John Dompey Das letzte Fallbeil

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das letzte Fallbeil“ von John Dompey

Auch auf der Schwäbischen Alb gab es uneheliche Kinder, doch selten wurden im 19. Jahrhundert deshalb Ehen geschieden. Ein Junge erlebt diese Problematik in seiner unmittelbaren Umgebung: Die Magd bekommt ein Kind vom Vater, seine Eltern gehen auseinander. Als er sieben Jahren alt ist, sterben sein Vater und sein Bruder innerhalb von zwei Tagen. Es besteht der Verdacht, dass sie vergiftet wurden … Später erlernt Georg den Kaufmannsberuf und wird Bauer. Er heiratet mit 23 Jahren eine Wirtstochter, und sie bekommen einen Sohn. Ein Jahr später hat er selbst ein uneheliches Kind. Seine Frau wird enterbt, kriminelle Handlungen folgen und die Lage eskaliert. Fällt nun „das letzte Fallbeil“ in Tübingen?

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen