John Connolly Das Buch der verlorenen Dinge

(235)

Lovelybooks Bewertung

  • 237 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 9 Leser
  • 49 Rezensionen
(85)
(85)
(44)
(18)
(3)

Inhaltsangabe zu „Das Buch der verlorenen Dinge“ von John Connolly

Nach dem Tod seiner Mutter flüchtet sich der zwölfjährige David in die Welt der Bücher. Schon bald merkt er, dass sich Realität und Fantasie vermischen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise an die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit. Als Davids Mutter nach schwerer Krankheit stirbt, verkriecht sich der Junge in seine Bücher. Bald schon fangen sie an, mit ihm zu sprechen, und im Garten vor seinem Zimmerfenster taucht immer öfter eine seltsame Gestalt auf: der »Krumme Mann«. Eines Abends folgt der Junge ihm durch einen Mauerspalt und findet sich in einem dunklen Wald wieder. Geleitet und gelockt vom »Krummen Mann« macht David sich auf die Suche nach dem König des Waldes. Von ihm wird gesagt, er besitze ein geheimnisvolles Buch, »Das Buch der verlorenen Dinge«, in dem alle Wahrheiten des Lebens aufgezeichnet seien. Endlich am Schloss des Königs angelangt, muss David erkennen, dass er dem Bösen in die Falle gegangen ist.

Trotz aller Düsterkeit ein wunderbares Buch über das Erwachsen werden. Es beschönigt nichts und verspricht doch viel.

— phantastische_fluchten
phantastische_fluchten

Klar abgeschlossene Geschichte, die einen Protagonisten zeigt, der im Buch für seine Taten Konsequenzen ertragen muss.

— Howimetmynextread
Howimetmynextread

Ein ganz toller Mix aus altbekannten Märchen und toller Story, mit einem Hauch Gruselfaktor.

— angeltearz
angeltearz

Ein etwas anderes Märchen. Spannende und gut umgesetzte Idee mit schönem Ende.

— Elfendy
Elfendy

Eine packende Story für Märchen- und Sagenliebhaber!!!

— miro76
miro76

Endlich geschafft! Diese Geschichte konnte mir überhaupt nicht packen, auch wenn die Grundidee garnicht so schlecht ist ....

— Lilawandel
Lilawandel

Eine große Enttäuschung. Man kommt nicht in die Geschichte rein und vieles bleibt sehr blass.

— ReginaMeissner
ReginaMeissner

Gehört jetzt ohne Frage zu meinen liebsten Büchern in meinem Regal.

— milena_pawelec
milena_pawelec

Ich liebe dieses Buch einfach, es ist so wundervoll :)

— BloodredCrow
BloodredCrow

Richtig toll. Für Kinder die mit 12 schon King gelesen haben, auch zu empfehlen. Ein schönes Ende gibt es auch.

— Ullarulla
Ullarulla

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vom Autor der Charlie Parker Romane nun ein Kinderbuch mit der gleichen Intensität

    Das Buch der verlorenen Dinge
    phantastische_fluchten

    phantastische_fluchten

    08. June 2017 um 19:30

    London im zweiten Weltkrieg. Die Mutter des 12 jährigen David ist todkrank. Als sie stirbt und der Vater eine neue Beziehung eingeht, fühlt sich der Junge einsam und verlassen. Zumal er sich die Schuld an dem Tod seiner Mutter gibt. Um den Bombenangriffen über London zu entgehen, zieht die Familie in ein altes Haus auf dem Land. Dort erhält David ein eigenes Zimmer, voll mit alten Büchern seines Vorbesitzers. Ein Paradies für einen einsamen Jungen, der seine Stiefmutter nicht leiden kann und neidisch auf die Aufmerksamkeiten ist, die sein kleiner Bruder erhält. Obwohl  Rose, die neue Frau seines Vaters, alles unternimmt, um David in die Familie mit einzubeziehen, hasst David sie und weigert sich, sie zu akzeptieren. Er flüchtet sich in eine Welt aus Büchern. Dies geht so weit, dass er die Bücher flüstern hört und teilweise den Bezug zur Realität verliert und bewusstlos wird. Ärzte finden keine Ursache für diese Ohnmachtsanfälle und sehen die Ursache in dem Verlust der Mutter und seiner Trauer. Bald sieht er auch Personen, die niemand anders wahrnimmt und hört überall ein wispern und flüstern, bald fühlt er sich in seinem eigenen Zimmer bedroht. Nach einem Streit mit seiner Stiefmutter Rose, bei dem sich sein Vater auf ihre Seite stellt, bekommt David Hausarrest und Bücherverbot.  Diese Ungerechtigkeit treibt ihn zu einer unbedachten Handlung und er findet sich plötzlich in der Welt seiner Ängste und Träume wieder, in die ihn der krumme Mann gelockt hat. Jener Mann, den er schon mehrmals gesehen hat, den außer ihm aber niemand wahrgenommen hat.  In diesem Land  existiert nur ein immerwährendes Zwielicht, es ist eine kalte, trübe und düstere Welt ohne Hoffnung, bevölkert von den merkwürdigsten Kreaturen.  Um den Weg zurück nach Hause zu finden, muss David zum König des Landes. Der Weg dorthin ist ein Weg zu sich selbst. Kommentar: Noch nie hat es mich beim Lesen eines Kinder- oder Jugendbuches so gegruselt. Man bekommt als Leser nicht das, was man erwartet. Doch das besondere an der Geschichte und ihre  Andersartigkeit machen dies als mehr als Wett. David durchlebt alle Gefühle, die einen nach dem Verlust eines geliebten Menschen überfallen können: Neid, dass andere Menschen den Verlust überwinden, Eifersucht auf die neue Bezugsperson des Vaters und den neuen Bruder, Einsamkeit, Wut und Trauer und Rachgefühle. Er ist ein verstörter Junge, der sich in einer verstörenden Welt widerfindet. Dies bezieht sich sowohl auf die reale Welt, die sich mitten in einem grausamen Krieg befindet als auch auf die  Traumwelt, die keinen Trost spendet sondern an Grausamkeit nicht zu wünschen übrig lässt. Ein Spiegel seiner negativen Gefühle. Je mehr er in dieser Welt voranschreitet desto mehr wandelt sich David von einem trotzigen und verängstigten Kind zu einem jungen Mann, der über seine Handlungen nachdenkt und sie zu hinterfragen beginnt.   Der Weg dorthin ist schwierig und voller Gefahren. Er lernt, Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen. Er sieht viele Grausamkeiten und erlebt auch in der Traumwelt Verluste. Die Märchen, wie er sie kennt, wandeln sich in beängstigende Erlebnisse. Der Leser leidet mit dem kleinen Jungen,  man lacht und weint mit ihm, man ist wie er schockiert und entsetzt über Ereignisse in Andersland. Es ist bewundernswert, dass sich der Autor traut, den uns bekannten Märchen eine neue Wendung zu gegeben. Man sollte meinen, es sei ein Sakrileg Schneewittchen als böse Tyrannin zu zeigen. Doch haben wir und nicht alle schon immer gefragt, ob dieses "und sie lebten glücklich bis zum Ende" nicht nur Lug und Trug ist? Egal ob Dornröschen, Hänsel und Gretel oder Rotkäppchen, alle gehen hier andere Wege. Wenn die reale Welt so grausam und ungerecht ist, wieso sollte es da in einer Märchenwelt nicht auch so zugehen? Der Autor zeigt auf, dass eine Flucht vor der Realität keine Lösung ist und man sich seinen Problemen stellen muss, statt sie zu ignorieren.  Die erwartete Dankbarkeit über die Rettung eines Dorfes bleibt aus, ein Ritter kann nicht nur ritterlich handeln oder alle Bedürftigen retten, eine zu rettende Prinzessin entpuppt sich als Blutsaugerin. Auch die Erzählungen innerhalb der Geschichte zeigen auf, dass nicht alles immer gut endet.  Die Märchen, die der Förster und Roland erzählen sind bizarr und erschreckend, es ist wird nichts beschönigt, ihre Sprache ist prägnant und direkt. David erkennt letztendlich, dass ein Handel mit dem krummen Mann zwar seine Wünsche erfüllen würde, dass der Preis aber zu hoch ist und er nicht willens ist, diesen zu bezahlen.  Das böse Wesen hat ein Kabinett des Grauens geschaffen und zieht überall in der Anderswelt im Hintergrund die Fäden. Wie eine Spinne in Netz hockt er da und lauert darauf, dass Kinder in seine Falle tappen. Die Verlockung ist groß, seinen Versprechungen zu erliegen. Kinder sind willkommene Opfer, da ihre Gefühle sehr stark sind und sie sich der Konsequenzen ihrer Taten noch nicht bewusst sind. Sie handeln impulsiv  und emotional und sind somit leichte Opfer.  Ich kannte von John Connelly bisher nur seine Charlie Parker Romane, in denen der Leser immer wieder mit der allgegenwärtigen Kraft des Bösen konfrontiert wird. Diese Thriller sind düster, mystisch  und beklemmend aber auch intensiv spannend.  Für dieses Kinderbuch geht der Autor keine Kompromisse ein, er bleibt seiner Linie treu. Das Cover ist wirklich schon gestaltet. Es zeigt einen Schattenriss des krummen Mannes und David, der in ein Buch vertieft ist,  blau und weiß ergeben einen schönen Kontrast. Fazit: beklemmend, fesselnd, magisch, bezaubernd. Trotz aller Düsterkeit ein wunderbares Buch über das Erwachsen werden. Es beschönigt nichts und verspricht doch viel

    Mehr
  • Leserunde zu "Wünsch dich ins Märchen-Wunderland" von Mahandra Uwe Schmitt (Hrsg.)

    Wünsch dich ins Märchen-Wunderland
    stebec

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Märchen“ - 03.3.-05.03.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr keine Märchenkenner zu sein oder Märchen zu mögen. Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um "Märchen" gehen, weil dies das Thema unserer aktuellen Werwolfrunde ist. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal.  Wir wollen zusammen lesen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Wie viele Seiten wollt ihr an diesen drei Tagen schaffen? ♦DIE REGELN:♦ Und auch diesmal gibt es wieder eine kleine Neuerung, die euch zum lesen motivieren soll. Und zwar: Durch einen ganz blöden Zufall habt ihr die Märchengeschichten durcheinander gebracht. Nun müsst ihr versuchen alles wieder in Ordnung zu bringen. Hierzu stellen wir euch in regelmäßigen Abständen Fragen und Aufgaben, die ihr erfüllen könnt, um den Märchenfiguren zu helfen. Um die Aufgaben zu bestehen, müsst ihr euren Charakter entwickeln, damit dieser immer besser wird, solltet ihr regelmäßig in unserem Shop vorbeischauen und euch mit allerlei nützlichen Items eindecken. Hierzu könnt eure bereits gelesenen Seiten in Knöpfe umtauschen. Die offizelle Währung des Märchenlandes. Natürlich bekomtm ihr für die erfüllten Aufgaben auch Knöpfe als Belohnung. ♦DAS ENDE♦ Um ein Märchen-Happy End zu erreichen, müsst ihr eure Ziele schaffen. Je mehr Seiten ihr schafft, desto besser wird das Ende für euch. ♦DER SHOP:♦ Im Shop könnt ihr wieder fleißig zuschlagen und eure Knöpfe ausgeben. Aber wartet nicht zu lange! Einige Items sind nur in geringer Stückzahl auf Lager. ♦MITMACHEN:♦ Schreibt bitte einfach kurz einen kleinen Beitrag mit "Hallo ich bin dabei und ich nehme mir vor..." und erstellt einen Sammelbeitrag. Wir bitten euch zudem Sammelbeiträge zu erstellen, in denen Ihr eure gelesenen Seiten, eure Knopfanzahl und eure Sammelaufgaben postet. Damit alles etwas übersichtlicher ist für die Auswertung. ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu Märchen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag, den 03.0.2017 um 15 Uhr und endet am 05.03.2017 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: gut:AnnikaLeu => Der eiserne HeinrichMitchel06  => Peter Panböse:stebec => Die MeerhexeBlueSunset => Die Schneekönigin ******************************************************* 👫Teilnehmerliste:  ✽ Nelebooks  ✽ katha_strophe ✽ Henny ✽ mysticcat ✽ Jezebelle ✽ papaverorosso ✽ pinucchia ✽ MissSnorkfraeulein ✽ Pippo ✽ Sanjewel ✽ Vucha✽ Tatsu✽ kattii✽ KnorkeVergangene Runden: Vampire Diaries (03.02-05.02 Wunderschöne Winterzeit (27.12-30.12.) Supernatural (11.11.-13.11) Games of Thrones (14.10-16.10) Asterix - Der Gallier (09.09-11.09) Alice im Wunderland (Mitte Juni)

    Mehr
    • 803
  • Nicht nur ein schönes Cover

    Das Buch der verlorenen Dinge
    Howimetmynextread

    Howimetmynextread

    08. August 2016 um 20:00

    Gekauft habe ich das Buch ganz klar wegen des Covers. Der Klappentext interessierte mich nur zweitrangig. Von daher ging ich ziemlich unvoreingenommen an das Buch heran. Im Endeffekt war ich sogar richtig froh, mir um die Kurzbeschreibung nicht so viele Gedanken gemacht zu haben, denn sonst hätte ich das Buch wohl wirklich nichtgelesen.Es ist nämlich sehr Märchenlastig und damit eigentlich überhaupt nicht mein Fall.Ich muss dem Buch aber lassen, dass für die geringe Anzahl an Seiten (336) eine richtig gut abgeschlossene Geschichte zu Stande gekommen ist, die keine Fortsetzung benötigt. Alle am Anfang auftretenden Probleme werden behandelt und auch gelöst. Der Protagonist macht eine große Wandlung durch. Man könnte sagen, er wird während der 300+ Seiten erwachsenen. Da seine Fehler ihm zum Verhängnis werden und er diese eigenständig lösen muss, um nicht nur selbst aus der Situation zu kommen, sondern auch um viele Andere zu retten. Fazit: Wer auf Märchen steht ist bei diesem Buch auf jeden Fall richtig, aber auch Spannungsfans kommen nicht zu kurz. Man leidet quasi schon von der ersten Seite an mit dem Protagonisten und fühlt sich teilweise auch genauso ungerecht behandelt wie Er.

    Mehr
  • Das Buch der verlorenen Dinge

    Das Buch der verlorenen Dinge
    angeltearz

    angeltearz

    Märchen und ich. Das ist eigentlich eine Hass-Liebe. Irgendwie sind es dann doch immer wieder die gleichen Märchen, die dann wieder anders erzählt werden. Und das muss schon wirklich richtig gut sein, wenn es mich überzeugen will. Bei diesem Buch hat mich der Klapptext überzeugt. Vorallem auch, weil mir gerade eine ähnliche Sache privat passiert ist. Das Lesen der Bücher entspannt mich und holt mich aus der aktuell stressigen realen Welt raus. Nur, dass es bei mir nicht so krass ist, wie bei David. Ich möchte auch auch gar nicht soviel über das Buch erzählen, weil ich dann doch spoilern würde. Das möchte ich auf keinen Fall. Aber soviel kann ich verraten: Es kommen Passagen in dem Buch vor, die einem wirklich bekannt vorkommen. Nur, dass die anders als erwartet ablaufen werden. Ein Mix aus diversen Märchen, die wieder eine eigene Geschichte bilden. Die teilweise echt wahnsinnig düster und böse ist. Das Buch war für mich ein totales Gefühlschaos. Ich hatte teilweise starkes Mitleid mit David und konnte ihn im nächsten Moment wieder verstehen. Im nächsten Moment habe ich mich wieder für ihn gefreut, weil er nicht mehr alleine war. Das Ende des Buches war aber dann wieder wahnsinnig traurig. Legt euch Taschentücher parat. Das Cover gefällt mir richtig gut. Passend zum Märchen mit den Dornenranken und dem Verschnörkelten. Fazit: Ein ganz toller Mix aus altbekannten Märchen und toller Story, mit einem Hauch Gruselfaktor und sehr viel Persönlichkeit von David. Einziges Manko am Buch: Die recht kleine Schrift.

    Mehr
    • 4
  • Gib der Phantasie die Nötige Kraft welche sie benötigt um dich in eine Zauberhafte Welt zu schicken

    Das Buch der verlorenen Dinge
    Shari_Wari

    Shari_Wari

    24. October 2015 um 18:38

    Der zwöfjährige David liebt die Welt der Bücher. Als seine Mutter gestorben ist und seit Vater eine neue Frau an seiner Seite hat mit welcher er ein neues Kind erwartet, flüchtet sich David immer mehr in die Welt der Bücher. Bis er eines Tages auf ein seltsame Büchersammlung seines Uronkels Jonathan, welcher mit vierzehn Jahren verschwunden war und mit ihm ein anderes Kind ein kleines Mädchen Namens Anna welche für Jonathan wie eine Schwester war, fand. In dieser Büchersammlung ging es um Märchen und Sagen und Mythen welche zu den Lieblingsgeschichte von David gehörte.  Doch bald wurden diese Geschichten real, zu real um nur noch in einem Buch stattfinden zu können. David bewegte sich in der Welt der Märchen von seinem Uronkel Jonathan. In dieser Welt muss er viele Abenteuer überstehen, denn seine Reise bringt ihn zum König dieses seltsamen Landes. Doch wer ist dieser König? Und was verbirgt dieser in seinem Großen Buch, von dem die ganzen Gestalten sprechen?  Taucht ein in eine wunderbare Welt der Geschichten und lasst eurer Phantasie freien lauf. Seit noch einmal Kind und begleitet David auf seinen Abendteuern. Denn dieses Märchen ist nicht für Kinder gedacht.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Eine Keine-Lese-Empfehlung

    Das Buch der verlorenen Dinge
    Lilawandel

    Lilawandel

    12. July 2015 um 09:33

    Klappentext: Nach dem Tod seiner Mutter flüchtet sich der zwölfjährige David in die Welt der Bücher. Schon bald merkt er, dass sich Realität und Fantasie vermischen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise an die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit. Als Davids Mutter nach schwerer Krankheit stirbt, verkriecht sich der Junge in seine Bücher. Bald schon fangen sie an, mit ihm zu sprechen, und im Garten vor seinem Zimmerfenster taucht immer öfter eine seltsame Gestalt auf: der »Krumme Mann«. Eines Abends folgt der Junge ihm durch einen Mauerspalt und findet sich in einem dunklen Wald wieder. Geleitet und gelockt vom »Krummen Mann« macht David sich auf die Suche nach dem König des Waldes. Von ihm wird gesagt, er besitze ein geheimnisvolles Buch, »Das Buch der verlorenen Dinge«, in dem alle Wahrheiten des Lebens aufgezeichnet seien. Endlich am Schloss des Königs angelangt, muss David erkennen, dass er dem Bösen in die Falle gegangen ist. Meinung: Oh mein Gott ich habe mich heute einfach gezwungen die letzten Seiten dieses Buches zu lesen, da es mir ständig ein ungutes Gefühl im Hinterkopf bescherte, da ich wusste das ich mal weiter lesen muss. Ich habe jetzt 42 Tage an diesem Buch gelesen und freue mich unendlich es beendet zu haben!!! Ich bin gerade so stolz und froh und werde sicher niemals wieder ein Buch des Autors lesen, die ganze Geschichte war mir egal und alles war so klein geschrieben, und das sollte ein Kinderbuch sein, das ist es keineswegs. Ich fand es an manchen Stellen richtig ausladend grausam beschrieben wie Menschen gefoltert und zerstückelt wurden. Wäre wenigstens da Ende ansprechend gewesen, aber das konnte mich auch überhaupt nicht überzeugen. Ich weiß nicht ob ich es irgendwem empfehlen kann, vielleicht noch am ehesten denen, welchen die Unendliche Geschichte gefallen hat, da es doch einige Parallelen gibt. Meine Bewertung: 2,5 Sterne für den Schreibstil 2,0 Sterne für die Charaktere 2,0 Sterne für die Atmosphäre 2,5 Sterne für die Idee und 3,0Sterne für das Cover vergeben ------------------------------------------------------ Sprich 2,4 Sterne also 2 Sterne insgesamt, aber nur weil das Cover recht gelungen ist, im vergleich zum Buch! ;)

    Mehr
  • Das andere Märchenland

    Das Buch der verlorenen Dinge
    rallus

    rallus

    09. June 2015 um 17:43

    Das Leben ist grausam, denkt sich der zwölfjährige David als seine Mutter stirbt, trotzdem er versucht hat durch Einhaltung aller Regeln dies zu verhindern. "Diese neue Welt war zu schmerzlich für ihn um damit fertig zu werden. Er hatte sich so sehr bemüht. Hatte sich an die Regeln gehalten, aber das leben hatte gemogelt. Diese Welt war nicht wie die in seinen geschichten. Dort wurde Gutes belohnt und Böses bestraft." Hat er nicht seinen Kopf immer in gerader Anzahl an die Wand geschlagen, alles ungerade vermieden, nicht auf die Ritzen getreten und was sonst in seinen Geschichten vorkam um das Böse fern zu halten? Das Happy End kommt doch dann immer am Schluss, doch seine Mutter ist einfach gestorben. Es kommt noch schlimmer! Sein Vater verliebt sich in eine neue Frau und diese wird schwanger.Der zweite Weltkrieg beginnt und sein Vater zieht mit seinem Sohn in den Norden Londons, zu der neuen Frau, die David höchst unsympathisch ist. Das ist nicht seine Mutter! Und seinen Stiefsohn mag er überhaupt nicht! Wegen Georgie sind sein Vater und seine Stiefmutter Rose meistens unausgeschlafen. Die Konflikte eskalieren in der kleinen Familie, David fühlt sich ungeliebt und ausgegrenzt. Eines Tages sieht er von dem Garten aus einen kleinen krummen Mann in seinem Zimmer. Als er seinen Vater alarmiert, finden beide nur eine Elster. Am nächsten Tag stürzt ein deutscher Jagdbomber in dem Garten ab und David wird durch einen Baumspalt in ein anderes Land katapultiert. Erst denkt er, es wäre ein Märchenland mit all dem Gut und Böse was er aus seinen Büchern kennt. Doch die Märchen in diesem Land sind anders. Ohne Happy End! Viele Märchen und Geschichten werden sich erzählt, die ihm bekannt vorkommen, doch es gibt kein gutes Ende, das Böse und das Gute verhalten sich einfach nicht so wie er es kennt. David sucht den Weg zum König und seinem Buch der verlorenen Dinge, in diesem Land, denn nur dieser kennt anscheinend den Weg zurück nach London. Doch will David überhaupt wieder zurück in seine Familie? Auf seinem Weg lernt er die Schrecken dieses Landes und dessen Bewohner kennen und langsam wird er mutiger und weiß was sein eigentlicher Weg ist. 'Das Buch der verlorenen Dinge' ist ein Mutmachbuch für Jungs ab 12 Jahren mit etlichen schrägen und düsteren Elementen, die aber nie ausarten und nicht den Schreckenrahmen überschreiten. Connolly ist ein Märchenbuch der besonderen Art gelungen, was ich fast an einem Tag verschlungen habe.

    Mehr
  • Ein großes Märchen

    Das Buch der verlorenen Dinge
    Miia

    Miia

    12. October 2014 um 11:39

    Inhalt: Nach dem Tod seiner Mutter flüchtet sich der zwölfjährige David in die Welt der Bücher. Schon bald merkt er, dass sich Realität und Fantasie vermischen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise an die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit. Als Davids Mutter nach schwerer Krankheit stirbt, verkriecht sich der Junge in seine Bücher. Bald schon fangen sie an, mit ihm zu sprechen, und im Garten vor seinem Zimmerfenster taucht immer öfter eine seltsame Gestalt auf: der »Krumme Mann«. Eines Abends folgt der Junge ihm durch einen Mauerspalt und findet sich in einem dunklen Wald wieder. Geleitet und gelockt vom »Krummen Mann« macht David sich auf die Suche nach dem König des Waldes. Von ihm wird gesagt, er besitze ein geheimnisvolles Buch, »Das Buch der verlorenen Dinge«, in dem alle Wahrheiten des Lebens aufgezeichnet seien. Endlich am Schloss des Königs angelangt, muss David erkennen, dass er dem Bösen in die Falle gegangen ist. Meine Meinung: Ich bin mal wieder nicht ganz so begeistert, wie viele andere. Das Buch ist einfach eine große Märchengeschichte, die doch recht brutal und blutig ist. Für ein Kinder-/Jugendbuch fand ich das schon enorm. Es hat mir dahingehend gefallen, dass Märchen, die wir kennen, etwas umgewandelt wurden. Meistens hatten sie halt kein Happy End, wie man es normalerweise kennt. Mich hat das ganze etwas an die Serie "Once upon a Time" erinnert. Da geht es darum, dass Märchenfiguren in die Welt verbannt wurden und sich nicht mehr erinnern, wer sie sind und auch niemals ihr Happy End erreichen. So war das in diesem Buch auch ein bisschen. Jedes Märchen war etwas anders, als man es kennt und es war halt trauriger und brutaler. Mir hat auch gefallen, wie nach und nach die Moral der Geschichte ans Licht kommt und wie David mit der Geschichte wächst und zu einem jungen Mann wird und halt erkennt, was das wirklich wichtige im Leben ist. Trotzdem muss ich Sterne abziehen, weil mich das Buch an einigen Stellen doch sehr gelangweilt hat. Der Schreibstil war für mich eher zähflüssig und deshalb eher anstrengend zu lesen. Somit wurde ich nicht richtig in die Geschichte reingezogen und fand z.B. David als Hauptfigur zu emotionslos. Die Idee der Geschichte ist aber gut, deshalb bin ich etwas zwiegespalten. Fazit: Ein großes Märchenbuch - die Märchen sind nur etwas brutaler und trauriger als man es sonst gewohnt ist. Zähflüssiger Schreibstil führt bei mir zu 3 Sternen!

    Mehr
  • Das Buch der verlorenen Dinge

    Das Buch der verlorenen Dinge
    Lausbaer

    Lausbaer

    06. October 2014 um 17:35

    Inhalt: Nach dem Tod seiner Mutter flüchtet sich der zwölfjährige David in die Welt der Bücher. Schon bald bemerkt er, dass sich Realität und Fantasie vermischen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise an die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit. Als Davids Mutter nach schwerer Krankheit stirbt, verkriecht sich der Junge in seine Bücher. Bald schon fangen sie an, mit ihm zu sprechen, und im Garten vor seinem Zimmerfenster taucht immer öfter eine seltsame Gestalt auf: der "Krumme Mann". Eines Abends folgt der Junge ihm durch einen Mauerspalt und findet sich in einem dunklen Wald wieder. Geleitet und gelockt durch den "Krummen Mann" macht David sich auf die Suche nach dem König des Waldes. Von ihm wird gesagt, er besitze ein geheimnisvolles Buch, "Das Buch der verlorenen Dinge", in dem alle Wahrheiten des Lebens aufgezeichnet seien. Endlich am Schloss des Königs angelangt, muss David erkennen, dass er dem Bösen in die Falle gegangen ist. Meine Meinung: Das Buch ist wie ein kleines Märchen. Es handelt von dem Abenteuer eines Jungen in einer fremden Welt. David wächst an seinen Aufgaben und seinem Mut und reift während des Buches zu einem jungen Mann heran. Das Buch ist so geschrieben, dass in jedem Kapitel ein kleines Abenteuer ist, dass man mit David erleben möchte. Doch dies sind nur kleine Puzzelteile des vermutlich größten Abenteuers in Davids Leben. Zu Anfang weiß man nie, welcher neuen Figur man wirklich trauen kann oder was nur Fassade ist. Es ist als wäre man Davids unsichtbarer Begleiter, der mit ihm fühlt und versucht, die vielen Rätsel der Welt zu lösen. Der Autor schreibt sehr flüssig und verständlich und spinnt während des Verlaufs eine schöne und harmonische Geschichte. Ich kann das Buch sehr weiterempfehlen und hoffe, es bereitet allen anderen genau so viel Spaß wie mir. Julia  

    Mehr
  • Gefällt mir! ;-)

    Das Buch der verlorenen Dinge
    JjosieE

    JjosieE

    05. June 2014 um 19:11

    Fantastisch! Ist nach der "Tribute von Panem - Triologie" eines meiner Lieblingsbücher!

  • Ein ungewöhnliches Buch

    Das Buch der verlorenen Dinge
    LeseIgel

    LeseIgel

    13. March 2014 um 21:45

    Ich muss sagen, dass ich es nun schon einige Male gelesen habe und es nie langweilig wird. Es hinterlässt einen recht bitteren Beigeschmack wie es auf fast brutale Art altbekannte Märchen auseinandernimmt und genau die Brutalität nach aussen kehrt, die diesen eigentlich inne wohnt und trotzdem fasziniert es mit seiner melancholischen und traurigen Art. Ich war selten von einem Buch fasziniert, aber wenn ich eines nennen müsste, wäre es wohl dieses. Es ist schwer zu beschreiben, was dieses Buch trotz seiner düsteren Art so wunderschön macht.. auf jeden Fall ein Muss für Fans von außergewöhnlichen Büchern

    Mehr
  • Der schmale Grat zwischen Realität und Phantasie

    Das Buch der verlorenen Dinge
    carpe

    carpe

    28. February 2014 um 19:08

    Klappentext: Nach dem Tod seiner Mutter flüchtet sich der zwölfjährige David in die Welt der Bücher. Schon bald merkt er, dass sich Realität und Phantasie vermischen. Es beginnt eine aufregende Reise an die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit. Meine Meinung: Ich bin etwas zwiegespalten an das Lesen des Buches gegangen. Ich war am Schwanken, ob es etwas für mich ist oder nicht. Ich habe mich dann doch rangewagt und trotz der recht kleinen Schrift bin ich sehr schnell vorwärts gekommen. Das Buch zieht einen von der ersten Seite an in seinen Bann. Man kann es gar nicht mehr weglegen. Sehr spannend und bildlich be-/geschrieben. David, seine Weggefährten und der Leser sind quasi eins. Man lebt die Geschichte wahrhaft mit. Aber das Buch ist nicht nur gut und flüssig geschrieben. Nach außen hin und oberflächlich betrachtet ist es ein Märchen, aber wenn man mal versucht zwischen den Zeilen zu lesen, entwickelt das Buch einen ganz tiefen Sinn. Fazit: Ein wunderschön geschriebenes Märchen mit viel lehrreichen Hintergrund. Allerdings finde ich es als Jugendbuch bzw. für 12-jährige, für die es wohl laut FSK schon lesbar wäre, zu schwer. Erstens ist es sehr blutrünstig an manchen Stellen und zweitens, den Hintergedanken des Buches versteht ein Kind in dem Alter noch nicht wirklich, würde ich sagen. Für Kinder/Jugendliche würde ich empfehlen, das Buch mit einem Erwachsenen zusammen zu lesen und sich ausführlich darüber zu unterhalten.

    Mehr
  • Der Junge und der Krumme Mann

    Das Buch der verlorenen Dinge
    bensia1985

    bensia1985

    14. July 2013 um 21:34

    Darum geht´s: Nach dem Tod seiner Mutter flüchtet sich der zwölfjährige David in die Welt der Bücher. Schon bald merkt er, dass sich Realität und Fantasie vermischen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise an die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit. Als Davids Mutter nach schwerer Krankheit stirbt, verkriecht sich der Junge in seine Bücher. Bald schon fangen sie an, mit ihm zu sprechen, und im Garten vor seinem Zimmerfenster taucht immer öfter eine seltsame Gestalt auf: der »Krumme Mann«. Eines Abends folgt der Junge ihm durch einen Mauerspalt und findet sich in einem dunklen Wald wieder. Geleitet und gelockt vom »Krummen Mann« macht David sich auf die Suche nach dem König des Waldes. Von ihm wird gesagt, er besitze ein geheimnisvolles Buch, »Das Buch der verlorenen Dinge«, in dem alle Wahrheiten des Lebens aufgezeichnet seien. Endlich am Schloss des Königs angelangt, muss David erkennen, dass er dem Bösen in die Falle gegangen ist. Fazit: Das Buch zieht einen gleich in seinen Bann und die Mischung aus Märchen und brutaler Realität ist einfach zauberhaft. Man fiebert zusammen mit David seinen Abenteuer entgegen und hofft, dass er es wieder nach Hause schafft. 

    Mehr
  • Das Buch der verlorenen Dinge (John Connolly)

    Das Buch der verlorenen Dinge
    LieLu

    LieLu

    08. July 2013 um 18:12

    List Verlag Der Autor John Connolly wurde 1968 in Dublin geboren. Dort studierte er eine Weile und hatte eine Menge Aushilfsjobs bevor er Journalist wurde. Vor allem durch die Romanreihe über Charles „Bird“ Parker, einen ehemaligen Polizisten, wurde Connolly bekannt. 2000 gewann Connolly in den Vereinigten Staaten den "Shamus Award - Best First Private Eye Novel" für Every Dead Thing (dt.: Das schwarze Herz). Er war der erste nicht-amerikanische Autor, der diesen Preis gewann. Inhalt Zur Zeit des 2. Weltkrieges: Es war einmal ein Junge, der seine Mutter verlor… Davids Mutter stirbt, als dieser gerade einmal zwölf Jahre alt ist. Auch die Entwicklung von allerlei Zwängen, Richtlinien und Normen, die David im Vorfeld inszenierte, hatten nicht dafür gesorgt, dass es seiner Mutter wieder besser ging.. Nun war sie tot. David weiß nicht mehr weiter und flüchtet sich in die Welt seiner heiß geliebten Bücher, aus welchen er seiner Mutter bis zuletzt vorgelesen hatte. Denn dann wurden die Geschichten lebendig, allein durch das Erzählen.   Als ein seltsamer buckliger Mann mit krummen Hut in Davids Zimmer auftaucht und ein Streit mit der neuen Freundin seines Vaters, Rosé, eskaliert, meint David plötzlich die Stimmer seiner Mutter zu hören. Diese zieht ihn von seinem neuen Zuhause weg in den Wald, wo er auf den Förster mit seinem großen Hund und einigen seltsamen Gestalten begegnet. Auf einmal ist nicht mehr klar, wie David wieder nach Hause kommen kann und die Loups werden immer gefährlicher.. Durch die geheimnisvolle Welt der Bücher muss David nun wieder nach Hause und der Förster erklärt sich bereit ihm zu helfen. Es geht vorbei an geheimnisvollen Wesen wie Harpyen, Trollen und Zwergen.  David versucht den König zu finden, der in dieser Welt regiert. Dieser soll ein magisches Buch besitzen, welches David zurück zu seiner Familie bringen soll. Nachdem der Förster ihm nicht mehr helfen kann, muss David allein zum König finden. Doch seine gefährliche Irrfahrt führt ihn bald auf lebensbedrohliche Pfade. Wird David es schaffen wie nach Hause zu kommen? Und was hat es mit den Märchengeschichten auf sich? Sind sie der Grund, weshalb die vielen Kinder aus der Stadt verschwunden sind? Und die wichtigste Frage: Kann er dem krummen Mann trauen? Fazit Ein tolles Buch, welches mich am Anfang ein wenig verwirrte, jedoch nach und nach mehr in seinen Bann zog. Untypisch und etwas schwierig sind die kleinen Buchstaben, mit denen das Buch geschrieben ist, aber die abenteuerliche und spannende Geschichte machen diese kleinen Mängel wieder wett. Da die neue Beziehung von Davids Vater zu seiner neuen Freundin recht schnell von statten geht, kann man sich gut in David hineinversetzen, der damit zunächst gar nicht einverstanden ist. Als er dann auch noch ein Brüderchen bekommt und sich auf einmal alles um Georgi dreht, fühlt sich David ausgegrenzt.  Man stellt schnell fest, dass die Geschichten des Försters, den David im „Märchenwald“ trifft stets Märchen sind. Da geht es einmal um Rotkäppchen, um Hänsel und Gretel und weitere. An einigen Stellen sind diese ziemlich unheimlich und auch brutal, weshalb ich finde, dass das Buch auch eher ein Jugend- bzw. Erwachsenenbuch ist und eher ab der Altersstufe 16 geeignet ist. Trotzdem ist das Buch flüssig und abwechslungsreich geschrieben und man möchte es ungern aus der Hand legen. Auch die Märchen, die das Buch an verschiedenen Stellen immer wieder aufgreift sind spannend umgeschrieben und sehr originell. Mir hat der Roman sehr gut gefallen und ich fand es ausgesprochen spannend und abenteuerlich.  Leseprobe

    Mehr
  • weitere