John Beckmann Der Weihnachtserpresser (27)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Weihnachtserpresser (27)“ von John Beckmann

Beim Baumschlagen machen Lady Bedfort, Max, Inspektor Miller und Vivien eine grauenhafte Entdeckung. Irgend jemand versucht, das Weihnachtsfest zu stören. Attentate, Drohungen und Erpressungen setzen gerade dem Broughtoner Bürgermeister sehr zu. Lady Bedfort recherchiert.

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Wieder äußerst spannend

lesenbirgit

Das Jesus-Experiment

Interessantes Thema, nicht gut genug umgesetzt.

EmmaBunny

Hex

Solider bis superber Horror. Gänsehautgarantie.

thursdaynext

Die Vergessenen

Eine beeindruckende, zuweilen bewegende Geschichte!

Katjuschka

Die Rivalin

Robotham gehört zu meinen Lieblingsautoren. . Es ist sehr gut geschrieben und erzählt. Die Rivalin ist für mich dennoch kein Thriller.

eulenmatz

Hangman - Das Spiel des Mörders

Selbst Gott kann nur machtlos zuschauen, wenn Daniel Cole die Puppen tanzen lässt. Sehr kreativ und mit einem gut gespannten Bogen. Genial!

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Weihnachtserpresser (27)" von John Beckmann

    Der Weihnachtserpresser (27)

    sabisteb

    25. August 2010 um 10:42

    Große Aufregung in Broughton. Ein Erpresser treibt kurz vor Weihnachten sein Unwesen. Zunächst verschickt er Briefbombenatrappen an verdiente Broughtoner Bürger (so auch an Lady Bedfort). Achon bald geschieht der erste Mord an einem Hauptdarsteller des Krippenspiels. Wirklich gefährlich wird es aber erst, als der Weihnachtsbaum des Ortes gesprengt wird. Nach dem Tode von Barbara Ratthey, die bis Folge 26 die Lady Bedfort sprach, übernimmt nun Waltraut Habicht. Sie ist eine bekannte Schauspielerin in vielen deutschen Serien wie „Dr. Sommerfeld“, „Liebling Kreuzberg“ oder „Die Nervensäge“. Sie tritt damit ein schweres Erbe an, denn Barbara Ratthey prägte mit ihrer ausgesprochen markanten Stimme diese Serie. Waltraut Habichts stimme ist nicht so einprägsam und prägnant, und so ist es zu Anfang ein wenig schwer sich einzuhören in die neue Stimme der Lady Bedfort. Auch wirkt sie ein wenig steifer und weniger lebendig (und passt damit gut zu Max). Pünktlich zu Weihnachten eine passende Weihnachtsepisode. Da würde man eine verkaufsfördernde Maßnahme vermuten, aber weit gefehlt. Was diesen Fall angeht, so ist er einer der bisher Besten, auch wenn er schöner gewesen wäre, wenn man als Täter einen alten Bekannten aus einem früheren Teil genommen hätten, denn so ist natürlich klar, dass keiner den Täter kennt und das Miträtseln wird schwer, hier wird reine Ermittlungsarbeit geleistet, die aber ordentlich. Sehr gut fand ich, dass sich endlich einmal eine Behörde fragt, warum der Name Bedfort in so vielen Ermittlungen auftaucht und Inspektor Miller endlich einmal Rede und Antwort stehen muss, mal sehen wie er sich da herauswindet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks