John Fowles Mantissa

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mantissa“ von John Fowles

Miles Green wakes up in a mysterious hospital with no idea of how he got there or who he is. He definitely doesn't remember his wife, or his children's names. An impossibly shapely specialist doctor tells him his memory nerve-center is connected to sexual activity, and calls in the even shapelier Nurse Cory to assist with treatment. (Quelle:'Flexibler Einband/05.11.2009')

Stöbern in Romane

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

Wer dann noch lachen kann

Ein erschütterndes, beklemmendes und auch grandioses Werk über Gewalt, Schmerz und vor allem über das Schweigen.

killmonotony

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst

Wunderschöne Geschichte von zwei Freundinnen, die auch noch sehr lustig ist.

_dieliebezumbuch

Mein dunkles Herz

Keine klassische Liebesgeschichte, sondern die etwas mythisch anmutende Lebensgeschichte einer Frau mit einer besonderen Gabe

schnaeppchenjaegerin

Ein Haus voller Träume

interessante Einblicke in eine Familie, ein Buch mit kleinen Schwächen

Kaffeetasse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mantissa" von John Fowles

    Mantissa
    Carsten L

    Carsten L

    08. August 2009 um 17:32

    Ein Mann, der sein Gedächtnis verloren hat, wird im Krankenhaus mit seinen sexuellen Leidenschaften konfrontiert. Es beginnen komplizierte Reflexionen über Leidenschaften, Verweigerungen und Verirrungen in einem Bäumchen-wechsel-dich-Spiel der einzelnen Personen, die in unterschiedliche Rollen schlüpfen. Für den Protagonisten ist es nicht mehr möglich zu erkennen, wer wann welche Rolle mit ihm spielt.

    Mehr