John Clare

 4.5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Reise aus Essex, Reise aus Essex und weiteren Büchern.

Lebenslauf von John Clare

John Clare, geboren 1793 in Helpstone in Northamptonshire, wurde berühmt als ein „Bauerndichter“. Trotz geringer Schulbildung schuf er bedeutende Naturgedichte, in denen er einen ganz eigenen Ton fand und eine Genauigkeit der Naturbeobachtung verriet, wie sie kein anderer Lyriker seiner Zeit aufweisen konnte. Nachdem Clare sich mit seinen ersten Gedichtbänden einen Namen gemacht hatte, sank sein Stern in der Gunst des Publikums. Halt- und heimatlos, starb er nach fast dreißig Jahren in psychiatrischen Anstalten 1864 im General Asylum, der „Allgemeinen Irrenanstalt“ von Northampton.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Raunen des Winds und bebende Distel

Erscheint am 15.02.2020 als Geheftet bei Golden Luft Verlag.

Alle Bücher von John Clare

Cover des Buches Reise aus Essex (ISBN:9783957573278)

Reise aus Essex

 (1)
Erschienen am 20.03.2017
Cover des Buches Raunen des Winds und bebende Distel (ISBN:9783981855586)

Raunen des Winds und bebende Distel

 (0)
Erscheint am 15.02.2020
Cover des Buches Reise aus Essex (ISBN:9783868471854)

Reise aus Essex

 (1)
Erschienen am 14.10.2015
Cover des Buches The Shepherd's Calendar (ISBN:9780199672226)

The Shepherd's Calendar

 (0)
Erschienen am 01.04.2014
Cover des Buches Poems Chiefly from Manuscript (ISBN:9783842465664)

Poems Chiefly from Manuscript

 (0)
Erschienen am 02.03.2013

Neue Rezensionen zu John Clare

Neu

Rezension zu "Reise aus Essex" von John Clare

John Clares Weg zurück...
OliverBaiervor 8 Monaten

Inhalt/Klappentext:

Eine tiefe und andauernde Lebenskrise, die den Dichter John Clare (1793–1864) erfasste, mündete 1837 in die Einweisung in eine private Nervenheilanstalt in High Beach, Essex. Vier Jahre später gelang dem damals 48-Jährigen, der heute als bedeutendster Chronist des englischen Landlebens gilt, die Flucht aus der Anstalt und er wanderte in einem schonungslosen Viertagemarsch fast 100 Meilen zurück in sein Heimatdorf in Northamptonshire. Seine legendären Erinnerungen an diese Flucht bilden das Zentrum des vorliegenden Buchs, das, eingerahmt von den beiden bekanntesten Gedichten Clares, auch autobiografische Fragmente umfasst und damit einen der großen Naturdichter englischer Sprache porträtiert. Ausgewählt und erstmals übersetzt von Esther Kinsky, stellen die hier versammelten Texte in ihrer existenziellen Dringlichkeit und hohen Verdichtung die Entdeckung einer im Deutschen bislang unbekannten Größe der europäischen Literaturen dar.

persönliche Meinung:

wie liebenswert es geschrieben ist, bzw. erzählt wird. John Clares Geschichte beschreibt die wunderschöne Natur und seine Probleme sich in der Welt zurecht zu finden. Die Beschreibungen geben ihm Halt und Zuversicht. Sehr kurzweilig und man spürt den Tau auf den Grashalmen- poetisch und ich empfand großes Mitleid...

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks