John Fante

(88)

Lovelybooks Bewertung

  • 91 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 2 Leser
  • 18 Rezensionen
(40)
(34)
(8)
(5)
(1)

Bekannteste Bücher

Westlich von Rom

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Weg nach Los Angeles

Bei diesen Partnern bestellen:

1933 war ein schlimmes Jahr

Bei diesen Partnern bestellen:

1933 war ein schlimmes Jahr

Bei diesen Partnern bestellen:

Little Italy

Bei diesen Partnern bestellen:

Prolog zu Ask the Dust

Bei diesen Partnern bestellen:

Unter Brüdern

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich - Arturo Bandini

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine Braut für Dino Rossi

Bei diesen Partnern bestellen:

Warte bis zum Frühling, Bandini

Bei diesen Partnern bestellen:

Warten auf Wunder

Bei diesen Partnern bestellen:

La strada per Los Angeles

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich, Arturo Bandini

Bei diesen Partnern bestellen:

Westlich von Rom

Bei diesen Partnern bestellen:

Hau ab, Bandini

Bei diesen Partnern bestellen:

Es war ein merkwürdiges Jahr

Bei diesen Partnern bestellen:

Ask the Dust

Bei diesen Partnern bestellen:

Wait Until Spring, Bandini

Bei diesen Partnern bestellen:

The Brotherhood of the Grape

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gemischte Gefühle" von John Fante

    Gemischte Gefühle
    marcelsarman

    marcelsarman

    10. March 2017 um 18:32 Rezension zu "Gemischte Gefühle" von John Fante

    Der junge Drehbuchautor John Fante hat sich seinen Traum von einem eigenem Haus erfüllt, in dem er mit seiner schwangeren Freundin Joyce lebt. Doch die Idylle ist nur von kurzer Dauer – Termiten zerfressen den Holzfußboden und das Haus kann nicht mehr gefahrlos betreten werden. John ist aus Kostengründen dazu gezwungen, seinen handwerklich begabten italienischen Vater zur Hilfe zu holen. Der alte Fante ist zwar ein geschickter Handwerker, aber zuweilen launisch und sehr temperamentvoll. Er wünscht sich nichts sehnlicher als einen ...

    Mehr
  • Ein amerikanischer Traum

    1933 war ein schlimmes Jahr
    Bibliomarie

    Bibliomarie

    01. February 2017 um 17:42 Rezension zu "1933 war ein schlimmes Jahr" von John Fante

    1933 ist das Jahr der großen Depression in den USA. Dominic Molise, 17, spürt die Auswirkungen ganz unmittelbar. Sein Vater ist seit Monaten arbeitslos und verbringt seine ganze Zeit in Billardsalons, die Mutter und Großmutter suchen Trost in endlosen Gebeten und Rosenkranzklappern.Dominic ist ein begabter Baseballspieler und sieht sich in seinen Gedanken schon fast an der Seite von Babe Ruth und anderen legendären Größen, die auch aus ärmlichen Verhältnissen kamen. Ein fast inbrünstiges Gefühl hegt er für seinen Wurfarm, DEN ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte ...

    Mehr
    • 4651
  • Schöne Wiederentdeckung...

    1933 war ein schlimmes Jahr
    parden

    parden

    25. January 2017 um 21:46 Rezension zu "1933 war ein schlimmes Jahr" von John Fante

    SCHÖNE WIEDERENTDECKUNG... Gefangen in einer Kleinstadt am Fuß der Rocky Mountains in den dreißiger Jahren, wünscht sich der 17-jährige Dominic Molise nichts mehr, als ein Baseball-Star zu werden. Die großen Siege, die große Anerkennung, die große Liebe. Aber er kämpft stattdessen mit der italienischen Herkunft seiner Eltern und dem Druck, im Familienbetrieb mitzuarbeiten. Ziegelsteine zu stapeln ist nichts für ihn. Sein Vater hingegen versucht ihn vor dem unausweichlichen Scheitern zu bewahren und zu überzeugen, statt des ...

    Mehr
    • 10
  • Traum oder Verpflichtung

    1933 war ein schlimmes Jahr
    Bri

    Bri

    09. January 2017 um 12:23 Rezension zu "1933 war ein schlimmes Jahr" von John Fante

    1933 war ein schlimmes Jahr - für Deutschland, Europa und die Welt. Keine Frage. Und für Dom Molise. Aber aus ganz anderen Gründen, als für die anderen ...Dominic Molise, Nachfahre italienischer Auswanderer, ist 17 Jahre alt. Er träumt von einem anderen Leben, als es sein Vater, der von Beruf Maurer ist, führt. Denn er besitzt etwas, was in außergewöhnlich macht. DER Arm - sein linker - soll ihm eine Karriere als Baseballstar verschaffen und ihn aus der trostlosen Kleinstadt am Fuße der Rocky Mountains in die weite Welt führen. ...

    Mehr
  • Ein hartes Jahr für Dominic Molise

    1933 war ein schlimmes Jahr
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    22. December 2016 um 23:40 Rezension zu "1933 war ein schlimmes Jahr" von John Fante

    Ein kleines Buch kommt groß heraus. Spätestens durch das 4:0 im Literarischen Quartett „geadelt“, bekommt dieses nur 144 Seiten starke Buch, eher eine Erzählung als ein Roman, endlich eine größere Aufmerksamkeit. Erschienen ist es im Original 1985 posthum und bereits 1986 in deutscher Übersetzung, damals im Eichborn Verlag unter dem Titel „Es war ein merkwürdiges Jahr“. Vielleicht glaubte man, durch das Nennen der Jahreszahl 1933 im deutschsprachigen Raum falsche Assoziationen zu wecken. Auch Fantes andere Werke sind auf Deutsch ...

    Mehr
  • Zeitlos gut

    1933 war ein schlimmes Jahr
    Fornika

    Fornika

    16. December 2016 um 16:21 Rezension zu "1933 war ein schlimmes Jahr" von John Fante

    Dominic hat seinen weiteren Lebensweg genau vor Augen, nämlich sein Talent als Baseballspieler zum Beruf machen. Der Armut daheim entfliehen, vor der kaputten Ehe seiner Eltern weglaufen, sein Leben als Spaghettifresser hinter sich lassen. Doch sein Vater hat andere Pläne, Dominic soll ins Maurergeschäft einsteigen. Und da wäre auch noch seine heimliche, unerreichbare Liebe in Gestalt der Schwester seines besten Freundes…  1933 war wirklich kein gutes Jahr für den Ich-Erzähler von Fantes Roman. Mit seinen hochfliegenden Träumen ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    27. December 2015 um 19:56

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2951
  • Lese-Endspurt mit LovelyBooks vom 27. - 30. Dezember 2015

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Mit LovelyBooks gemütlich das Jahr ausklingen lassen! Schon bald liegt der Weihnachtsstress hinter uns, das neue Jahr steht in den Startlöchern und da dachten wir uns, dass wir diese Tage zwischen den Jahren gerne zusammen mit euch verbringen möchten! Beim Lese-Endspurt mit LovelyBooks können wir uns endlich all den vielen schönen Büchern widmen, die bisher sträflich vernachlässigt wurden. Wir freuen uns schon sehr - seid ihr mit dabei?  Der Lese-Endspurt Gemeinsam mit euch möchten wir vom 27. bis zum 30. Dezember die Zeit für ...

    Mehr
    • 1309
  • Ausgezeichnet geschrieben

    Ich - Arturo Bandini
    Argent

    Argent

    30. August 2014 um 21:40 Rezension zu "Ich - Arturo Bandini" von John Fante

    Ausgezeichnet geschrieben. John Fante schuf mit Arturo und Camilla zwei Figuren die den Leser nicht kalt lassen.  Während des Lesens fluteten mich ambivalente Gefühle für die Protagonisten, wie es zuvor noch kein Buch vermochte. In einem Kapitel verabscheute ich Arturo genauso sehr wie Camilla es tat und im nächsten Kapitel wuchs er mir wieder ans Herz.  Das Ende ist bittersüß wie das Leben selbst.

  • weitere