John Burdett Bangkok Haunts

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bangkok Haunts“ von John Burdett

Detective Sonchai Jitpleecheep has seen just about everything on his beat in Bangkok's crime-riddled District 8. But the terrifying snuff movie he's been sent anonymously is something else: the person who dies is Damrong, the beautiful woman he once loved and whom he still dreams about.§§And there's more: slayings turn the ensuing investigation into a murder inquiry, and Sonchai into an obsessed and haunted man.§§Sonchai's inquiries follow a dizzying route from his own apartment, where he sleeps next to his pregnant wife while his fantasies deliver him up to Damrong; to the backstreets of Phnom Penh, where street gangs are only the most visible threats; to the gilded rooms of the most exclusive men's club in Bangkok, whose members will do anything to explore their darkest fantasies... (Quelle:'Flexibler Einband/02.06.2008')

Stöbern in Krimi & Thriller

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bangkok Haunts" von John Burdett

    Bangkok Haunts

    PunkFrog

    29. August 2008 um 21:59

    Achtung Spoiler ! :D Ich fand das dritte Sonchai-Buch auf jeden Fall besser als das zweite, Bangkok Tatoo. Bei Bangkok Tatoo, wo ein amerikanischer Soldat mehr oder weniger undercover nach Terrorverdächtigen sucht und man auf der Jagd nach japanischen Tatoos ist, kam mir die Handlung konstruierter vor als jetzt bei Bangkok Haunts. Man hatte beim zweiten Buch den Eindruck John Burdett würde in seinem zweiten Bangkok-Buch amerikanischen Vorstellungen gerecht werden wollen. Außerdem habe ich das Tatoo-Thema schon mal irgendwo in einem deutschen Film gesehen und fand es deswegen auch nicht so besonders originell. Die Geistergeschichte in Bangkok Haunts fand ich da "erfrischender". Interessant find ich auch immer Sonchais phylosphische und soziologische Erläuterungen. Das einzige was mich ein bisschen gestört hat, war die Geschichte von Kimberly, die sich ganz plötzlich in Sonchais transsexuellen Partner verliebt und spontan entscheidet, dass er eigentlich gar nicht transsexuell ist und sie überhaupt alles besser weiß. Dies entsprach nicht ihren bisherigen Handlungs- und Denkweisen und kam so ganz plötzlich aus dem Nichts ins Buch hineingerasselt.Trotzdem sehe ich in Bangkok Haunts ganz klar die Weiterentwicklung von Bangkok Eight. (Jadereiter). Das zweite hätte man aber durchaus weglassen können.Auch ich habe alle drei Bücher auf Englisch gelesen und mir durchaus bewusst, dass Bücher auf Deutsch mancham ganz anders ´rüberkommen. Dazu muss man noch sagen, das die Übersetzer manchmal gute Textpassagen weglassen und durch ihre eigenen, nicht so guten ersetzen. (ja das stimmt wirklich, ich kann es beweisen :D ) Ich weiss nicht ob das in diesem Buch so war, aber zur Not, wenn man es kann, sollte man ein Buch immer in der original verfassten Sprache lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks