John Garth

 4,5 Sterne bei 39 Bewertungen

Lebenslauf von John Garth

John Garth studierte englische Literatur in Oxford. Er arbeitet als Journalist für verschiedene Tageszeitung, u.a. die »Times« und den »Telegraph«. Zuletzt erschien von ihm »Tolkien und der Erste Weltkrieg«. Das Buch wurde mehrfach ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von John Garth

Cover des Buches Die Erfindung von Mittelerde (ISBN: 9783806242607)

Die Erfindung von Mittelerde

 (30)
Erschienen am 01.02.2021
Cover des Buches Tolkien und der Erste Weltkrieg (ISBN: 9783608984514)

Tolkien und der Erste Weltkrieg

 (8)
Erschienen am 04.01.2021
Cover des Buches Tolkien und der Erste Weltkrieg (ISBN: 9783844515138)

Tolkien und der Erste Weltkrieg

 (0)
Erschienen am 31.03.2014
Cover des Buches Tolkien And The Great War (ISBN: 0618574816)

Tolkien And The Great War

 (1)
Erschienen am 01.06.2005
Cover des Buches BOY SCOUTS ON THE TRAIL (ISBN: 9781150654367)

BOY SCOUTS ON THE TRAIL

 (0)
Erschienen am 23.03.2010

Neue Rezensionen zu John Garth

Cover des Buches Die Erfindung von Mittelerde (ISBN: 9783806242607)Anna0807s avatar

Rezension zu "Die Erfindung von Mittelerde" von John Garth

Leider wurde mir die Gesamtheit der Informationen aufgrund mangelnden Wissens bzgl. Tolkiens frühen Werken nicht ganz klar
Anna0807vor einem Monat

Mittelerde ist schon seit meiner Jugend eine Welt, die mich sehr fasziniert. Ich habe schon mehrfach die Filme geschaut und auch der Ableger über die Reise der des Hobbits Bilbo Beutlin habe ich schon mehrfach geschaut. Ich mag die Landschaft, die vielen Details und den sehr ausgeprägten Weltaufbau sehr gerne. Auch die unterschiedlichen Sprachen, die für mich immer so fantastisch und fremdartig wirken, gefallen mir sehr. Besonders spannend finde ich auch die verschiedenen Völker und die sonderbaren Wesen, die sich in den verschiedenen Bereichen von Mittelerde finden lassen. 

Schon zu Beginn des Buches wurde mir schnell klar, dass es in diesem Buch unendlich viele Informationen rund um Tolkiens Leben, seine Beziehungen und seine Erlebnisse gibt. Schnell wurde mir bewusst, dass Tolkien sein Leben und seine Erlebnisse in der Welt von Mittelerde und allgemein in seinen Erzählungen verarbeitet hat. Der Autor versteht es sehr gut dem Leser die kleinsten Details in der Geschichte sachlich darzulegen und diese in einen Kontext zu Tolkiens Leben zu bringen. Besonders spannend fand ich hier den isländischen Einfluss auf das Design der Hobbit-Behausungen. Ebenfalls gut gefallen hat mir die Ausarbeitung über den Einfluss aus allen vier Himmelsrichtungen. Der Autor bezog sich hierbei nicht nur auf einen Bereich, sondern auf so ziemlich alles erdenkliche, was die Welt von Mittelerde auch nur irgendwie betrifft. Es geht um Landschaften, Sprache, Menschen und Beziehungen, um Glauben, Verhalten und Götter. 

Und auch wenn es viele sehr interessante Fakten gab, die mich absolut in ihren Bann ziehen konnten, habe ich mich mit dem Buch doch etwas schwer getan. Um alles Wissen aus diesem Buch zu verstehen und in sich aufzunehmen ist in meinen Augen eine umfassende Kenntnis von Tolkiens Werken unverzichtbar. Mir fehlte dieser Überblick und diese Kenntniss leider vollkommen. Hilfreich wäre es gewesen, wenn es eine Art Verzeichnis am Ende gäbe, die den Inhalt der verschiedenen Werke kurz erklärt bzw. wiedergibt. Oder aber eine kurze Einführung in die Werke, die Grundpfeiler und die wichtigsten Personen. Da es so etwas nicht gab war ich oft verloren, konnte nicht einordnen um welche Geschichte es geht und wie das jetzt mit den genannten Verbindungen zusammenhängt. 

Desweiteren lassen mich die vielen Abbildungen etwas zwiegespalten zurück. Generell liebe ich Abbildungen in Büchern, besonders in Sachbüchern. Hier fehlte mir an vielen Stellen aber eine richtige Einbindungen der Abbildungen in das Geschriebene, z.B. in Form von Verweisen auf eine bestimmte Abbildung. Natürlich machten die Darstellungen an den jeweiligen Stellen durchaus Sinn, aber mir hat ein Verweis dennoch oft gefehlt. 

Als letzten Punkt möchte ich noch anmerken, dass mir eine Karte von Mittelerde sehr gefehlt hat. Also ein allumfassende Karte oder mehrere Karten, die Teile von Mittelerde abbilden. Mir viel es besonders bei Örtlichkeiten teilweise sehr schwer mir diese räumlich und örtlich vorzustellen.


Insgesamt ist dieses Buch ein Hingucker und es macht auf jeden Fall Spaß das Buch durchzublättern, einzelne Abschnitte zu lesen und sich von der Welt inspirieren und faszinieren zu lassen. Der Autor stellt die Informationen sehr gut heraus und der Schreibstil ist gut verständlich. Leider fehlte mir aufgrund des mangelhaften Vorwissens teilweise der Kontext oder auch das Verständnis für Tolkiens Welt. Für absolute Fans der Welt ist dieses Werk bestimmte eine tolle Ergänzung zu ihrer Sammlung und auch für Wissbegierige finden sich hier viele tolle Informationen. Mich konnte es schlussendlich aber nicht ganz überzeugen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Erfindung von Mittelerde (ISBN: 9783806242607)Lena_Sophies avatar

Rezension zu "Die Erfindung von Mittelerde" von John Garth

Für alle Tolkien-Fans
Lena_Sophievor 3 Monaten

Herr der Ringe und der Hobbit sind wohl so ziemlich jedem ein Begriff, würde ich mal behaupten. Wer es nicht gelesen/gesehen/keks hat, der hat zumindest schon mal davon gehört oder wenigstens eine grobe Ahnung, dass diese Geschichten existieren. Lange Zeit gehörte ich auch zu denen, die Tolkien noch nicht in seinem Bann hatte, weil ich mich zum Beispiel weder an das meterdicke Buch, noch an die gefühlt Jahrzehnte langen Filme von Herr der Ringe herangewagt hatte. Der Umfang hat mich nicht nur abgeschreckt, sondern regelrecht vergrault, bis ich vor nicht allzu langer Zeit mehr oder weniger gezwungenermaßen in den Genuss der Filme von HdR kommen „durfte“. Ich fand sie mindestens 50% zu lang und unglaublich verwirrend, aber was sich festgesetzt hat, war die Begeisterung für den Schauplatz Mittelerde. 


Die Welt, die Tolkien kreiert hat, diese unfassbar komplexe, umfassende, faszinierende Welt, hat irgendwo ihre Wurzeln. Und um diesen Wurzeln näher auf den Grund zu gehen, habe ich mich für dieses Werk von John Garth entschieden. Es hat was von einer Gedichtinterpretation damals in der Schule, wenn man den historischen Kontext des Geschriebenen und die damalige Situation des Autors mit dem Gedicht in Einklang gebracht und anhand dessen analysiert hat. Etwa so geht John Garth hier auch vor, er durchstreift Tolkiens Leben und bekannte Länder und Gegenden und setzt das mit Mittelerde in Bezug, die Entwicklung der fiktiven Welt direkt kombiniert mit und aufgebaut auf den Begebenheiten der realen.


Mir hat es, auch als erst kürzlich geschlüpfter Mittelerde-Fan, viel Spaß gemacht, den Ursprüngen dieses Universums mithilfe von John Garth auf den Grund zu gehen. Hier und da waren die geschichtlich Ausführungen etwas trocken, aber damit wäre vielleicht zu rechnen gewesen. Ich habe so viele Dinge gelernt, die ich mir nie hätte vorstellen können, Zusammenhänge entdeckt, die mir komplett neu waren. 

All das gepaart mit unzähligen Fotografien, Karten und Illustrationen ergibt ein wunderschönes Gesamtwerk, an dem ich mich festgebissen und welches ich an einem Nachmittag durchgestöbert habe. Mir gefällt auch, dass das Buch nicht so überdimensioniert, sondern verhältnismäßig handlich ist, sodass man angenehm drin blättern kann.


Mein Fazit:
Wie gesagt hier und dort etwas dröge, aber im Großen und Ganzen wirklich interessant und eine Bereicherung jeder Bibliothek eines Mittelerde-Fans.

Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen!

Kommentare: 1
3
Teilen
Cover des Buches Die Erfindung von Mittelerde (ISBN: 9783806242607)MatthiasBreimanns avatar

Rezension zu "Die Erfindung von Mittelerde" von John Garth

Für Tolkien Fans ein Muss!
MatthiasBreimannvor 5 Monaten

Wer kennt sie nicht, „Der Herr der Ringe“, „Der Hobbit“, „Das Silmarillion“, und viele weiter Bücher des berühmten Autor und Pionier des Fantasy – Genres, J. R. R. Tolkien.

Einiges ist bekannt, vieles wird spekuliert was die Hintergründe angeht. So hat der Autor, John Garth sich in seinem neuesten Werk dazu entschieden genau jene Hintergründe zu beleuchten. Nämlich wie Tolkien überhaupt auf die Ideen zu seinen Werken kam. Welche Inspirationsquellen benutzte Tolkien.

Wie entstanden die Schauplätze, die Geschichte, die Figuren, die Namen, die Landschaften, uvm.

In diesem Werkngeht der Autor eben auf jene Fragen ein und versucht sie schlüssig mit dem Leben Tolkiens aufzuzeigen und zu zu klären.

Zum Buch ist zu sagen, dass es wirklich vieles an Informationen enthält, was selbst eingefleischten Tolkienfans neu ist bzw. sein könnte. Dazu sind unzählige Illustrationen, Originalfotos, Originalauszüge aus Tolkiens Schriften, Notizen, Werken, uvm., Briefe, andere Bücher, vorzufinden sind. Dazu ist das Werk selbst in 11 Kapiteln aufgeteilt. Von „England und das Auenland“ bis „Handwerk und Industrie“. So erhält der Leser nicht nur viele Einblicke in Tolkiens Inspirationsquellen, sondern eben auch zu seinen Büchern, sowie sein Leben.

Es ist ein wunderbarer und gekonnter Mix aus Zusammenfassung, Tolkiens Werke, Geographie, Geschichte und die Biographie Tolkiens, sowie Lexika. So das es entweder zum Durchlesen geeignet ist, oder als Nachschlagewerk verwendet werden kann.

Der Autor gibt dazu selbst an und enthält dem Leser diese Information nicht vor, dass einiges Bekannt ist und von Tolkien oder seinem Sohn niedergeschrieben wurde, doch vieles eben doch Theorien sind und wahrscheinlich bleiben werden. Dennoch muss man sagen, dass es sehr schlüssig und nachvollziehbar ist, was der Autor in diesem Buch erklärt, wie Tolkien auf die gesamten Ideen zu seinen berühmtesten Werken kam.

So ist jenes Buch, für alle Tolkienfans nur zu empfehlen, wenn nicht gar ein Muss!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 58 Bibliotheken

von 15 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks