John Beckmann , Dennis Rohling Lady Bedfort 02 - und das Haus an der Witwenkreuzung

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lady Bedfort 02 - und das Haus an der Witwenkreuzung“ von John Beckmann

Ratten treiben ihr Unwesen in dem Keller von Mrs. Miller. Natürlich macht ihr Sohn sich gleich daran, dem nächtlichen Kratzen ein Ende zu bereiten. Doch schnell wird deutlich, dass sich nicht nur vierbeinige Quälgeister für das Haus an der Witwenkreuzung interessieren. Als ein Sturm aufzieht, und die Ereignisse sich überschlagen, ist Inspektor Miller froh, Lady Bedfort und ihren treuen Butler Max an seiner Seite zu wissen. Die meisten Menschen suchen sich ein Hobby, sobald sie den Herbst ihres Lebens erreicht haben. Manche gehen Wandern, andere spielen Karten oder sammeln Briefmarken. Auch Lady Bedfort hat ein Steckenpferd - sie jagt Verbrecher. Von den nebligen Mooren Englands durch blühende Landschaften bis in die dunklen Seitenstraßen der Städte. Lady Bedfort - die neue Krimi-Hörspielserie von John Beckmann beim Hörplanet. „Lady Bedfort“ entzieht sich bewusst dem „höher, schneller, weiter“ der populären Hörspiel--Inszenierungen im Hollywoodaction-Stil. Die Serie wirkt wie eine wohltuende Rückbesinnung, ohne dabei an Qualität zu verlieren. Dafür sorgen die pfiffigen Dialoge, die mit viel Liebe zum Detail aufgenommenen Geräuschkulissen und die gut recherchierte Geschichte. Beliebte und bekannte Sprecher hauchen ihren Charakteren gekonnt Leben ein und lassen das Flair der kleinen Ortschaft an der Küste Englands hörbar werden. Der aufwendig komponierte Soundtrack verpasst der Serie den letzten Schliff und hebt sie von vielen anderen Hörspielen ab. „Lady Bedfort“ besticht durch ihren einzigartigen Charme und ihre nostalgische Art – wer hier an Miss Marple oder Sherlock Holmes denkt, liegt sicher nicht falsch, aber Clara Bedfort hat ihre ganz eigenen Methoden. Gönnen Sie sich eine Reise nach Broughton – und begleiten Sie die Lady bei ihren außergewöhnlichen Ermittlungen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein neuer Fall für Lady Bedfort

    Lady Bedfort 02 - und das Haus an der Witwenkreuzung
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    16. March 2017 um 13:59

    Eigentlich wollen Inspektor Miller, Lady Bedfort und Max nur Mrs Miller, die Mutter des Inspektors besuchen. Doch dann lassen merkwürdige Geräusche aus dem Keller der alten Lady keine Ruhe. Es scheint nicht nur vierbeinige Ratten im Haus zu geben. Im zweiten Hörspiel kommen zu den üblichen "Verdächtigen" noch eine weitere neue Figur dazu. Mrs. Miller die Mutter von Inspektor Samuel Miller. Eine charmante alte Dame die irgendwie immer noch ihren kleinen Jungen in ihren inzwischen erwachsenen Sohn sieht. Clara ermittelt inzwischen auf eigene Faust, denn sie wittert hinter dem rascheln im Keller eine Fall. Und natürlich behält sie recht. Untermalt von einem Sturm und Regen kann man den Charm vom englischen Landleben mit Mord und Geheimnis schon gut spüren.Mein Fazit: Eine nette zweite Folge aus der Reihe. 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Lady Bedfort 02 - und das Haus an der Witwenkreuzung" von John Beckmann

    Lady Bedfort 02 - und das Haus an der Witwenkreuzung
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 10:52

    Ich finde Max, den Buttler immer noch unglaublich leblos, ganz schrecklich.
    Die Geschichte ist nicht gar so einfach gestrickt wie Teil 1 aber sie reißt jetzt auch nicht vom Hocker.
    Solide und unterhaltsam, mehr nicht.