John Bowe Wo die Liebe bleibt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wo die Liebe bleibt“ von John Bowe

"Ein Panorama von Lust, Verlangen und Hingabe - fesselnd wie ein Roman" The New York Times Die Liebe: Man könnte meinen, darüber sei alles von allen gesagt – denn jeder hat schließlich seine eigenen Erfahrungen mit diesem Gefühl. Wie völlig unterschiedlich diese Erfahrungen zugleich aber tatsächlich sind, zeigt dieses besondere Buch, das keine Ratschläge erteilt und keine These verteidigt – sondern anhand wahrer Geschichten die Spielarten der Liebe am Anfang des 21. Jahrhunderts dokumentiert. John Bowe hat dazu Hunderte von langen Gesprächen mit den unterschiedlichsten Menschen geführt. Er hat Frauen und Männer, Alte und Junge, Reiche und Arme aus allen Milieus getroffen und ihre Geschichte mit der Liebe aufgeschrieben. Dabei ist es ihm gelungen, seinen Gesprächspartnern, die ihm mit verblüffender Offenheit von ihren Erwartungen und Erfahrungen berichtet haben, jeweils eine eigene, unverwechselbare Stimme zu verleihen. Wie etwa der 5-jährigen Kayla, die überzeugt ist, dass »Gott die Liebe in uns reingetan hat«, oder dem 86-jährigen Fred White, der sagt: »Es gibt wahre Liebe. Sie ist wahr, wenn man sie wahr macht.« Die Geschichten, die dieses Buch versammelt, sind beglückend und bestürzend, sehr fremd oder auch ganz vertraut, und immer wieder auf überraschende Weise tröstlich, denn sie zeigen, wie unberechenbar die Liebe ist – und dass man gerade deshalb immer und überall mit ihr rechnen muss.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wo die Liebe bleibt" von John Bowe

    Wo die Liebe bleibt
    charlotte

    charlotte

    05. October 2010 um 08:43

    Ein Buch voller Liebesgeschichten... von Menschen erzählt, die sie erlebt haben oder erleben, von Alt und Jung, von allerlei Liebe, von Happy End bis Katastrophe, alles ist irgendwie dabei in diesem Buch. Liebe bedeutet Emotionen und Leidenschaft und dieses Buch erzählt von Leidenschaften, von Gewalt, von Versöhnung und vielen mehr. Erschreckt hat mich die Lebensgeschichte eines Pädophilen, der verzweifelt versucht, den Kindern, die er liebt, nicht weh zu tun und fasziniert haben vor allem die Geschichten, die vor langer Zeit begannen und immer noch von Liebe erzählen. Einige Geschichten waren etwas anstrengend zu lesen, denn aufgeschrieben wurden sie so, wie sie mündlich erzählt wurden. Andere wiederum waren ein Genuß. In diesem Buch ist einfach alles dabei und für jeden etwas. Die Idee dahinter war, normale Menschen auf der Straße nach ihrer Liebesgeschichte zu fragen und diese aufzuschreiben, um herauszufinden, was Liebe wirklich ist. Ich weiß es zwar nach dem Lesen des Buches immer noch nicht wirklich, aber ich habe mir viele Gedanken gemacht, was Liebe denn nun ist? Ich glaube, ich bin zu jung, um es wirklich zu wissen. Als mein Mann und ich geheiratet haben, haben wir lange nach einem Motto für unsere Ehe gesucht und dann einen langen, aber sehr beliebten Spruch gewählt, der für mich sowas wie eine Bedienungsanleitung ist. "Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. Die Liebe hört niemals auf, …" Oder um es kurz mit Rosenstolz zu sagen: Liebe ist alles! Auch deswegen hat mich der 86 Jahre alte Fred White, der seine Frau schon seit 65 Jahren liebt, am meisten beeindruckt: "Ich kann keine großen Ratschläge geben. Geben und nehmen. Verstehen Sie? Man muss teilen können. Wir denken beide gleich und versuchen unsere Abamchungen zu halten. Bis dass der Tod uns scheidet. Oh ja. Und eins noch: Wahre Liebe gibt es. Wenn man nur will. Sie ist wahr, wenn man sie wahr macht." Ich würde sagen, sein Erfolg gibt ihm Recht...

    Mehr
  • Rezension zu "Wo die Liebe bleibt" von John Bowe

    Wo die Liebe bleibt
    savvy

    savvy

    12. September 2010 um 15:02

    In diesem Buch sind Geschichten gesammelt. Geschichten, in denen Menschen offen über ihr Leben erzählen. Geschichten über Liebe. Über Verrat. Über Verlust. Über das Brechen von Konventionen. Geschichten, die verwundern. Die schockieren. Die abschrecken. Die zu Herzen gehen. Geschichten, die berühren. Ich habe dieses Buch hier beim Gewinnspiel gewonnen. Ehrlich gesagt habe ich nicht allzu viel erwartet. Klang halt ganz interessant. Und wenn's mir nicht gefällt, wär's auch nicht so schlimm, da es mich ja nichts gekostet hat. Letztendlich hat "Wo die Liebe bleibt" mich positiv überrascht. Das Buch ist echt klasse, eine Bereicherung für mein Bücherregal.

    Mehr