John Green

 4,3 Sterne bei 22.499 Bewertungen
Autorenbild von John Green (©Marina Waters 2016 / Quelle: Penguin Random House UK)

Lebenslauf

John Michael Green wurde am 24. August 1977 in Indianapolis, Indiana geboren. Bekannt wurde er durch den Videoblog, den er zusammen mit seinem Bruder Hank Green betreibt. Mittlerweile zählt es zu den 100 meistgesehenen auf YouTube. Green wuchs in Orlando, Florida auf, besuchte die Indian Springs Schools in Birmingham, Alabama und studierte anschließend Englisch und Vergleichende Religionswissenschaften am Kenyon College Ohio. Sein erstes Berufsziel war Pastor, welches er nach nach einschneidenden Erfahrungen als Kaplan in einem Kinderkrankenhaus verwarf. Sein Debütroman »Eine wie Alaska« wurde international ausgezeichnet, u.a. mit dem »Michael L. Printz Award« für besonderes Verdienste um die Jugendliteratur. Die deutsche Ausgabe war 2008 gleich zweimal für den »Jugendliteraturpreis« nominiert.

Alle Bücher von John Green

Cover des Buches Das Schicksal ist ein mieser Verräter (ISBN: 9783423086417)

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

 (12.773)
Erschienen am 01.06.2014
Cover des Buches Eine wie Alaska (ISBN: 9783446246676)

Eine wie Alaska

 (2.533)
Erschienen am 16.05.2014
Cover des Buches Margos Spuren (ISBN: 9783446249547)

Margos Spuren

 (1.950)
Erschienen am 26.07.2015
Cover des Buches Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken (ISBN: 9783423627016)

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

 (708)
Erschienen am 23.05.2019
Cover des Buches Tage wie diese (ISBN: 9783401602684)

Tage wie diese

 (565)
Erschienen am 18.09.2017
Cover des Buches Will & Will (ISBN: 9783570308851)

Will & Will

 (553)
Erschienen am 08.09.2013

Interview mit John Green

Interview mit John Green im Juli 2012

1. Du hast ja bereits einige Bücher geschrieben - und alle unterscheiden sich sehr, was die Hauptfiguren, Themen und Geschichten angeht. Welches Buch liegt dir am meisten am Herzen und wieso?

„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ (The Fault on Our Stars“ ist mir wohl am nächsten, weil ich eine lange Zeit – mehr als 10 Jahre – daran geschrieben habe. Auch wurde ich durch Freunde dazu inspiriert, die mittlerweile gestorben sind. Mein erstes Buch „Eine wie Alaska“ war auch sehr persönlich – aber ich habe es vor langer Zeit geschrieben, weshalb es sich nicht ganz so aufregend anfühlt.

2. Für einige deiner Bücher hast du mit anderen Autoren zusammen gearbeitet, z.B. David Levithan, Maureen Johnson und Lauren Myracle. Gibt es noch andere Autoren, mit denen du gern mal zusammen ein Buch schreiben würdest?

Es gibt so viele talentierte Autoren von Jugendbüchern auf der ganzen Welt und ich bin mir sicher, dass ich die Zusammenarbeit mit vielen davon genießen würde. Doch zurzeit bin ich ganz froh allein zu schreiben. Bei mir ist der Wunsch gemeinsam zu schreiben durchs Alleinsein entstanden: Autoren verbringen sehr viel Zeit nur mit sich selbst und es kann eine ziemlich einsame Arbeit sein, weil niemand wirklich weiß, was du den ganzen Tag über tust. Aber aktuell mache ich sehr viel gemeinsam mit meinem Bruder bei YouTube, woran auch viele andere Leute beteiligt sind. Deshalb fühle ich mich momentan nicht wirklich allein.

3. Dein Sohn ist 2 Jahre alt. Welche Bücher liest du ihm vor und glaubst du, dass er mal ein leidenschaftlicher Leser wird?

Henry mag Bücher über Feuerwehrmänner, Laster und Dinosaurier. Aber er ist kein riesiger Bücherfan und natürlich habe ich mir deshalb schon Gedanken gemacht, dass ihm Lesen keinen Spaß machen könnte, wenn er älter ist. Doch noch ist es viel zu früh um sich über solche Dinge Sorgen zu machen. Er wird sein eigenes Leben haben, und doch hoffe ich, dass dieses die Freuden und die tröstende Wirkung gute Bücher zu lesen beinhalten wird.

4. In deinem neuen Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ erfindest du ein Medikament namens Phalanxifor. Stell dir vor, dass du die Möglichkeit hättest 3 wirklich wichtige Dinge zu erfinden, welche wären das wohl?

1. Ich würde ein Medikament erfinden, dass alle Krebsarten heilt! 2. Ich würde ein viel schnelleres drahtloses Internet erfinden, das ohne große Infrastruktur wie Antennen und ähnliches bis in die Entwicklungsländer reicht. 3. Ich würde eine Maschine erfinden, die Kohlendioxid filtert und somit die globale Erderwärmung reduziert.

5. Leser bemerken bei deinen Büchern häufig, dass du genauso gut aus Sicht eines Mädchens wie aus der eines Jungen schreiben kannst. Ist es für dich manchmal schwierig dich in die verschiedenen Figuren hineinzuversetzen oder denkst du, dass Mädchen und Jungen eigentlich gar nicht so verschiedenen sind?

Ich denke, dass Mädchen sicherlich anders sind als Jungen, aber das Schreiben ist immer ein Vorgang der des Vorstellungsvermögens: wenn man einen Roman schreibt, wird man immer auch über Menschen schreiben, die man nicht selbst ist. Für mich ist das eine der schönsten Sachen am Schreiben. Außerdem schreibe ich nicht aus einer männlichen oder weiblichen Perspektive. Ich schreibe aus der Perspektive einer bestimmten Figur. Das ist etwas ganz anderes. So ist Hazel zum beispiel weiblich, aber sie ist eine ganz einzigartige weibliche Person. Und aus dieser Einzigartigkeit heraus zu schreiben, das ist für mich sehr wichtig.

6. Was gefällt dir am besten daran Autor zu sein und deine Leser mit deinen Geschichten zu berühren? Wie fühlt es sich für dich an, wenn du erfährst, dass deine Geschichten Leser sogar zum weinen bringen?

Es geht mir keinesfalls darum meine Leser zum weinen zu bringen; ich versuche nur eine Geschichte zu erzählen, die so echt ist wie möglich. Manchmal haben sie traurige Teile, doch mir ist am wichtigsten, dass meine Bücher humorvoll sind. Ich liebe meinen Job und bin sehr glücklich ihn zu haben, aber um ehrlich zu sein, ist das, was ich am meisten am Schreiben liebe… das Schreiben. Ich bin sehr dankbar, dass mich die Leser gefunden und ihnen meine Bücher gefallen haben, und ich denke nicht, dass ich schreiben würde, wenn ich nicht diese Leser hätte. Doch am meisten liebe ich es ganz in der Geschichte zu sein und an nichts anderes zu denken. Das ist wirklich großer Spaß und ich kenne nichts Vergleichbares.

7. Du nutzt sehr aktiv die Möglichkeiten des Internets wie Facebook, Youtube und Blogging. Was denkst du, wie sehr dir das geholfen hat deine Karriere anzukurbeln?

Ja, wenn es Youtube nicht gäbe, dann wären meine Bücher keine Bestseller. (Meine anderen Social-Media-Kanäle gibt es nur, weil die Youtube-Videos, die ich mit meinem Bruder mache, so bekannt sind.)

8. Kannst du uns von den tollsten Erlebnissen erzählen, die du als bekannter Autor hattest?

Nun, ich fühle nicht wirklich wie ein berühmter Autor, aber es war wirklich wundervoll im Januar mit meinem Bruder und seiner Frau durchs Land zu fahren und tausende Leser zu treffen. Ich habe so viele schöne Erinnerungen an diese Reise. Die Menschen, die wir auf dem Weg kennenlernten waren so großherzig und freundlich.

9. Gibt es ein Thema, über das du schon immer mal schreiben wolltest und nur noch nicht den richtigen Weg dazu gefunden hast?

Es gibt viele solcher Geschichten. All diese Geschichten – und mein Wunsch einen Weg zu finden diese zu erzählen – bringen mich zum Schreiben. Zum Beispiel habe ich mehr als 5 Jahre lang versucht diese Geschichte über eine verlassene Insel zu schreiben, aber es funktioniert einfach nicht. Vielleicht wird es immer so bleiben. Oder vielleicht werde ich eines Tages einen guten Weg in die Geschichte finden. Wir werden es sehen!

10. Abschließend sind wir natürlich sehr neugierig: Kannst du uns schon verraten, ob du gerade an einem neuen Buch schreibst und falls ja, wovon es handeln wird?

Ich habe begonnen an ein paar verschiedenen Geschichten zu arbeiten, doch ich weiß nie, welche sich eventuell zu einem Buch entwickelt. Ich brauche meist ein paar Jahre um einen Roman zu schreiben., weshalb es noch eine Weile dauern wird, bis ich hierzu wirklich etwas sagen kann.

Videos

Neue Rezensionen zu John Green

Cover des Buches Will & Will (ISBN: 9783570308851)
Libby196s avatar

Rezension zu "Will & Will" von John Green

Ganz anders als gedacht
Libby196vor 3 Tagen

Laut Titel und Klappentext habe ich eine Geschichte erwartet, die sich um die beiden Wills dreht (eigentlich habe ich auch eher an eine Liebesgeschichte zwischen den beiden gedacht). Dabei lernen die Wills sich erst nach der Hälfte des Buchs überhaupt kennen, haben danach gar keinen Kontakt und treffen nur am Ende nochmal kurz aufeinander. Eigentlich hätte das Buch vielleicht besser "Tiny und die zwei Wills" geheißen. Denn um Tiny (Will 1 bester Freund und späteres Love Interest von Will 2) ist eigentlich viel mehr die Hauptfigur.

Ansonsten gibt es ein paar typische Teenager-Irrungen-und-Wirrungen, aber nichts, was mich aus den Socken gehauen hätte. Vielleicht lag es an der Übersetzung, aber viele Dialoge fand ich merkwürdig. Und die ganzen Liedtexte klingen im Original wahrscheinlich auch besser/sinnvoller.

Es werden einige wichtige Themen angesprochen, darunter auch Depressionen, durch den Umgang der Protagonisten damit und die oft merkwürdigen Formulierungen kam der Ernst des Themas aber irgendwie nicht richtig rüber.

Cover des Buches Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken (ISBN: 9783423627016)
LilMeowMinYoongis avatar

Rezension zu "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" von John Green

I Like Turtles
LilMeowMinYoongivor 23 Tagen

Die Thematik des Buchs interessierte mich sehr. Die menschliche Psyche fasziniert mich genauso wie die Protagonistin Aza, welche in Gedankenspiralen gefangen ist. Kein Entkommen in Sicht, nur die grässlichen Zwangsstörungen scheinen ihr Leben zu formen. Das Leben (wenn man es so nennen darf) mit der psychologischen Erkrankung wird im Roman ergreifend dargestellt, was mir sehr gut gefallen hat.

Die Handlung dagegen konnte mich leider nicht überzeugen. Insgesamt passiert sehr wenig. Somit läuft die „Handlung“ nur so vor sich hin, was bei den wenigen Seiten echt schade ist. Da hat mir der Film noch mehr gefallen es passiert einfach mehr.

Aber das Ende der Geschichte fand ich perfekt. Es ist kein hochgelobtes Happy End, sondern spiegelt sehr schön die ganze Entwicklung wieder. Es zeigt, dass nicht immer alles perfekt enden kann und es dennoch Hoffnung gibt, wenn man sich selber nicht aufgibt sondern weiterkämpft

Cover des Buches Eine wie Alaska (ISBN: 9783446246676)
littleprimroses avatar

Rezension zu "Eine wie Alaska" von John Green

Große Jugendliteratur
littleprimrosevor einem Monat

Nicht das beste Buch von John Green, dennoch ein tolles Buch. „Eine wie Alaska“ ist schön, berührend und traurig. Der erste Teil zieht sich etwas, dafür ist der zweite Teil überraschend und intensiv. Wie immer bei John Green strahlt das Buch vor allem durch die tollen Charaktere. Ein rührendes Buch für Jugendliche, aber auch für erwachsene Leser absolut lesenswert.

Gespräche aus der Community

Du bist verliebt oder hast gerade Liebeskummer? Wir sammeln für Dich und mit Dir die schönsten Zitate und Sprüche über die Liebe aus unseren Lieblingsbüchern!

In den letzten Wochen haben wir auf Facebook jede Menge Buchzitate gesammelt und diese stießen auf großen Anklang bei den Lesern. Deswegen würden wir das nun gerne auch auf LovelyBooks machen und sammeln hier mit Euch gemeinsam die besten, schönsten, kreativsten und romantischsten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe und Liebeskummer aus Euren Lieblingsbüchern.

So können wir uns gegenseitig besonders schöne Bücher aus dem Bereich Liebe empfehlen und man hat auch immer ein Zitat, wenn man es mal für Karten etc. benötigt. Ich entdecke über solche Sprüche und Zitate auch sehr oft Bücher für mich, die ich erst wegen dem Cover gar nicht gelesen hätte. Wenn aber jemand einen Spruch daraus twittert oder in einer Rezension etwas zitiert, dann macht mich das neugierig auf den Roman. 


Hier drei wunderbare Beispiele:
.........................................................................................................

"Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie da gewesen du bist." John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

“Manchmal gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.“ Kai Meyer "Arkadien fällt"

Du bist wunderschön. Ich gehe langsam auf Dich zu und bemerke, dass auch andere Dich beobachtet haben. "Kennen Sie diese Frau?" fragen sie mich neidisch, und während Du mir zulächelst, sage ich einfach nur die Wahrheit: "Besser als mein eigenes Herz." Nicholas Sparks "Weit wie das Meer"

..........................................................................................................

Wie es geht? Einfach beim Lesen den Spruch zum Thema Liebe merken & danach hier eintragen sowie das Buch anhängen! Bitte nicht mehr als fünf Sätze bzw. keine ganzen Textpassagen posten. Inspiration gefällig - ab in unsere Stöberecke Liebesromane und weiteren Nachschub fürs Herz entdecken!
Zum Thema
188 Beiträge
OurBooksMeetingPoints avatar
Letzter Beitrag von  OurBooksMeetingPointvor 6 Jahren
>>"Du bringst mich dazu, erst zu denken und dann zu handeln, Du bringst mich dazu, eine bessere Person - ein besser Lux, was auch immer - sein zu wollen." Ich sah jetzt direkt zu ihm auf, blickte ihm in die Augen. "Du bist eine gute Person."<< -Opal (Jennifer L. Armentrout)

"How will I ever get out of the labyrinth?"

Arguably, John Green is one of the masters of teen fiction. His novels have been translated into numerous languages and sold millions of copies worldwide. This month's bookclub will address John Green's debut novel Looking for Alaska.

Looking for Alaska is the heartbreakingly beautiful story of Miles who never fit in anywhere, his boarding school friends Colonel and Takumi and the somewhat mysterious Alaska. It also shows how just one mistake, one oversight can change everything ... Discover John Green's debut with us! 

Join our  Let's Read in English book club and discuss great novels each month. Usually, there won't be any free books but you are welcome to discuss every book at your own convenience. If you participate actively (around 5 substantial posts), you can also earn a lottery ticket for the raffle at the end of the year! 

More about the book 
Before . Miles "Pudge" Halter's whole life has been one big non-event. Then he heads off to the sometimes crazy, possibly unstable, and anything-butboring world of Culver Creek Boarding School, and his life becomes the opposite of safe. Because down the hall is Alaska Young. The gorgeous, clever, funny, sexy, self-destructive, screwed-up, and utterly fascinating Alaska Young pulls Pudge into her world, launches him into a new life, and steals his heart.
After. Nothing is ever the same. 


More about the author
John Green was born in 1977 and initially became famous as a vlogger along with his brother Hank Green. His debut novel Looking for Alaska was awarded with the Michael L. Printz Award. The German edition was nominated for the Jungedliteraturpreis. His most famous novel is The Fault in Our Stars which was, like Paper Towns, also made into a movie.

That sounds like a novel you'd enjoy? Great, come and join our book discussion. I'm looking forward to a great book club in May with you! 

You are welcome to discuss the book in English. If you feel more comfortable doing it in German - no problem! Please feel free to use whatever language you are most comfortable with. 

You love to read in English? Perfect! You can now join the Let's Read in English Challenge 2017 to read and discuss books with other readers.
87 Beiträge
Ich verlose einige Bücher zur Feier meiner 200 Booktube Abonnenten.
Wie und was kann man gewinnen:
https://www.youtube.com/watch?v=SHQW70Vzd3A

Ihr könnt nur durch Youtube teilnehmen! Bitte beachtet, dass ich die Beiträge hier und sonst nirgendwo nicht berücksichtigen werde!

Welche Bücher könnt ihr gewinnen?
Das Schicksal ist ein mieser Verräter- J.Green.
Deadline- Simon Kernick.
Die Erbin- Konsalik.
Jack Flint Band 1- Joe Donelly.


Viel Spaß und viel Glück!
1 BeiträgeVerlosung beendet
Haihappen_Uhahas avatar
Letzter Beitrag von  Haihappen_Uhahavor 8 Jahren
Heute könnt ihr noch teilnehmen!! :)

Zusätzliche Informationen

John Green wurde am 24. August 1977 in Indianapolis geboren.

John Green im Netz:

Community-Statistik

in 19.314 Bibliotheken

auf 1.713 Merkzettel

von 467 Leser*innen aktuell gelesen

von 499 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks