John Doyle

 4 Sterne bei 30 Bewertungen
Autor von Don't worry, be German, Die Welt ist eine Bandscheibe und weiteren Büchern.
John Doyle

Lebenslauf von John Doyle

John Doyle wurde im Sommer 1963 in New Jersey in den USA geboren. Nach dem Militärdienst studierte er Journalismus und Theaterwissenschaften in Upper Montclair, New Jersey, wo er ein junge Dame aus Graz kennenlernte, durch die er als Austauschstudent nach Österreich ging. Nach Deutschland kam er schließlich als Journalist im englischen Programm diverser Radiosender. Heute arbeitet er als Stand-Up-Comedian (u.a. war er schon bei Tv Total, dem Quatsch Comedy Club und dem ard Morgenmagazin zu Besuch) und schreibt als Autor unter anderem über seine unterhaltsamen Erfahrungen als Amerikaner in Deutschland. Sein neuestes Werk „Die Welt ist eine Bandscheibe“ ist 2013 im S. Fischer Verlag erschienen.

Alle Bücher von John Doyle

Don't worry, be German

Don't worry, be German

 (18)
Erschienen am 23.02.2012
Die Welt ist eine Bandscheibe

Die Welt ist eine Bandscheibe

 (9)
Erschienen am 23.10.2013
The Ex-Pat's Guide to the Best of the Wurst

The Ex-Pat's Guide to the Best of the Wurst

 (2)
Erschienen am 22.11.2015
Shakespeare für Dummies

Shakespeare für Dummies

 (0)
Erschienen am 11.11.2015
Don't worry – be German

Don't worry – be German

 (0)
Erschienen am 22.12.2011

Neue Rezensionen zu John Doyle

Neu
Mrs. Dalloways avatar

Rezension zu "The Ex-Pat's Guide to the Best of the Wurst" von John Doyle

deutsche Klischees
Mrs. Dallowayvor 3 Jahren

Hier werden alle deutschen Gewohnheiten und Klischees auf den Tisch gebracht und analysiert.
Es geht um den deutschen Fußball, wie wir Deutschen Freundschaften schließen, Komplimente, Musik, die deutsche Pünktlichkeit und vieles mehr.

Im großen und ganzen handelt es sich hier um ein amüsantes Buch, das sich zudem schnell lesen lässt. Das Englisch ist auch gut zu verstehen, wenn man kein Muttersprachler ist.
Nicht mit allen Vorurteilen stimme ich überein, aber wie alles im Leben ist auch das Ansichtssache.

Fazit: Ganz witzig um sich als Volk besser kennen zu lernen.

Kommentieren0
8
Teilen
Emilis avatar

Rezension zu "Die Welt ist eine Bandscheibe" von John Doyle

Doyle, John - Die Welt ist eine Bandscheibe
Emilivor 4 Jahren

In seinem Buch "Die Welt ist eine Bandscheibe" hat der Autor, ein Amerikaner, John Doyle, sein Leiden (das er mit vielen anderen Menschen teilt) von der Seele geschrieben. John Doyle ist vom Beruf ein Comedian, so erzählt er auch seine Geschichte in einem witzigen und unterhaltsamen Ton.

Der Autor hat es, wie man so schön sagt, "mit der Bandscheibe".  Mit viel Galgen Humor erzählt er von seinem Leidensweg: von seinem älter werdenden Körper, der nun mal nicht mehr so gut im Schuss ist, wie bei jüngeren Menschen, von seinem Rücken, der nun nicht mehr so will, wie es früher mal war, von seinen Ärzten-Odyssee, die nicht wirklich helfen können und gerne einen von einem zu anderen schicken und etliche Untersuchungen anordnen, aber nicht nur.

Gut gefallen hat mir, dass der Autor auch darüber berichtet, wie sich das Leben ändert, wenn man unter ständigen Schmerzen leidet, wie die Freunde und Familie möglicherweise reagieren, welche Erfahrungen man in Krankenhäusern und der Notaufnahme macht, aber auch von der Möglichkeiten und Methoden, die einem helfen seinen Zustand zu verbessern: Sport, Muskeltraining, mehr Bewegung im Alltag.
Am Ende des Buchs hat der Autor interessanten Fakten über einige Themen zusammengefasst.
Mir hat der Humor des Autors sehr gut gefallen: mit dieser Art Galgenhumor liege ich auf jeden Fall auf einer Wellenlänge. Überhaupt fand ich interessant das Buch zu lesen: Lebhaft und lustig erzählt John Doyle seine Geschichte. Ich würde es gerne an die Interessierten weiter empfehlen.

Kommentare: 1
10
Teilen
claude20s avatar

Rezension zu "Die Welt ist eine Bandscheibe" von John Doyle

Literarisches Comedianprogramm gefällig?
claude20vor 5 Jahren

Der amerikanische Comedian John Doyle ist endlich in Deutschland angekommen und hat viele neue deutsche Freunde gefunden. Wie er das gemacht hat ist ganz einfach zu erklären. John hat endlich einen Weg gefunden Kontakt zu uns Deutschen aufzunehmen. Denn nur eines eint uns so, dass es egal ist welche Nation wir besitzen: Schmerzen. Der rege Austausch dieser Erlebnisse und Ratschläge zu den diversen WehWehchen macht John zu einem von uns.

In diesem Buch hat John Doyle seine Erfahrungen mit seinem Schmerzen, seine Reise durch die unterschiedlichsten Arztpraxen und mögliche Therapieansätze humoristische aufgearbeitet. »Hat der Orthopäde keine Zeit, geh ich zum Urologen. Oder Proktologen. Egal, helfen tut eh nix und niemand, am Ende gewinnt immer die Bandscheibe.«

Dieses Buch ist wie ein Programm des Comedian: unterhaltsam, lustig und teilweise wirklich urkomisch. Beim Lesen des Buches habe ich mehrmals schallend loslachen müssen. Besonders die Situationskomik in der John die Reaktionen seiner Frau und seines Sohnes beschreibt haben mich sehr amüsiert. Ich gebe John in vielerlei Hinsicht recht: Lachen ist die beste Medizin. Aber wie John auch in den letzten Jahren gelernt hat ist es wichtig viel zu trinken (viele Grüße an Gisela), nicht zu fettig zu essen (Monodiäten solltest du aber dann doch besser meiden) und auch regelmässig Sport zu treiben (hoffentlich bezahlst du nicht mehr nur die Beiträge fürs Studio sondern gehst auch endlich mal trainieren du fetter Arsch).

Ich mag es wie John sich selbst, aber auch seine diversen Ärzte und ihren Porsche 911 - Club auf die Schippe nimmt. Und wenn es mit dem Abnehmen nicht klappt lieber John, dann nimmst du halt doch den Ratschlag deiner Angetrauten an und bedienst dich am Besten bei ihren BH's.

Wer gerne lacht und versucht das Leben mit all seinen Schmerzen zu meistern, der kann hier von John Doyle noch einiges Lernen bzw. kann versuchen mit Humor seine Schmerzen zu vertreiben. Ich hatte einige vergnügliche Stunden bei der Lektüre dieses Buches und kann eine Runde mit John Doyle nur empfehlen. Das Buch bekommt von mir 8 von 10 Punkte.

© claude

Kommentare: 3
30
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JohnDoyles avatar
Hallo Lovelybooker,


alle, die zu Weihnachten etwas auf englisch lesen wollen, können ja mal in mein neues Buch reinschauen. Es geht leider nicht um Weihnachten, dafür aber um Ausländer, die sich hier in good old Germany zurechtfinden wollen. Vielleicht kennt Ihr ja welche, die etwas Unterstützung gebrauchen könnten.


###YOUTUBE-ID=OWuluQ7TygY###

Viel Spaß
John


Zur Leserunde
JohnDoyles avatar
For everyone who loves Germany - or is trying to! A practical and comical guide to making sense of this wonderful, frustrating, crazy country! Learn how to find a place, get a job, and complete the most difficult task of all - understanding Germans. From comedian John Doyle and journalist Elizabeth Schumacher.
Zum Thema
TinaLiests avatar
Wir freuen uns beim heutigen Fragefreitag John Doyle begrüßen zu können. Der amerikanische Comedian und Buchautor steht euch heute hier Rede und Antwort und freut sich auf eure Fragen!

John Doyle lebt seit mittlerweile 20 Jahren in Deutschland und hat nach "Don't worry, be German" sein zweites Buch "Die Welt ist eine Bandscheibe" im FISCHER Taschenbuch veröffentlicht, in dem er auf humorvolle Weise von seinen Erfahrungen mit der Volkskrankheit Nr. 1, den Rückenproblemen, berichtet.

Mehr zum Autor:
John Doyle wurde im Sommer 1963 in New Jersey in den USA geboren. Nach dem Militärdienst studierte er Journalismus und Theaterwissenschaften in Upper Montclair, New Jersey, wo er ein junge Dame aus Graz kennenlernte, durch die er als Austauschstudent nach Österreich ging. Nach Deutschland kam er schließlich als Journalist im englischen Programm diverser Radiosender. Heute arbeitet er als Stand-Up-Comedian (u.a. war er schon bei Tv Total, dem Quatsch Comedy Club und dem ard Morgenmagazin zu Besuch) und schreibt als Autor unter anderem über seine unterhaltsamen Erfahrungen als Amerikaner in Deutschland. Sein neuestes Werk „Die Welt ist eine Bandscheibe“ ist 2013 im S. Fischer Verlag erschienen.

Mehr zum Buch:
Von der Fehldiagnose bis zur Therapie: Wie man trotz ständiger Rückenschmerzen und einem Dutzend anderer altersbedingter Verfallserscheinungen das Lachen nicht verlernt! »Hat der Orthopäde keine Zeit, geh ich zum Urologen. Oder Proktologen. Egal, helfen tut eh nix und niemand, am Ende gewinnt immer die Bandscheibe.« Jetzt kann John Doyle endlich mitreden, wenn es um körperliche Beschwerden geht. Denn er hat jetzt auch »Rücken«, genauer: »Bandscheibe«. Mit viel (Galgen-) Humor erzählt er von seinem Leidensweg, den er mit Millionen von Deutschen teilt: Von der Fehldiagnose (»Was? Das ist ein Tumor?«) über Akupunktursitzungen bis hin zum Handauflegen. John Doyle will seine Rückenschmerzen endlich wieder loswerden – koste es, was es wolle!

Einen Einblick in sein Comedy-Programm - passend zum Buch - könnt ihr hier im Video bekommen:

###YOUTUBE-ID=rcn9la3mzUU###

Mehr Videos von und mit John Doyle findet ihr auf seinem YouTube-Kanal!

Stellt John Doyle hier eure Fragen und sprecht mit dem Autor über seine Erfahrungen mit den Deutschen im Allgemeinen, und mit dem deutschen Gesundheitssystem im Besonderen! Unter allen Fragestellern verlosen wir 5 Exemplare von "Die Welt ist eine Bandscheibe" aus dem FISCHER Taschenbuch Verlag.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Fragefreitag mit John Doyle!

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

John Doyle wurde am 21. Juli 1963 in New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

John Doyle im Netz:

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks