John Beckmann Der schreckliche Nachbar

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der schreckliche Nachbar“ von John Beckmann

Monty Strainer ist tot. Der ehemalige Journalist hat sich auf dem Dachboden das Leben genommen. Vieles deutet jedoch darauf hin, dass der Selbstmord inszeniert worden ist. Zu vieles, findet Lady Bedfort. Gemeinsam mit Inspektor Miller und Max hört sie sich bei den Nachbarn des Toten um und erfährt Unglaubliches: Fast alle von ihnen hatten ein Motiv für die Tat…

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der schreckliche Nachbar" von John Beckmann

    Der schreckliche Nachbar
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 10:39

    Wieder einmal geraten Max und Lady Bedfort zufällig in einen Fall hinein. Max will sein neues navigationssystem ausprobieren und dieses führt ihn ganz zufällig an den Ort eines Mordes. Der Fall scheint klar, alle Hinweise deuten auf einen bestimmten Täter mit einem einsichtigen Motiv, do Lady betford ist das zu einfach und sie blickt hinter die Fassade, die das Opfer sich aufgebaut hatte. Es ist schon erstaunlich, was sich die Macher des Hörspiels einfallen lassen, damit Lady Bedfort immer wieder zufällig am Ort eines Kriminalfalles ist. Ähnlich wie bei Miss Maple ist es vollkommen unrealistisch, dass ein Zivilist andauernd in Kriminalfälle verwickelt wird und zudem noch von der Polizei bei seinen Schnüffeleien unterstützt wird. Aber was soll's das ist eben das klassische Detektivgenre obwohl ich mich frage, wann den Schöpfern wohl mal die Ideen ausgehen werden.

    Mehr