Bone Quill
    Originaldibbler

    Originaldibbler

    25. August 2014 um 22:49

    "Bone Quill" ist der mittlere Band der Trilogie um die Hohle Erde. Der erste Band heißt "Hollow Earth" und der dritte "Book of Beasts". Was schreibt man in einer Rezension zu einem zweiten Band einer Trilogie? Wer den ersten Band mochte, liest weiter; wer nicht, der nicht. Worum es geht, kann man in meiner Rezension zum ersten Band nachlesen. Der zweite Band setzt unmittelbar da an, wo der erste aufhört. Die Geschichte geht im gleichen Stil aber mit zwei kleinen Änderungen weiter. Zum einen nehmen die "Rückblicke" ins Mittelalter nun wesentlich mehr Raum ein als im ersten Band. Waren es dort nur wenige Seiten, so spiel nun etwa ein Drittel des Buches im Mittelalter. Zum anderen ist das Tempo deutlich höher als noch im ersten Band. Beides tut dem Buch aber gut. Ersteres macht die Geschichte komplexer und interessanter, letzteres macht es spannender. Dadurch das die Geschichte deutlich komplexer ist, würde ich nun dazu tendieren die Altersempfehlung für die Reihe doch eher bei 14+ Jahren anzusetzen und nicht bei 12+. Alles in allem eine sehr gelungene Fortsetzung. Wer Band 1 mochte, wird Band 2 lieben.

    Mehr