John Connolly

(554)

Lovelybooks Bewertung

  • 859 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 14 Leser
  • 92 Rezensionen
(211)
(198)
(100)
(30)
(15)

Lebenslauf von John Connolly

Mystische Krimis und einfühlsame Porträts: Der irische Autor und Journalist John Connolly wurde 1968 in Dublin geboren. Dort wuchs er auch auf. Später studierte er sowohl am Trinity College als auch am University College Dublin Englisch und Journalismus. Zunächst versuchte er sein Glück mit diversen Aushilfsjobs, bis er als Journalist bei der Irish Times unterkam. Obwohl er als Schriftsteller inzwischen erfolgreich ist, geht er seinem Job bei der Zeitung noch immer nach. International bekannt wurde Connolly mit seinen mystisch angehauchten Krimibestsellern um den ehemaligen New Yorker Polizisten Charles „Bird“ Parker. Seit dessen Frau und Tochter von einem Serienkiller ermordet wurden, arbeitet er als Privatermittler. Unterstützt wird er dabei von Angel, einem ehemaligen Einbrecher, sowie dem Auftragskiller Louis. Für „Every Dead Thing“ (1999; dt.: Das schwarze Herz; 2000) erhielt Connolly den US-amerikanischen Shamus Award. Doch schreibt er nicht nur Krimis. 2017 landete er mit „He“ (dt.: „Stan“; 2018), einem einfühlsamen Porträt des weltberühmten Hollywoodkomikers Stan Laurel, in der englischsprachigen Welt einen Bestseller. Beim Irish Book Award bekam er dafür den Publikumspreis. Die amerikanischen Schauplätze seiner Romane kennt John Connolly übrigens aus eigener Erfahrung, verbringt er doch die Hälfte des Jahres in den Vereinigten Staaten.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Oscarreif!

    Stan

    aus-erlesen

    25. August 2018 um 14:54 Rezension zu "Stan" von John Connolly

    In Santa Monica gibt es nur sonnige Tage. Tage, an denen man sich gern des Lebens erfreut. Und da kann es schon mal vorkommen, dass man in Erinnerungen schwelgt. Und je nachdem wie intensiv man gelebt hat, fallen diese Erinnerungen mal mehr, mal weniger eruptiv aus.  Im Oceana Apartment Hotel, den Pazifik in Seh- und Hörweite, room 203, wohnte einst er. Ein Mann, dessen Leben so erfüllt war, dass es nur in einem mehr als fünfhundert Seiten starkes Buch gepresst werden kann. Er war ein Star. Auch nach seiner aktiven Karriere. ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Das schwarze Herz" von John Connolly

    Das schwarze Herz

    Edel_Elements

    zu Buchtitel "Das schwarze Herz" von John Connolly

    John Connolly - Das schwarze Herz "Lesen Sie und fürchten Sie sich" (The Times) – Bestsellerautor John Connolly ist der "Meister des Gänsehautmoments"!"Dämonisch und mit einem literarischen Ton – ein Klasse-Thriller!" (PETRA)Über das Buch:Der New Yorker Detective Charlie "Bird" Parker hat sich die falsche Nacht ausgesucht, um sich in seiner Lieblingsbar zu betrinken. Zuhause hat ein Eindringling seine Frau und seine kleine Tochter getötet und die Leichen "künstlerisch" arrangiert. Noch in derselben Nacht quittiert Parker den ...

    Mehr
    • 14
  • Märchenhaft schön und grausig

    Das Buch der verlorenen Dinge

    smoone

    23. February 2018 um 20:24 Rezension zu "Das Buch der verlorenen Dinge" von John Connolly

    Autor: John Connolly Verlag List 2008, 330 Seiten ⭐⭐⭐⭐ "Geschichten...wurden lebendig durch das Erzählen. Ohne eine menschliche Stimme, die sie vorlas, oder ein Paar gebannt aufgerissene Augen, die sie beim Licht einer Taschenlampe unter der Bettdecke verfolgten, existierten sie im Grunde nicht in unserer Welt. ... Geschichten wollten gelesen werden, hatte seine Mutter ihm zugeflüstert. Sie brauchten es. Deshalb drängten sie sich aus ihrer Welt in unsere." (Seite 11) Diese Geschichte spielt in London zur Zeit des Zweiten ...

    Mehr
  • Märchenhafter Roman

    Das Buch der verlorenen Dinge

    NiWa

    10. February 2018 um 17:14 Rezension zu "Das Buch der verlorenen Dinge" von John Connolly

    Nach einer schweren Krankheit ist Davids Mutter gestorben und die Trauer bringt den Jungen fast um. Trost findet er in seinen Büchern, die flüsternd aus den Regalen zu ihm sprechen. Während sein Vater mit einer neuen Frau einen Neuanfang wagt, wird David vom Krummen Mann in die Märchenwelt seiner Bücher gelockt. Zu spät erkennt er, dass diese Buchwelt schwerer als die Realität wiegen kann.„Das Buch der verlorenen Dinge“ ist ein entzückender Roman, der sich mit dem Leser in einer Welt zwischen Traum und Realität bewegt. Es geht um ...

    Mehr
    • 11
  • Vom Autor der Charlie Parker Romane nun ein Kinderbuch mit der gleichen Intensität

    Das Buch der verlorenen Dinge

    phantastische_fluchten

    08. June 2017 um 19:30 Rezension zu "Das Buch der verlorenen Dinge" von John Connolly

    London im zweiten Weltkrieg. Die Mutter des 12 jährigen David ist todkrank. Als sie stirbt und der Vater eine neue Beziehung eingeht, fühlt sich der Junge einsam und verlassen. Zumal er sich die Schuld an dem Tod seiner Mutter gibt. Um den Bombenangriffen über London zu entgehen, zieht die Familie in ein altes Haus auf dem Land. Dort erhält David ein eigenes Zimmer, voll mit alten Büchern seines Vorbesitzers. Ein Paradies für einen einsamen Jungen, der seine Stiefmutter nicht leiden kann und neidisch auf die Aufmerksamkeiten ist, ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Wünsch dich ins Märchen-Wunderland" von Mahandra Uwe Schmitt (Hrsg.)

    Wünsch dich ins Märchen-Wunderland

    stebec

    zu Buchtitel "Wünsch dich ins Märchen-Wunderland" von Mahandra Uwe Schmitt (Hrsg.)

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Märchen“ - 03.3.-05.03.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr keine Märchenkenner zu sein oder Märchen zu mögen. Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um "Märchen" gehen, ...

    Mehr
    • 803
  • Themaverfehlung

    Die Bruderschaft der Nacht

    simonfun

    13. December 2016 um 23:06 Rezension zu "Die Bruderschaft der Nacht" von John Connolly

    Ab Seite 200 wurde es endlich Themenbezogen und spannend, ab Seite 400 kam der Autor endlich zu Sache und bei Seite 428 war Schluss. Sogar ohne eigentliches Ende. Was für eine Zeitverschwendung! Dazwischen nur Gelaber und Gesabbel über verpasste Gelegenheiten, verlorene Lebenszeit und endlos beschriebenes  posttraumatisches Belastungssyndrom amerikanischer Soldaten. Gut, das ptbs darf keinesfalls herabgewürdigt werden, allerdings hat es in diesem Roman in diesem Umfang nicht wirklich was zu suchen. Zumal der Autor ...

    Mehr
  • Nicht nur ein schönes Cover

    Das Buch der verlorenen Dinge

    Howimetmynextread

    08. August 2016 um 20:00 Rezension zu "Das Buch der verlorenen Dinge" von John Connolly

    Gekauft habe ich das Buch ganz klar wegen des Covers. Der Klappentext interessierte mich nur zweitrangig. Von daher ging ich ziemlich unvoreingenommen an das Buch heran. Im Endeffekt war ich sogar richtig froh, mir um die Kurzbeschreibung nicht so viele Gedanken gemacht zu haben, denn sonst hätte ich das Buch wohl wirklich nichtgelesen.Es ist nämlich sehr Märchenlastig und damit eigentlich überhaupt nicht mein Fall.Ich muss dem Buch aber lassen, dass für die geringe Anzahl an Seiten (336) eine richtig gut abgeschlossene ...

    Mehr
  • Das dunkle Vermächtnis – Charlie Parker #2 – John Connolly

    Das dunkle Vermächtnis

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. May 2016 um 17:57 Rezension zu "Das dunkle Vermächtnis" von John Connolly

    Inhalt Nach dem traumatischen Verlust seiner Familie hat sich der New Yorker Ex-Cop Charlie Parker nach Maine zurückgezogen, an den Ort seiner Kindheit. Als eine junge Frau und ihr Sohn von der Hand eines Unbekannten sterben, muss Parker die Verfolgung aufnehmen. Denn der Schlüssel zur Klärung des Verbrechens liegt in der Geschichte seiner eigenen Familie. Und in den dunklen Wäldern von Maine, dem Ursprung eines mythischen Killers. Meine Meinung Bei der #Leseparty in März habe ich das Paket »Edelspannung« von Edel eBooks gewonnen ...

    Mehr
  • Das Buch der verlorenen Dinge

    Das Buch der verlorenen Dinge

    angeltearz

    Rezension zu "Das Buch der verlorenen Dinge" von John Connolly

    Märchen und ich. Das ist eigentlich eine Hass-Liebe. Irgendwie sind es dann doch immer wieder die gleichen Märchen, die dann wieder anders erzählt werden. Und das muss schon wirklich richtig gut sein, wenn es mich überzeugen will. Bei diesem Buch hat mich der Klapptext überzeugt. Vorallem auch, weil mir gerade eine ähnliche Sache privat passiert ist. Das Lesen der Bücher entspannt mich und holt mich aus der aktuell stressigen realen Welt raus. Nur, dass es bei mir nicht so krass ist, wie bei David. Ich möchte auch auch gar nicht ...

    Mehr
    • 4
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.