John Bude

 4 Sterne bei 17 Bewertungen

Neue Bücher

Mord in Cornwall
 (12)
Neu erschienen am 23.09.2018 als Hardcover bei Klett-Cotta.

Alle Bücher von John Bude

Sortieren:
Buchformat:
John BudeMord in Cornwall
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mord in Cornwall
Mord in Cornwall
 (12)
Erschienen am 23.09.2018
John BudeThe Cornish Coast Murder (British Library Crime Classics)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Cornish Coast Murder (British Library Crime Classics)
John BudeThe Cheltenham Square Murder (British Library Crime Classics)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Cheltenham Square Murder (British Library Crime Classics)
John BudeThe Sussex Downs Murder (British Library Crime Classics Book 11)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Sussex Downs Murder (British Library Crime Classics Book 11)
John BudeThe Lake District Murder (British Library Crime Classics)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Lake District Murder (British Library Crime Classics)
John BudeSussex Downs Murder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sussex Downs Murder
Sussex Downs Murder
 (0)
Erschienen am 01.01.2015
John BudeThe Cornish Coast Murder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Cornish Coast Murder
The Cornish Coast Murder
 (0)
Erschienen am 31.03.2014
John BudeThe Lake District Murder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Lake District Murder
The Lake District Murder
 (0)
Erschienen am 31.03.2014

Neue Rezensionen zu John Bude

Neu
Giselle74s avatar

Rezension zu "Mord in Cornwall" von John Bude

Für regnerische Herbsttage
Giselle74vor einem Monat

Klett-Cotta nimmt sich gerade auf liebevolle Weise des britischen Krimis an. In schönster Regelmäßigkeit erscheinen fast vergessene Romane mehr oder weniger bekannter Autoren in bester Agatha Christie-Manier. Und die Bücher sind schon ohne Inhalt wahre Schmuckstücke.
Dieses hier nun ist ein etwas betulicher Whodunnit, der in einem kleinen Fischerdorf an Cornwalls Küste spielt. In seinem Herrenhaus wird der wenig beliebte Julius Tregarthan erschossen aufgefunden. Die Polizei beginnt zu ermitteln, bedarf aber bisweilen der Hilfe des krimibegeisterten Pfarrers, der seine angelesenen Deduktionskünste nun in einem echten Mordfall nutzen kann. Wer schnelle Schnitte, rasante Verfolgungsfahrten oder blutige Gemetzelszenen erwartet, der wird sich hier relativ schnell langweilen. In dem Dörfchen geht alles weiter seinen Gang, jeder kennt jeden und jeder spekuliert. Spannend ist dabei nur das Mordsetting: ein Herrenhaus, einsam auf den Klippen, zwei Schüsse, aber keine Fußspuren, ein unbeliebter Toter und so einige in Frage kommende Verdächtige. Neben Reverend Dodd wäre auch Miss Marple auf ihre Kosten gekommen. Diese Art Krimi liest man am besten an einem regnerischen Herbsttag unter einer Wolldecke auf dem Sofa, selbstverständlich mit einem Tee und, für Perfektionisten, einem angekuschelten britischen Jagdhund. Ich bin Perfektionistin.
"Mord in Cornwall" ist der erste Kriminalroman John Budes, und das merkt man dem Buch nicht wirklich an. Später wurde Bude unter seinem richtigen Namen Ernest Carpenter Elmore, John Bude ist ein Pseudonym, Mitbegründer der Crime Writers' Association und schrieb noch zahlreiche weitere Krimis.
Was ich an diesen klassischen britischen Krimis so liebe, ist die Tatsache, daß sie ein bißchen wie Märchen für Erwachsene funktionieren. Am Ende ist immer alles gut, der Mörder wurde gefasst, der Ermittler ist selten in unmittelbarer Gefahr und die Spannung entsteht durch das Miträtseln. Ein mit einem solchen Krimi gemütlich verbrachter Nachmittag erholt mich manchmal mehr, als aufwendig geplante Urlaube. Und deshalb hoffe ich, dass Klett-Cotta diese Reihe noch lange weiterführt.

Kommentieren0
3
Teilen
Katjuschkas avatar

Rezension zu "Mord in Cornwall" von John Bude

Klassischer englischer Whodunit
Katjuschkavor 2 Monaten

"Mord in Cornwall" ist ein klassischer englischer Whodunit alter Schule. Zum ersten Mal erschienen 1935 hat diese Geschichte den Charme ähnlich der alten s/w-Krimifilme aus früheren Zeiten.
Natürlich sind sowohl der Schreibstil, als auch die beschriebenen Ermittlungstätigkeiten aus heutiger Sicht recht antiquiert, aber trotzdem ist es ein Vergnügen im vorliegenden Fall mitzurätseln und Pfarrer und Inspector in dem beschaulichen kleinen Örtchen in Cornwall zu begleiten.
Die Beschreibungen der Protagonisten kann man schon fast liebenswert nennen, auf jeden Fall sehr empathisch.
Auch wenn hier der komplexe Handlungsaufbau einer Agatha Christie nicht erreicht wurde, war es lange Zeit völlig unklar, wohin die Geschichte führen würde. Die Auflösung war aber stimmig und logisch.
Ein netter Krimi für einen gemütlichen Abend oder Sonntagnachmittag auf dem Sofa. Klett-Cotta hat da ein kleines Schätzchen neu aufgelegt!

Kommentieren0
75
Teilen
M

Rezension zu "Mord in Cornwall" von John Bude

Sprachlich und atmosphärisch ein Genuss
michael_lehmann-papevor 2 Monaten

Sprachlich und atmosphärisch ein Genuss

Genau passend zum gesamten Werk, das in bester Weise das Genre des klassischen britischen Kriminalromans vertritt, zeigt sich das letzte Kapitel als „Der Pfarrer erklärt“.

Jener Pfarrer jenes Dorfes in Cornwall an der Küste mit den steilen Klippen, der privat den leiblichen Genüssen und den Kriminalromanen umfassend zuzusprechen versteht und seinen „Lesepartner“, den Arzt des Dorfes, inzwischen weit übertrifft, was die deduktiven Fähigkeiten angeht, die Reverend Dodd von Artur Conan Doyle, Agatha Christie und den anderen Leuchten am Kriminalhimmel der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erlernt hat.

1935 erschien dieser erste Kriminalroman von John Bude, dem etwa 30 weitere folgten, und in denen er die Verbindung von Landschaft (hier Cornwall), genügend Raum für eine intensive Betrachtung der Psychologie der Figuren und ein überzeugendes kriminalistisches Rätsel bestens ausbalanciert und sprachlich mit großem Wortschatz und sehr angenehmer, flüssiger Formulierung elegant umsetzt.

Ein Toter in einem Landhaus, zu dem auf allen vier Wegen die gleichen Fußspuren dreier Personen hin- und weg führen. Eine Nicht, die sich verdächtig verhält und nicht unbedingt überzeugend ihre „Laufwege“ zu Protokoll gibt. Angestellte, die von Streit zu berichten haben und ein, zunächst abwesender, Autor, der in der Person im Ort logiert und zu dem Ruth Tregarthan, die Nichte, eine gewisse Beziehung zu unterhalten scheint.

Doch mit einem „Verdacht auf den ersten Blick“ sollte man vorsichtig sein, auch wenn Bude die Lösung seines Falles nicht ganz so kompliziert anlegt, wie es Agatha Christie zu eigen war und nicht ganz so versteckt und teils unwahrscheinlich, wie es bei den Romanen um Sherlock Holmes anzutreffen ist.

Dennoch leitet Bude seine Leser klug und hintergründig durch die durch und durch britischen Verhaltensweisen seiner Protagonisten. Eine Art des Erzählens, die am Ende vom Pfarrer dem ermittelnden Inspektor gegenüber bestens in Worte gefasst wird:

„Darf ich noch sagen, dass es für mich eine großartige Bildung war, Ihre Methoden zu beobachten? Ihre Aufmerksamkeit und Menschlichkeit sind beträchtlich. Ihre Geduld…..erstaunlich!“.

So legt es Bude vor, so kann es der Leser genießen, mit überraschenden und dennoch dann in sich stimmigen Wendungen bei der Auflösung der Ereignisse (bis hin zum Tatort, der mit der Landschaft zusammenhängen wird) und einem genauen Blick für die lange Zeit festgefahrenen Ermittlungen, für die es eines guten Gedächtnisses bedarf, um die einzelnen Puzzleteile überhaupt zusammenzutragen.

Am Ende aber ist es eine reine Freude, dass durch Gedankenkraft und genaue Beobachtungsgabe ein kniffliger Mord gelöst wird und es dabei keiner High-Tech Ausrüstung bedarf, um den Leser zu fesseln, ihm die Figuren sehr nahe zu bringen und durchweg bestens zu unterhalten.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 23 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks