John Burnham Schwartz

 3.6 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Ein einziger Augenblick, Eine Sekunde nur und weiteren Büchern.

Alle Bücher von John Burnham Schwartz

Ein einziger Augenblick

Ein einziger Augenblick

 (6)
Erschienen am 13.05.2008
Die Geheimnisse von Tokio

Die Geheimnisse von Tokio

 (1)
Erschienen am 01.09.1994
Reservation Road

Reservation Road

 (0)
Erschienen am 24.07.2008
The Commoner

The Commoner

 (0)
Erschienen am 19.01.2009
Northwest Corner

Northwest Corner

 (0)
Erschienen am 10.07.2012

Neue Rezensionen zu John Burnham Schwartz

Neu
Holdens avatar

Rezension zu "Ein einziger Augenblick" von John Burnham Schwartz

Rezension zu "Ein einziger Augenblick" von John Burnham Schwartz
Holdenvor 8 Jahren

Intensiver und psychologisch stimmiger Einblick in eine Familientragödie.

Kommentieren0
12
Teilen
leserins avatar

Rezension zu "Eine Sekunde nur" von John Burnham Schwartz

Rezension zu "Eine Sekunde nur" von John Burnham Schwartz
leserinvor 9 Jahren

Ein kleiner Junge wird von einem Mann (in dem Fahrzeug befindet sich sein Sohn, den er zu seiner geschiedenen Frau zurückbringt) überfahren und begeht Fahrerflucht. Der Vater des toten Jungen beobachtet das ganze, aber kann keine genauen Daten liefern. Die ganze Geschichte dreht sich dann um die familiäre Situation der beiden Familien und die Erinnerungen und das Jetzt. Es sehr spannend geschrieben und mit viel Mitgefühl dargestellt, sodaß man sich ganz gut hineindenken kann.

Kommentieren0
11
Teilen
legolass avatar

Rezension zu "Ein einziger Augenblick" von John Burnham Schwartz

Rezension zu "Ein einziger Augenblick" von John Burnham Schwartz
legolasvor 10 Jahren

Wer dem Cover glaubt und einen Thriller ähnlichen Roman erwartet,den muss ich enttäuschen.
Weit entfernt von einem Thriller lässt der Autor den Leser am Familienleben der Learners teilhaben und somit auch am tragischen Verkehrsunfall des Sohnes.der Fahrer flieht und die Familie muss den Tod des Sohnes verarbeiten.
Die Geschichte wird aus drei Blickwinkeln erzählt - des Vaters,der Mutter und des Fahrers.
Dem Autor gelingt es feinfühlig den Zerfall einer Familie zu schildern und beschreibt wie diese dennoch versucht zurück zum Alltag zu finden.Dieses gelingt auch gut,allerdings ist mir persönlich das Ende zu konstruiert bzw. einfach nicht glaubwürdig genug.
Alles in Allem aber ein wundervolles Buch mit großen Emotionen und in keinster weise langweilig...wenn das Ende nicht gewesen wäre hätte das Buch 4 Sterne bekommen,....aber es ist in jedem Fall zu empfehlen.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks