John Beckmann Die Truhe des Kapitäns (24)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Truhe des Kapitäns (24)“ von John Beckmann

Was ist nur so besonders an der Truhe des Kapitän Flynn? Auf der Wohltätigkeits-Auktion scheinen sich viele Bieter für dieses wenig spektakuläre Objekt zu interessieren. Zu viele, findet Lady Bedfort. Und als sich die Ereignisse überschlagen, ist es kein Wunder mehr, dass die rüstige Lady ihre eigenen Ermittlungen aufnimmt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Truhe des Kapitäns (24)" von John Beckmann

    Die Truhe des Kapitäns (24)
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 10:41

    Ein großes Ereignis in Brighton: eine Auktion! Natürlich ist Lady Bedfort mit dabei. Das interessanteste, wenn auch nicht wertvollste Stück ist die ungeöffnete alte Truhe eines verstorbenen Kapitäns. Umso erstaunlicher, dass sich zwei Bieter gegenseitig bis auf 1000 GBP treiben und der Gewinner nicht zahlen kann. Als nachts in dem Museum, in welchem die Auktion stattgefunden hat eingebrochen wird und dabei die Truhe beschädigt wird, gibt es nur wenige Verdächtige, aber was ist ihr Motiv? Was ist in dieser Truhe? Diesmal gibt es keinen Mordfall, zumindest keinen aktuellen, denn gestorben ist schon jemand, jedoch bereits vor 35 Jahren. Der Fall an und für sich ist ein Klassiker, den man so schon in verschiedenen Varianten gesehen oder gehört hat: Eine Kiste mit unbekanntem Inhalt, um den sich mehrere Parteien streiten. In diesem Fall wissen beide Seiten, dass sich etwas von Wert darin befindet oder zumindest einmal darin befand. Die Auflösung des Falls kommt sehr plötzlich, ohne wirkliche Ermittlung, sondern weil der Übeltäter seinem Opfer die ersten Dinge erzählt, auch eine klassische Szene. Insgesamt ist die Lösung des Falls recht verwickelt und ich musste den entsprechenden Track 2 Mal hören um alles zu erfassen. Die meisten Sprecher sind alte Bekannte und beim hören schwingt etwas Wehmut mit, denn man hört die Stimme einer Toten, denn Barbara Ratthey die Sprecherin von Lady Bedfort verstarb im Oktober 2009. Christina Dom als Cora Flynn jedoch klang in meinen Ohren zwar deutlich und gut zu verstehen, jedoch auch steif und teils irgendwie abgelesen. Insgesamt wieder ein klassischer, solider Lady Bedfort Fall.

    Mehr