John Burnham Schwartz Ein einziger Augenblick

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein einziger Augenblick“ von John Burnham Schwartz

Das Buch zum Film mit Joaquin Phoenix, Mark Ruffalo und Jennifer Connelly
Nach dem tödlichen Verkehrsunfall des kleinen Josh gerät das Leben der Learners aus den Fugen. Die Familie droht an dem schweren Schicksalsschlag zu zerbrechen. Aber auch Dwight Arno, der den Jungen überfuhr und Fahrerflucht beging, kämpft jeden Tag aufs Neue mit seinen Schuldgefühlen. Er lebt ganz in der Nähe der Learners und beobachtet sie in ihrem Leid. Und dann ist Ethan Learner von Tag zu Tag mehr von der Idee besessen, den Mörder seines Sohnes selbst aufzuspüren. Und tatsächlich stehen sich Dwight und Ethan eines Tages gegenüber-...

Stöbern in Romane

Außer sich

Vermutlich habe ich mir vom Klappentext zu viel versprochen; diese Geschichte hat mich leider nicht überzeugen können.

ClaraOswald

Die Lichter von Paris

Brilliant formuliert und wunderbar erzählt.

Sago68

David

Lesenswert, kommt aber nicht ganz an "Bleiben" heran.

Sikal

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Sehr gefühlvoll und poetisch.

Suse33

Der kleine Teeladen zum Glück

Vor Kitsch triefende Story mit einigen Fremdschäm-Momenten

Frau_J_von_T

Kleine Stadt der großen Träume

Backman benutzt wunderbare Worte und erschafft einfühlsame Sätze die unter die Haut gehen und das kleine Björnstadt zum Leben erwecken.

Laurie8

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein einziger Augenblick" von John Burnham Schwartz

    Ein einziger Augenblick

    Holden

    04. December 2010 um 18:57

    Intensiver und psychologisch stimmiger Einblick in eine Familientragödie.

  • Rezension zu "Ein einziger Augenblick" von John Burnham Schwartz

    Ein einziger Augenblick

    legolas

    26. April 2009 um 07:38

    Wer dem Cover glaubt und einen Thriller ähnlichen Roman erwartet,den muss ich enttäuschen. Weit entfernt von einem Thriller lässt der Autor den Leser am Familienleben der Learners teilhaben und somit auch am tragischen Verkehrsunfall des Sohnes.der Fahrer flieht und die Familie muss den Tod des Sohnes verarbeiten. Die Geschichte wird aus drei Blickwinkeln erzählt - des Vaters,der Mutter und des Fahrers. Dem Autor gelingt es feinfühlig den Zerfall einer Familie zu schildern und beschreibt wie diese dennoch versucht zurück zum Alltag zu finden.Dieses gelingt auch gut,allerdings ist mir persönlich das Ende zu konstruiert bzw. einfach nicht glaubwürdig genug. Alles in Allem aber ein wundervolles Buch mit großen Emotionen und in keinster weise langweilig...wenn das Ende nicht gewesen wäre hätte das Buch 4 Sterne bekommen,....aber es ist in jedem Fall zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein einziger Augenblick" von John Burnham Schwartz

    Ein einziger Augenblick

    variety

    26. December 2008 um 12:27

    Auf dem Umschlag steht "packend wie ein Thriller" (Zitat aus einer Kritik). Das Buch löst diese Erwartung aber nicht ein. Wer also auf Thriller steht, wird nicht zwingend von der Lektüre begeistert sein. Besonders positiv am Buch fand ich, dass die Geschichte aus drei verschiedenen Blickwinkeln erzählt wird: Sowohl die Mutter als auch der Vater des getöteten Josh wie auch der Unfallverursachende Dwight berichten über die Ereignisse und ihre Gefühle. Für mich ist das ganz grosses (Gedanken-)Kino. Leider ist die Auflösung am Schluss nicht ganz so überzeugend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks