John Berendt

 3.7 Sterne bei 32 Bewertungen

Alle Bücher von John Berendt

Sortieren:
Buchformat:
John BerendtMitternacht im Garten von Gut und Böse
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mitternacht im Garten von Gut und Böse
John BerendtDie Stadt der fallenden Engel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt der fallenden Engel
Die Stadt der fallenden Engel
 (8)
Erschienen am 03.12.2007
John BerendtDie Stadt der fallenden Engel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt der fallenden Engel
Die Stadt der fallenden Engel
 (0)
Erschienen am 14.08.2007
John BerendtMidnight in the Garden of Good and Evil
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Midnight in the Garden of Good and Evil
Midnight in the Garden of Good and Evil
 (7)
Erschienen am 27.09.2005
John BerendtMitternacht im Garten der Lüste
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mitternacht im Garten der Lüste
Mitternacht im Garten der Lüste
 (4)
Erschienen am 01.01.1999
John BerendtMitternacht im Garten der Lüste von John Berendt (1996) Gebundene Ausgabe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mitternacht im Garten der Lüste von John Berendt (1996) Gebundene Ausgabe
John BerendtMy Baby Blue Jays
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
My Baby Blue Jays
My Baby Blue Jays
 (0)
Erschienen am 09.06.2011
John BerendtCity of Falling Angels X12 Dumpbin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
City of Falling Angels X12 Dumpbin

Neue Rezensionen zu John Berendt

Neu
ichundelaines avatar

Rezension zu "Midnight in the Garden of Good and Evil" von John Berendt

True crime in true Savannah
ichundelainevor 2 Jahren

Was passiert, wenn ein New Yorker nach Savannah kommt? Was macht eine schwarze Drag Queen auf einem Debütanten Ball? Welches Schicksal ereilt einen leidenschaftlichen Hausbesetzer? Was Haben Vodoo und eine Gerichtsverhandlung miteinander zu tun?

All diese Fragen und noch viel mehr beantwortet "Midnight in the Garden of Good and Evil". Der Leser taucht hier ganz tief in die teilweise doch sehr kurios anmutende Gesellschaft des illustren, verschlafenen Städtchens Savannah im tiefen Süden der USA ein. Gemeinsam mit dem Autor lernt er nicht nur die vielen verschrobenen Charaktere sondern auch ihre Eigenarten und schmutzigen Geheimnisse kennen.

Besonders schmnutzig wird es, als ein berühmter Kunthändler und Bewohner des schönsten Hauses vor Ort, des Mordes an seinem vermeintlichen Liebhaber und Vollzeit-Chaoten bezichtigt wird. Nun hat die High Society etwas zu klatschen, während der Schriftsteller den Prozess minituös verfolgt.

Beim Lesen wünscht man sich die ganze Zeit auf eine lauschige Veranda mit einem Mint Julep in der Hand, weil der Autor wirklich ein Händchen dafür hat, die einmalige Atmosphäre Savannah's so lebhaft zu beschreiben, als säße man mittendrin.

Eine wirklich toll true-crim novel, also nach wahren Begebenheiten, wunderschöner Stil, definitive Leseempfehlung!


Kommentieren0
23
Teilen
awogflis avatar

Rezension zu "Mitternacht im Garten von Gut und Böse" von John Berendt

Savannah und seine Einwohner unter dem Brennglas
awogflivor 3 Jahren

Ein wunderbares Sittenbild der Ober- und Mittelschicht von Savannah. Mammamia John Berendt kann erzählen, detailreich und bildhaft, aber nicht übertrieben skizziert er punktgenau das verschlafene Städtchen. Die unzähligen Charaktäre der Stadt sind treffend mit spitzer Feder und tiefgründig beschrieben, die Häuser, das Interieur und die schöne Stadt sieht der Leser buchstäblich vor seinen Augen.

"...und Augen die so schwarz waren, dass sie wie die getönten Scheiben einer eleganten Limousine wirkten - er konnte hinaussehen, aber niemand hineinsehen."

"An Adeligen ist nur all das aristrokratische Zierwerk erstrebenswert, all die Dinge, die verkauft werden, wenn das Geld knapp wird. Und das ist immer irgendwann der Fall. Übrig bleiben ihnen nur die reizenden Umgangsformen."

"Wenn Du nach Atlanta kommst, fragt man Dich zuerst, womit Du Dein Geld verdienst, in Macon, in welche Kirche Du gehst, in Augusta fragen sie nach dem Mädchennamen Deiner Großmutter. In Savannah jedoch lautet die erste Frage: "Was möchten sie gerne trinken."

Auch geizt der Autor nicht mit atemberaubend irren Ideen z.B. betäubt ein verhinderter Erfinder Fliegen, klebt ihnen Fäden an und geht mit ihnen spazieren.

Tragische Hauptfigur des Romans ist der reiche homosexuelle Emporkömmling Jim Williams, der einen jungen gewaltätigen "Mitarbeiter" erschießt. Im folgenden Prozess wetzen der ihm spinnefeind gesinnte Uperclass Gegenspieler mit altem Geld und der gekaufte Staatsanwalt die Messer. War es Mord oder Totschlag oder Notwehr? Viele Lügen auf beiden Seiten werden nach und nach in einer regelrechten Prozesslawine quer durch die Instanzen aufgedeckt. In den vielen Nebenhandlungssträngen gibt es außerordentlich liebevoll gezeichnete zahlreiche kuriose Figuren, sodass der Leser bald überzeugt ist, zumindest die Innenstadt von Savannah und ihr gesellschaftliches Leben genau zu kennen.

Einen Stern ziehe ich ab, denn der Fokus des Romans zielt mir allzusehr detailverliebt auf Beschreibung und Figurenaufbau, denn auf Handlung und ich kann die amerikanische Overschicht ums Verrecken nicht leiden :-)

Fazit: Hervorragender Roman, bildgewaltig mit der Wucht eines Vorschlaghammers, der mir um eine Nuance zu sehr die Handlung und die Aussage vernachlässigt hat.

Kommentare: 4
53
Teilen
mona_lisas_laechelns avatar

Rezension zu "Midnight in the Garden of Good and Evil" von John Berendt

Midnight in the Garden of Good and Evil
mona_lisas_laechelnvor 4 Jahren

Eine wunderschöne Erzählung über die Südstaatenstadt Savannah:
Unser Ich-Erzähler ist Schriftsteller in New York und kennt Savannah nur vom hören her bzw. aus Geschichten wie "Vom Winde verweht". Als er sich zu einem Wochenenendtrip nach Charleston aufmacht und die Reise nach Savannah ausweitet verliebt er sich so sehr in die Kleinstadt, dass er sich spontan Apartments anmietet und fortan zwischen New York und Savannah pendelt. Er mischt sich unter die Bevölkerung, trifft die unterschiedlichsten Charaktere, erfährt mehr über die Sozialstruktur und lernt Savannah einfach kennen und lieben. Von Dragqueens zu Vodoo-Hexen, dem Drama in der Historischen Gesellschaft und einem waschechten Mordfall ist alles dabei.

Das Buch war ein Spontankauf während meiner zweitägigen Tour durch die Stadt und ich habe es nicht bereut. Vor allem nachdem ich all die im Buch beschriebenen Orte ja schon "live" gesehen habe, hat die Lektüre Spaß gemacht. Die Geschichten waren unterhaltsam, manchmal auch einfach durch ihre groteske Art. Man kann sich aber vorstellen, dass jede einzelne Geschichte/jeder Charakter auf einer wahren Begebenheit beruh. Savannah bietet den perfekten Schauplatz für ein Buch wie dieses und der Charme der Stadt wird sehr getreu wiedergegeben. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 62 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks