John Gray Men Are from Mars, Women are from Venus. Männer sind anders. Frauen auch, englische Ausgabe

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Men Are from Mars, Women are from Venus. Männer sind anders. Frauen auch, englische Ausgabe“ von John Gray

Read by the author and designed for repeated listening, this is the audio version of the book about improving communication within relationships, helping both sexes get what they want from love and friendship. (Quelle:'Audio-Kassette/16.09.1996')

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Men are from Mars, Women are from Venus" von John Gray

    Men Are from Mars, Women are from Venus. Männer sind anders. Frauen auch, englische Ausgabe
    wunky

    wunky

    04. June 2012 um 18:28

    John Gray beschreibt in seinem Buch "Men are from Mars, Women are from Venus" die Unterschiede zwischen Mann und Frau in Denken, Handeln und Ausdrucksweise, die Konflikte, die deswegen zwischen den beiden Geschlechtern entstehen können und wie man diese unter Umständen vermeiden kann. Der Autor behauptet zurecht, dass er sich auf diese Thematik versteht. Schließlich iist er nicht umsonst schon seit vielen Jahren als Paar- und Familientherapeut tätig - und das mit großem Erfolg. Seine grundlegende Idee dazu, die Beziehungen zwischen Mann und Frau zu vereinfachen und harmonischer zu gestalten (sei es nun in der Ehe , auf Arbeit, eine Freundschaft, Geschwister oder was auch immer), ist ganz einfach: Statt das, was der Gegenüber vom anderen Geschlecht sagt oder tut, so auszulegen, wie jemand vom eigenen Geschlecht es meinen würde, soll man innehalten und nachdenken, was der andere wirklich damit meint. Dazu gibt er uns in seinem Buch Hilfsmittel zur Hand: Er beschreibt, was Männer sagen und was sie damit meinen und was dagegen Frauen in das Gesagte hineininterpretieren etc. Das Prinzip ist sicherlich gut, und wer wirklich Beziehungsprobleme hat, ist mit diesem Buch sicherlich gut bedient. Allerdings war es so gar nicht das, was ich mir erwartet hatte. Ich hatte eher einen amüsanten und humorvollen Vergleich der beiden Geschlechter erwartet, was sicherlich auch durch den doch recht lustigen Titel bewirkt wurde. Das ist allerdings nicht der Fall: Das Buch ist in recht ernstem, wenn auch anschaulichen und verständlichen Stil geschrieben. Das Buch war daher für mich persönlich ein Flop (und das verschiedene Punkte dauernd wiederholt werden - auf Seite 50 hatte ich bereits mindestens 4 Mal gelesen, dass Frauen es nur gut meinen, wenn sie Männern helfen wollen, Männer aber dann denken, wir halten sie für vollkommen unfähig - machte es für mich auch nicht besser), daher die schlechte Bewertung. Für andere Leser, die sich einen solchen ernsten Ratgeber erwarten, ist es sicherlich keine schlechte Wahl.

    Mehr