John Beckmann

 4.1 Sterne bei 186 Bewertungen

Alle Bücher von John Beckmann

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu John Beckmann

Neu

Rezension zu "Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf" von John Beckmann

Altbewährtes muss man nicht zwingend aufpeppen!
Fernweh_nach_Zamonienvor 9 Monaten


Inhalt:

Der Horror-Regisseur James Kushing erwacht eines Morgens mit einer soderbaren Tätowierung:


Ein dreiäugiger Totenkopf ziert seinen Arm!


Die drei Detektive Justus, Peter und Bob ermitteln in diesem Fall und machen sich auf die Suche nach der Wahrheit hinter diesem Rätsel...


Covergestaltung und Illustrationen:



Das Cover gefällt mir sehr gut, die Zeichenart und Farbgestaltung macht neugierig auf die Umsetzung des Detektivtrios.


Hinsichtlich der Illustrationen bin ich zunächst davon ausgegangen, dass sich die rote Farbgebung des Covers hier fortsetzt. Der Band ist jedoch ausschließlich in schwarz-weiß-blau gehalten.

Der Zeichenstil sagt mir persönlich nicht zu. Die Figuren wirken lieblos und verwaschen.



Altersempfehlung:

ab 10 Jahren


Mein Eindruck:

Mit den drei Detektiven bin ich großgeworden und habe mittlerweile all ihre Fälle gelesen und gehört.

Obwohl ich zunächst der Umsetzung als Graphic Novel skeptisch gegenüberstand, habe ich mich trotzdem an diese Neuerung herangewagt.

Das Besondere bei den drei Fragezeichen im Hinblick auf die deutschen Ausgaben ist, dass die drei Detektive nie gezeigt werden. Anhand der Beschreibungen im Buch kann sich jeder selbst ausmalen, wie Justus, Peter und Bob wohl aussehen.

Bei der Umsetzung für die drei ??? Kids wurde eine Ausnahme gemacht, denn diese Buchreihe für die jüngeren Leser ist illustriert und auch bei einem Comic werden die drei Junior-Detektive natürlich zeichnerisch dargestellt.

Wie oben bereits geschrieben, sind die Illustrationen gar nicht mein Fall.

Leider ist auch der Fall selbst nichts Besonderes, es gibt kaum etwas zum Miträtseln, das Problem selbst ist nur zu Beginn mysteriös.

Was mir jedoch gefallen hat, sind die einleitenden Worte Alfred Hitchcocks und die Steckbriefe der kreativen Köpfe hinter dem Comic (im Klappentext).

Zusätzlich gibt es noch ein "Making of" mit verschiedenen Skizzen als Blick hinter die Kullissen.

Für Hardcore-Fans wahrscheinlich ein Muss, mich konnte dieser Comic leider nicht überzeugen.


Fazit:

Ein Novum, leider sagen mir weder Illustrationen noch Handlung besonders zu.


...
Rezensiertes Buch "Die drei Fragezeichen und der dreiäugige Totenkopf" aus dem Jahr 2015


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Vermächtnis des Eisanglers (08)" von John Beckmann

Tod eines Erfinders
kellermaeusevor 3 Jahren


Inspektor Miller bitte Lady Bedfort und Max zu einem Tatort. Markus Cartwrigth wurde tot auf dem Eis gefunden. Zuerst sieht es auch so aus als ob er beim angeln ertrunken ist. Doch Clara ist skeptisch und forscht im Leben des Erfinders nach und das scheint sehr seltsam zu sein. 

Alte Bekannte wie eh und je erscheinen in dieser Folge und ermitteln dieses Mal fast freiwillig zusammen an dem Fall. 
Allerdings fand ich etwas sehr tölpelhaft wie sich der Inspektor hat von dem Geldeintreiber hat überrumpeln lassen. 
Trotzdem eine spannende Geschichte mit interessanten Ende. 

Mein Fazit: 
5 von 5 Sternen

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Lady Bedfort und der Mord in der Manege" von John Beckmann

Mord im Zirkus
kellermaeusevor 3 Jahren


Max wird 30 und Inspektor Miller und Lady Bedfort finden das ist ein Anlass zum feiern. Sam lädt die beiden zu einer Zirkusveranstaltung ein, denn genau der gastiert gerade in der Stadt. Während Max sich für die Idee begeistern kann verhält sich Lady Bedfort verhalten. Doch das ändert sich als sie in einem der Zirkusclowns einen Verbrecher wieder erkennt. Kurze Zeit später ist dieser aber tot...

Diesmal heißt es Manege frei. Clara Bedfort und ihre Freunde verschlägt es ins Zirkuszelt und hier ist das Opfer ein Clown. Umrahmt von Zirkusgeräuschen und einer netten Geschichte die eine rasche Wende, dank der neugierigen Lady Bedfort nimmt, nimmt das ganze auch rasch fahrt auf. 

Fazit: 
5 von 5 Sternen

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks