John Fardell Der Tag, an dem Louis gefressen wurde

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tag, an dem Louis gefressen wurde“ von John Fardell

Sarah hatte den Dornrücken-Schlürfer fast eingeholt … … doch unglücklicherweise … … wurde der nun von einem Säbelzahn-Schlinger gefressen. Als Louis von einem Schluckster gefressen wird, zögert seine große Schwester Sarah keine Sekunde: Sie verfolgt den Schluckster – und muss mit ansehen, wie dieser alsbald von einem Grabscherix gefressen wird, der dann seinerseits im Schlund eines Wasserschnappers landet. Ein turbulentes, wildes und ungemein lustiges Bilderbuchabenteuer nimmt seinen Lauf!

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Tag, an dem Louis gefressen wurde" von John Fardell

    Der Tag, an dem Louis gefressen wurde
    thursdaynext

    thursdaynext

    03. September 2012 um 18:22

    Folgende Rezension bezieht sich auf die englische Ausgabe, die leider nur ein rotes Cover hat: "Der Tag an dem Louis gegessen wurde" ist ein hinreissend detailreiches englisches Bilderbuch im erfreulicherweise günstigen Softcover welches nebenbei die Verwendung des Past Participle übt. Die Illustrationen sind herrlich. Die Monster weniger schrecklich als hungrig. Die Geschichte beginnt als Louis, per Tretroller ,mit seiner großen Schwester Sarah auf dem Rad in den Wald fährt. Unglücklicherweise wird Louis dort von einem Gulper verschluckt. Sarah gerät nicht in Panik, weiß sie doch, dass Gulper ihre Nahrung am stück schlucken und ihr so Zeit bleibt ihren kleinen Bruder zu retten. Wild entschlossen macht sie sich an die Verfolgung, nicht ohne zuvor noch etwas wichtiges einzusammeln.Fast hat sie den "Gulper"eingeholt, da, wird er unglücklicherweise von einem "Grabular" gegessen. Um dieses vogelartige Wesen zu verfolgen baut sarah kurzerhand ihr Rad schwimtauglich um und stampelt über das meer hinterher. Unglücklicherweise wird der "Grabular" in eben dem Moment von einem "Undersnatch" gegessen als sie ihn gerade erreicht hat. Unverdrossen verfolgt sie diesen nach unterwassertauglichem Umbau ihre Rads. Der "Undersnatch" wird natürlich prompt von einem "Spiney-backed-Guzzler" gefuttert, dieser wiederum von einem "Sabre- toothed Yumper" welcher sich ins Gebirge flüchtet, Sarah und ihr universalumbautaugliches Fahrrad immer auf den Fersen. Es kommt zum Showdown als der "Sabre-toothed Yumper"_ schläft. Die heldenhafte Schwester klettert in sein Maul und findet im Magen alle Monster wie Matrioschkas. Im Magen des "Gulpers" trifft sie Louis wieder, der überzeugt auf Rettung durch seine Schwester dort unversehert ausharrte. Jetzt kommt der "Hiccup Frog"zum Einsatz, den die findige Schwester vor der Verfolgungsjagd noch schnell einsammelte ........ Das Happy End wartet dann noch mit einem magenvergurgelndem Monsterschüttler und einem äusserst mutigen Louis zum Finale auf und man wünscht sich mehr solcher kreativer ideen- und wiederholungsreicher Bilderbücher vom Autor, der zugleich Illustrator ist. Das Englisch ist einfach und lautmalerisch. Wer also glaubt sein Kindergartenkind unbedingt mit dieser Fremdsprache vertraut zu machen kann die Geschichte auf Englisch mit Simultanübersetzung vorlesen. Die lautmalerisch köstlichen Freßgeräusche sind Grund genug dafür. Aber auch ältere Kinder werden ihren Spaß an der Geschichte haben und das Englischüben geht nebenher. 5 giggelnde Sterne für diesen Royal Mail Childrens Book Award Gewinner und eine dicke Leseempfehlung.

    Mehr