John Beckmann Der Tod an der Landstraße (22)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tod an der Landstraße (22)“ von John Beckmann

Lady Bedforts Freundin Doris Redgrave ist verschwunden. Nach einem Konzertbesuch fehlt von ihr jede Spur, nur noch ihr Mobiltelefon liegt im Straßengraben. Dann meldet sich ein Lastwagenfahrer mit einer wichtigen Beobachtung zu Wort - doch spricht der Mann die Wahrheit? Die Spur führt Lady Bedfort und Max zu einem einsamen Haus am See. Dort machen sie eine grausige Entdeckung…

Stöbern in Krimi & Thriller

The Girl Before

Beklemmend! Eine rasante Story mit feinsten Plot-Twists!

Anne-Sophie_Fuchs

SOG

Absolut mitreißend!!

chipie2909

Durst

Ein neue super spannender Thriller von Harry Hole.

Odenwaldwurm

AMNESIA - Ich muss mich erinnern

Spannend, verstörend, mitreißend. Erinnert an "Ich darf nicht schlafen" (Film) und hat mich mit einem mulmigen Gefühl zurückgelassen. ;)

AnnMan

Oxen. Das erste Opfer

Spannend und mit vielen überraschenden Wendungen.

leserattebremen

Balearenblut

Ein Krimi, der spannend ist und bei einem das Reisefieber weckt

Annabeth_Book

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Tod an der Landstraße (22)" von John Beckmann

    Der Tod an der Landstraße (22)
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 10:39

    Mit dieser Folge beginnt eine neue Staffel der Lady Bedfort Reihe. Es scheint, als hätte man vom Konzept des klassischen englischen Krimis zum Fersehkrimi, bei welchem der Zuschauer den Täter schon zu Beginn kennt und es nur noch darum geht die Gründe zu erfahren und ihn zu überführen, gewechselt. Diese Geschichtenführung ist für den Zuhörer einerseits von Vorteil, weil man der Geschichte einfacher folgen kann und es nicht so schlimm ist einen Hinweis zu überhören, andererseits geht der Serie damit eigentlich fast eines ihrer Alleinstellungsmerkmale verloren. Auch der Fall hat nichts mehr von seinem gemütlichen englischen Flair und Charme. Lady Bedforts Freundin Doris Redgrave wurde entführt. Es zeigt sich schnell, dass es sich um einen Serientäter handelt, bei dem sämtliche klassischen Klischees bedient werden (Single, lebt bei Mamma…). Der Schluss ist drastisch und bei dieser Serie sehr unerwartet und fast schon zu brutal. Was geblieben ist, ist dass auch dieser Teil als einzelner Krimi, ohne Zusammenhang mit der Serie gehört werden kann und natürlich die handelnden Hauptpersonen mit ihrem Sprechern. Dennoch ein wirklich spannend zu hörender Hörspielekrimi, den ich durchaus empfehlen kann.

    Mehr