John Beckmann Die Trauer der Zigeuner (25)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Trauer der Zigeuner (25)“ von John Beckmann

Eine Reise in die Vergangenheit! Erleben Sie die junge Lady Bedfort in der Zeit kurz nach ihrer Hochzeit. Es fällt ihr schwer, in der Broughtoner Gesellschaft Fuß zu fassen. Und plötzlich geschehen Dinge, die eine völlig neue Seite in ihr wecken. Sie entwickelt eine Leidenschaft für Kriminologie. Diese Folge erscheint mit einer exklusiven DVD, auf der neben einem 45minütigem Interview-Feature zur Serie mit allen Beteiligten auch noch Ausschnitte aus dem Live-Programm vom 18.04.09 zu sehen sind.

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Trauer der Zigeuner (25)" von John Beckmann

    Die Trauer der Zigeuner (25)
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 10:40

    Lady Bedford feiert Geburtstag (wie passend für eine Jubiläumsedition) und erinnert sich an die frühe Zeit ihrer Ehe und an ihr erstes Verbrechen: Der ungeklärte Mord am Cousin ihres Mannes, Jasper Littleton. Jasper Littleton verkaufte ein Cadmiumverseuchtes Grundstück an einige Zigeuner, so dass deren Kinder an Leukämie erkrankten womit Mortimer Bedfort, Clara Bedforts Mann nicht einverstanden ist. Aber schon bald muss Jasper für seine Gier und Gewissenlosigkeit mit dem Leben bezahlen. In dieser fünfundzwanzigsten CD, das erste Jubiläum der Reihe und durch den Tod von Barbara Ratthey wahrscheinlich auch das letzte, feiert Lady Bedfort Geburtstag und schwelgt in Erinnerungen. Der Hörer erfährt ein wenig aus ihrer frühen Ehe mit Lord Bedfort und auch ein wenig über Max Vater. Ihren ersten Fall konnte Lady Bedfort damals nicht lösen, aber heute gelingt es ihr, viele Jahre nachdem das Verbrechen geschah. Genauer gesagt, eigentlich gelingt es ihr nicht, ein Nachkomme des Täters klärt das Verbrechen auf und wirkliche Ermittlungsarbeit wird nicht geleistet, eher löst Kommissar Zufall diesen Fall. Diese ganze Episode ist ein nostalgischer Exkurs in die Vergangenheit. Verwirrend jedoch war, dass zunächst mit dem alten Fall begonnen wird, dann in die Gegenwart gesprungen wird und erst anschließen klar wird, dass der zu Anfang der CD angesprochene Zwischenfall schon viele Jahre zurückliegt. Von den üblichen Sprechern der Serie bekommt man in diesem Jubiläumsteil wenig zu hören, diesmal sind ihre jungen Gegenstücke am Zug, bzw. deren Eltern. Marion von Stengel als junge Lady Clara Bedfort klingt so vollkommen anders als ihr alter Ego, dass ich eine ganze Weile brauchte, um die Stimme Lady Bedfort zuordnen zu können. Nette Episode, aber nicht so gut oder so spannend aufgebaut, wie frühere Kriminalfälle. Hier feiert das Team und die Fans freuen sich, aber ein spannender Hörspielekrimi ist leider etwas anderes. Unterhaltsam für nebenbei, mehr nicht. Dieser Teil nur etwas für eingefleischte Fans der Serie und nichts für Neueinsteiger oder jemanden der einfach mal einen guten englischen Krimi hören möchte.

    Mehr