John Benton Kann ein Gott der Liebe...

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kann ein Gott der Liebe...“ von John Benton

Kurze Einführung zum Thema, in der man alles Wichtige findet

— Arwen10
Arwen10

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kann ein Gott der Liebe...Menschen in die Hölle schicken ?

    Kann ein Gott der Liebe...
    Arwen10

    Arwen10

    Die Überschrift ist Thema dieses Büchleins und zugleich eine der am weitesten verbreiteten Fragen, die sich Menschen stellen, wenn sie sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen. Meistens ist es ja so, dass bei diesem Thema schnell abgewunken wird. Entweder möchte man nichts davon wissen oder hält es für Blödsinn. Jedoch kommt keiner von uns an dieser Frage vorbei. Der Grund:  Wir sind alle von Gott geschaffen und ob wir wollen oder nicht, es hat Folgen für unser Leben. Da diese Frage die Ewigkeit betrifft, lohnt es sich, darüber jetzt schon nachzudenken. Wenn wir gestorben sind, ist es zu spät. In diesem Buch findet sich der Grund, warum überhaupt Menschen in die Hölle kommen. Die Ursache allen Übels ist die Sünde. Dabei werden wieder einige abwinken. Letztendlich haben wir unser Schicksal in der Hand. Wollen wir nur unser Vergnügen, manchmal auch auf Kosten anderer oder sind wir bereit, Jesus nachzufolgen und uns an Gottes Gebote zu halten ? Gott wird uns nicht daran hindern, in Sünde zu versinken, da er uns den freien Willen gelassen hat. Aber er wird über uns weinen und wenn es soweit ist, bleibt bei seiner Gerechtigkeit für Sünder, die nicht umkehren nur die Hölle. Alles andere wäre nicht gerecht. Wer jetzt einwirft, dass Gott uns nicht liebt, vergißt dabei eins. Er liebt uns so sehr, dass er für uns am Kreuz gestorben ist. Gibt es eine größere Liebe ? Wir haben also alles zur Hand, um vor der Hölle gerettet zu werden und die Ewigkeit im Himmel zu verbringen. Gott ist immer bereit, uns aufzunehmen. Er freut sich, wenn wir umkehren und ihm nachfolgen. Dabei sollte man nicht zu lange warten, nach dem Motto in ein paar Jahren ist auch noch Zeit. Viel schneller als wir denken, kann es zu spät sein. Auch wenn es in unserer heutigen Welt ein Thema ist, mit dem sich viele nicht beschäftigen möchten, sollte vielleicht einmal daran gedacht werden, dass es nichts nutzt, wenn es für uns unangenehm ist. Das ändert nichts an den Tatsachen.

    Mehr
    • 2