Neuer Beitrag

PenguinRandomHouseUK

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Von unserem Bestsellerautoren John Boyne und seinem grossen Erfolg THE BOY IN THE STRIPED PYJAMA kommt ein neuer Roman, der uns nach Irland führt.

Wir verlosen 25 Exemplare im englischen Original und wir freuen uns auf euch in unserer Leserunde.


Hier etwas mehr zum Buch

Odran Yates enters Clonliffe Seminary in 1972 after his mother informs him that he has a vocation to the priesthood. He goes in full of ambition and hope, dedicated to his studies and keen to make friends.

Forty years later, Odran’s devotion has been challenged by the revelations that have shattered the Irish people’s faith in the church. He has seen friends stand trial, colleagues jailed, the lives of young parishioners destroyed and has become nervous of venturing out in public for fear of disapproving stares and insulting remarks.

But when a family tragedy opens wounds from his past, he is forced to confront the demons that have raged within a once respected institution and recognise his own complicity in their propagation.

It has taken John Boyne fifteen years and twelve novels to write about his home country of Ireland but he has done so now in his most powerful novel to date, a novel about blind dogma and moral courage, and about the dark places where the two can meet. At once courageous and intensely personal, A History of Loneliness confirms Boyne as one of the most searching chroniclers of his generation.



Zum Autor

John Boyne was born in Ireland in 1971. He is the author of nine novels for adults and four for younger readers, including the international bestsellers The Boy in the Striped Pyjamas, which has sold more than six million copies worldwide, The Absolutist and, most recently, Stay Where You Are and Then Leave. His novels are published in over forty-five languages. He is married and lives in Dublin.

www.johnboyne.com
@john_boyne

Hier geht's zur Leseprobe!

Einfach bewerben und der Lostopf wird wie immer entscheiden. Good Luck!

Viele Grüsse aus dem sonnigen London,
Ulrike @ Penguin Random House UK

Autor: John Boyne
Buch: A History of Loneliness
1 Foto

IraWira

vor 3 Jahren

John Boyne und Irland - das klingt für mich nach einer tollen und interessanten Mischung, da hüpfe ich doch sehr sehr gerne mit in den Lostopf!

duceda

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Als ich den Namen "John Boyne" gelesen habe, wusste ich sofort, den kenne ich! Und klar, der Junge im gestreiften Pyjama war ein wahnsinniges Lesehighlight für mich, selten hat mich ein Buch so mitgenommen, dass ich am Schreibtisch saß und einfach nur Rotz und Wasser geheult habe, das können nicht viele Autoren. Und dann noch so ein Buch von so einem Autor auf englisch zu lesen, macht die Sache ja gleich doppelt interessant! Noch dazu das Thema und dieses wunderschöne Cover *-* Also, nichts wie rein in den Lostopf! :)

Beiträge danach
200 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nicky_G

vor 3 Jahren

Chapter 4 - 8
Beitrag einblenden

Es macht einen nachdenklich, wenn man diesen Roman liest. Und es ist alles andere als leicht verdaulich. Unaufgeregt erzählt, aber irgendwie doch wuchtig. Man hat das Gefühl, man würde die unzähligen Meinungen und Standpunkte jedes Menschen in Europa bezüglich dieser Ereignisse erleben und erlesen. Manchmal kann man über die Einstellung mancher nur den Kopf schütteln, es macht einen traurig oder man ist froh, dass es doch noch jemanden gibt, der weltoffen und ehrlich ist.

Nicky_G

vor 3 Jahren

Chapter 9 - 12
Beitrag einblenden

Ich musste hart schlucken, als die Geschichte mit Aidan Gestalt annahm. Ein absolut eindringliches Buch, das mir ziemlich nah geht. Ruhig geschrieben und gerade deshalb so aufwühlend.
Die Perspektive von Odran, der von nichts ahnt, vielleicht auch seine Augen vor der Wahrheit verschließt, macht deutlich, dass man selber womöglich ähnlich reagieren würde, weil die Realität einfach zu grausam ist.

Nicky_G

vor 3 Jahren

Chapter 13 - Ende
Beitrag einblenden

Erschütternd bis zum Schluss. Ein Buch, das einen langen Nachhall haben wird. Weil es aus Odrans Sicht geschrieben ist, doppelt schrecklich, weil man seine Gefühle gut nachvollziehen kann, ihn aber auch gerne mal am Kragen gepackt und geschüttelt hätte. Und doch bleibt die Frage: was hätte man selber getan oder unterlassen, was bemerkt oder ausgeblendet?

Nicky_G

vor 3 Jahren

Fazit

Herzlichen Dank für diese Leserunde! Es hat mich emotional sehr stark berührt und ich denke immer wieder darüber nach. Lohnenswert!
Anbei meine Rezensionen:
http://www.lovelybooks.de/autor/John-Boyne/A-History-of-Loneliness-1119021506-w/rezension/1130150861/
http://www.amazon.de/review/R16OA91VJUU474/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=B00KCRP9AC&channel=detail-glance&nodeID=530484031&store=digital-text

Samtpfote

vor 3 Jahren

Chapter 4 - 8

Endlich schaffe ich es, auch wieder ein wenig zu lesen. Zum Glück verstehe ich das Buch nach wie vor sehr gut und ich kann mich auch gut in den Protagonisten hinein fühlen. Ich hoffe, dass ich es schaffe, "A History of Loneliness" noch diese Woche zu beenden. Dann gibt es endlich auch ein Feedback von mir.

Samtpfote

vor 3 Jahren

Fazit

Endlich schaffe ich es auch und veröffentliche hier meine Rezension.
http://www.lovelybooks.de/autor/John-Boyne/A-History-of-Loneliness-1119021506-w/rezension/1132479422/

Vielen Dank für die Leserunde und bis bald
Livia

conneling

vor 3 Jahren

Fazit

Vielen Dank, dass ich hier mitlesen konnte. Hier nun auch der link zu meiner Rezension
http://www.lovelybooks.de/autor/John-Boyne/A-History-of-Loneliness-1119021506-w/rezension/1132679242/1132678955/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks