John Gardner James Bond 23: Flottenmanöver

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „James Bond 23: Flottenmanöver“ von John Gardner

M erhält die Nachricht, dass eine bekannte Terrororganisa-tion plant, ein streng geheimes Gipfeltreffen der Anführer der Weltmächte auf einem Flugzeugträger der britischen königlichen Marine zu infiltrieren und zu zerstören. James Bond wird wieder in den aktiven Marinedienst versetzt. Man befördert ihn vom Commander zum Captain und trägt ihm auf, den Flugzeugträger HMS Invincible zu unterwandern, um potenzielle Schläferagenten zu identifizieren.

James Bond wird wieder in den aktiven Marinedienst versetzt. Der Grund dafür ist die Bedrohung einer bekannten Terrororganisation. Doch ...

— Splashbooks

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Rasant, beängstigend und absolut genial!

Elizzy

Dunkel Land

Sehr spannendes Buch

karin66

Origin

Toll geschrieben ... den Schluss fand ich für Brown etwas seicht

mona77

SOG

Ich mag den Schreibstil von Yrsa Sigurdardottir sehr ... könnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen ... sehr fesselnde Story

mona77

Stille Wasser

Der Krimi hat mich gut unterhalten und er hat ein sehr sympathische Protagonistin.

AmyJBrown

Mieze Undercover

Eine tolle, neue Heldin

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • James Bond 23: Flottenmanöver, rezensiert von Götz Piesbergen

    James Bond 23: Flottenmanöver

    Splashbooks

    26. June 2016 um 10:28

    Schlechte Nachrichten für Fans des besten Geheimagenten Großbritanniens. Auf Grund der immer schlechter werdenden Verkaufszahlen der Romane muss der Cross Cult-Verlag sich überlegen, ob und wie es mit der Reihe weitergeht. Das ist schade, da "Flottenmanöver" von John Gardner wieder eindrucksvoll beweist, wie erstklassig die Bücher sein können. Ein streng geheimes Gipfeltreffen soll auf einem Flugzeugträger der britischen, königlichen Marine stattfinden. Doch M erhält davon Wind. Und so beschließt er, seinen besten Agenten auf die Mission zu schicken. James Bond wird wieder in den aktiven Marinedienst versetzt und zum Captain befördert. Doch für 007 ist dies nur der Auftakt zu einer Mission, die ihn fordert, wie keine andere zuvor. Denn er weiß nicht, wem er vertrauen kann. Seine Gegenspieler haben überall ihre Leute verteilt. Und warten nur darauf, Bond zu eliminieren und mit ihrem Plan weiter fortzufahren. "Flottenmanöver" ist ein ungewöhnlicher Roman von John Gardner. Das liegt nicht nur an der Umgebung, in der James Bond agiert. Sondern auch an dem Gegenspieler, bzw. wie dieser agiert. Denn zum ersten Mal seit einiger Zeit hat man keinen SMERSH oder SPECTRE-Anhänger als Antagonist. Sondern jemand, der eine eigenständige Organisation aufgebaut hat. Und diese auch zu nutzen weiß. Vor allem die Art an Anhängern, die er besitzt und einsetzt, macht diese so außergewöhnlich. Ohne zu viel zu verraten. Aber es ist das erste Mal, das James Bond es mit mehreren dieser Art zu tun hat. Ebenso schreibt John Gardner einen 007, der durch die Mangel gedreht wird. Damit ist allerdings weniger der physische Aspekt genannt. Schließlich wurde James Bond im Laufe der Romane schon oft gefoltert. Nein, dieses Mal ist der Grund für seine Qualen psychischer Natur. Was für die Reihe ungewöhnlich ist. Doch das Ergebnis zählt. Und das ist, dass man einen britischen Superagenten hat, der verwundbar ist, wie noch nie zuvor. Rest lesen unter:http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/23837/james_bond_23_flottenmanoever

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks